Diablo Immortal: Erzielt trotz Kritik täglich über eine Million US-Dollar Gewinn

Trotz der verheerenden Kritik schafft es der Mobile-Titel Diablo Immortal täglich Einnahmen von über einer Million US-Dollar zu generieren.

Wie aus den Daten von AppMagic hervorgeht, kann der letzten Monat veröffentlichte und mittlerweile über zehn Millionen Mal heruntergeladene Mobile-Titel Diablo Immortal trotz anhaltender Kritik konstant starke Einnahmen vorweisen.

Während die täglichen Einnahmen mit 2,4 Millionen US-Dollar etwas mehr als eine Woche nach dem Start ihren Höhepunkt erreichten, liegen sie zum aktuellen Zeitpunkt, über einen Monat nach der Veröffentlichung, immer noch bei mehr als einer Million US-Dollar pro Tag.

Bereits kurz nach dem Start sah sich Diablo Immortal aufgrund seines Mikrotransaktionsmodells starker Kritik ausgesetzt. Ein am Eröffnungswochenende des Spiels veröffentlichter Bericht berechnete, dass Spieler ganze 110.00 US-Dollar berappen müssen, um ihren Charakter auf das höchste Level zu bringen.

Fans zeigten sich wenig erfreut und machten ihrem Ärger via Social Media Luft. Auf Metacritic fiel die User-Bewertung von Diablo Immortal Anfang Juli mit 0,2 von 10 Punkten auf den Allzeit-Negativrekord.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

77 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Lucky Mike 4 45940 XP Hooligan Treter | 05.07.2022 - 13:10 Uhr

    Da die trotz Kritik richtig Kohle machen, wird vermutlich auch der Grund sein, weshalb man auf Kritik einfach gar nix gibt. Fanwünsche und Feedback? Für was? Siehe Diablo, Battlefield, CoD, Need4Speed usw. usw. usw….

    1
  2. Tisteg80 6530 XP Beginner Level 3 | 05.07.2022 - 13:19 Uhr

    Täglich 1 Million Gewinn… Junge, Junge, es ist schon krass. Das sendet leider ganz falsche Signale.

    1
  3. LeroyWasHere 14140 XP Leetspeak | 05.07.2022 - 13:31 Uhr

    Die Menge an Geld die man da reinstecken kann ist schon kriminell, dafür bekommt man einen Neuwagen. Ich hoffe es werden bald europaweite gesetzte geschaffen die das regulieren und wenigstens Kinder schützen. Es sollte auch eine Option Pflicht werden die nach dem ersten kauf aktiviert wird und die gesamten Ausgaben von Microtransen vor dem nächsten Kauf in einem Fenster darstellt. Vielleicht bringt das den einen oder anderen zur Vernunft wenn er genau sieht wie viel Geld er für Pixelmüll ausgegeben hat.

    2
  4. wald76 1460 XP Beginner Level 1 | 05.07.2022 - 13:32 Uhr

    Ich verstehe den ganzen hate nicht. Das Spiel macht Spaß beim zocken läuft flüssig, lässt sich gut steuern und kostet nichts. Wer Geld investieren will, kann das ja bei eh allen Spielen schon tun. Welches Spiel heutzutage lebt nicht von ingame käufen. Also warum jetzt bei dem Game aufregen? Ich nehms gelassen. 🤷🏻‍♂️😉

    1
  5. MAPtheMOP 8100 XP Beginner Level 4 | 05.07.2022 - 15:46 Uhr

    Finds an sich gar nicht schlecht. Hatte spielerisch kaum was zu meckern. Design ist ebenfalls super. Allerdings ist nach der Hauptquest irgendwie auch die Luft raus. Stupides grinden ohne echtes Ziel motiviert auf Dauer nicht. PvP mal zur Abwechslung witzig aber kaum spannend. Irgendwie fehlt mir da die langfristige Strategie, wie man mich bei Laune halten will, damit ich überhaupt in eine Situation komme, wo ich gern auch Geld investieren würde.

    1
  6. ObitheWan 23895 XP Nasenbohrer Level 2 | 05.07.2022 - 17:12 Uhr

    Stell dir vor du hast ein Eiscafe. Jeden Tag kommt ein mürrischer Kunde rein, motzt über deinen Laden, deinen Service und dein Eis. Kein gutes Haar lässt er an dir. Dann legt er 20 EUR auf den Tisch und bestellt das teuerste Eis, was du hast…jeden Tag. Wie ernst würdet ihr diesen Kunden nehmen?

    5
    • Thor21 54305 XP Nachwuchsadmin 6+ | 05.07.2022 - 22:07 Uhr

      Oder im Bordell. Kunde jammert über die unverschämt hohen Preise und dass er sich das auf Dauer sicher nicht gefallen lassen wird und ist seit einem halben Jahr zahlender Kunde.

      DEM Bordell hat er es ja mal richtig gezeigt *lol*

      2
    • Lucky Mike 4 45940 XP Hooligan Treter | 06.07.2022 - 13:32 Uhr

      Ja ist leider so, das System dass dahinter steckt ist total widerlich. Kindern und Leuten das Geld aus der Tasche ziehen, die es nicht besser wissen oder nicht anders können (ev. Sucht?). Und dann gibt es noch welche die das auch noch gut heißen 🤣. Zum Glück ist die EU da endlich mal dran. Hoffentlich kommt was gutes dabei rum. Das ist doch nicht normal mit nem Game dass erst soviel Kritik bekommen hat, auch noch nach Release und dennoch ne Mille pro Tag 🤑🤑🤑. Aber schlechte PR ist halt auch PR. Odet heutzutage sogar die bessere PR?

      1
  7. Malukai 17680 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 11.07.2022 - 22:32 Uhr

    „Diablo Immortal: Erzielt trotz Kritik täglich über eine Million US-Dollar Gewinn“ da ist der Fehlerteufel drin. Einnahmen sind kein „Gewinn“ sonder Einnahmen/Umsatz. Blizzard erzielt also am Tag eine Millionen Umsatz. Davon müssen die Kosten abgezogen werden und dann hat man den gewinn, dürfte dann deutlich unter der Million liegen.

    0

Hinterlasse eine Antwort