Dishonored: Die Maske des Zorns

Spielfreiheit durch Bugs

Dishonored: Die Maske des Zorns ist ein Sandbox-Game mit vielen Freiheiten. Man kann mit unzählig vielen Waffen, Gadgets und Spezialfähigkeiten experimentieren, um das Spiel so zu erleben, wie man es möchte. Doch die große Freiheit in …

Dishonored: Die Maske des Zorns ist ein Sandbox-Game mit vielen Freiheiten. Man kann mit unzählig vielen Waffen, Gadgets und Spezialfähigkeiten experimentieren, um das Spiel so zu erleben, wie man es möchte. Doch die große Freiheit in solchen Spielen lassen gerne Bugs zu, wodurch man sich Vorteile verschaffen kann, die von den Entwicklern so nie gedacht waren.

Zu dem Thema äußerte sich nun Co-Creative Director Harvey Smith und verriet ein paar Interessante Dinge. Aktuell arbeitet Entwickler Arkane Studios am Balancing und am Auffinden von Bugs. "Fehler zu finden, die das Spiel ruinieren oder es wenig spaßig machen, ist die finale Phase unseres Entwicklungsprozesses", so Smith.

Weiter sagte er: "Doch die ganzen Bugs, welche sich ausnutzen lassen – die, bei denen ihr euch clever fühlt, weil ihr ein Problem auf eine Weise löst, die wir so nicht erwartet haben – unterstützen wir. Manchmal lassen wir sie einfach drin, manchmal fügen wir auch eine Kleinigkeit hinzu, um diesen Bugs auf die Sprünge zu helfen. Wir versuchen aber nicht, diese zu beheben, außer es sind richtige Bugs. Aber das ist eine Ermessensfrage."

= Partnerlinks

15 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort