Double Fine Productions: Tim Schafer: Übernahme war perfekt für uns

Die Übernahme von Double Fine Productions durch Microsoft sei laut Tim Schafer perfekt für das Studio gewesen.

Microsoft verkündete auf der E3 in diesem Jahr die Übernahme von Double Fine Productions, welches von Tim Schafer geleitet wird. Der Entwickler von Spielen wie Psychonauts 2, The Cave und RAD gehört nun zur Familie der Xbox Game Studios.

Kürzlich sprach Schafer über die Übernahme von Double Fine durch Microsoft. Ursprünglich hatten beide Parteien gar nicht wegen einer Übernahme miteinander gesprochen. Doch die Bedenken Schafers, was eine Übernahme für die Identität und die Kultur des Studios bedeuten könnte, lenkte das Gespräch in diese Richtung und überzeugte ihn schließlich.

„Wir wollten nicht wirklich übernommen werden, aber wir sprachen über andere Dinge und [Microsoft] erwähnte, dass sie dies mit anderen Unternehmen taten, und diese anderen Unternehmen scheinen sehr starke Identitäten zu haben, wie Ninja Theory. Dies sind keine Unternehmen, die mit Microsoft-Produkten Geld verdienen wollen. Wir fragten [Microsoft], warum sie nach Unternehmen suchen, und sie sprachen über die Entwicklung vielfältiger, umfangreicher Inhalte für den Game Pass.“

„Ich war sehr besorgt über unsere Kultur und Identität. Sie erklärten die neue Art und Weise, wie sie diese Akquisitionen durchführen, mit nicht angeschlossenen Studios, die nicht in Microsoft integriert sind. Sie werden in Ruhe gelassen, sie machen ihr eigenes Ding und bleiben unabhängig, sind aber gut finanziert. Das klingt nach einem guten Deal.“

Für Schafer sei das der perfekte Deal gewesen. Denn, man könne weiterhin seine kreativen Spiele entwickeln und sei finanziell abgesichert.

„Ich denke, es ist perfekt für uns, denn wir können uns einfach darauf konzentrieren, unsere kreativen, verrückten Spiele zu machen, und uns keine Sorgen machen, wie wir unseren nächsten Deal machen werden. Wir jagen nicht nach unserer nächsten Finanzierung und denken darüber nach, wie viele weitere Monate an Finanzierung wir die ganze Zeit haben.“

21 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Lyk3 46580 XP Hooligan Treter | 25.06.2019 - 14:39 Uhr

    Der Game Pass ist wirklich ein guter Deal, zumindest wenn es so abläuft wie ich denke das es das tut. Wenn sie ihr Spiel im Game Pass haben kriegen sie trotzdem ein Stück vom Kuchen ab, selbst wenn keiner oder nur ein geringer Teil das Spiel letztlich spielt. Aus finanzieller Sicht ist es für die Studios, vorallem für die kleineren, ein Segen.

    jetz heißt es warten auf Brütal Legend 2 😛

    6
  2. doT 19600 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 25.06.2019 - 14:50 Uhr

    Ehrlich gesagt, sagt mit Double Fine nichts und ich müsste danach Googlen 🙈

    0
    • snickstick 165075 XP First Star Gold | 25.06.2019 - 15:22 Uhr

      Es sind MiniGames und ArcadeGames die die eher so machen. Ist als kein AAA Game zu erwarten sondern eher für die „wir haben auch Exclusive Spiele“ Sparte ala ArcadeGames. Aber vieleicht zaubern die ja nen Schädelspalter aus dem hut.

      Was die Worte oben angeht von wgen „wir können machen und die lassen uns in ruhe“ das geht aber auch nur solange gut wie MS es will und wenn die nicht mehr wollen dann werden die zu Blizzard und machen einfach dicht.

      1
      • Thegambler 105205 XP Hardcore User | 25.06.2019 - 15:43 Uhr

        Day of the Tentacle, Psychonauts 1+2, Brutal Legends, Grim Fandango, Full Throttle als „nur“ Indiegames abzustempeln wird den Klassikern aber auch nicht gerecht!

        Ich denke, dass diese Spiele den Gamepass sehr bereichern werden, denn die Mischung macht es einfach aus. Das Konzept beim GP ist ja gerade, dass weniger Druck auf einen einzigen Softwarehersteller herrscht, weil es das Gesamtpaket ausmacht.

        9
        • snickstick 165075 XP First Star Gold | 25.06.2019 - 15:57 Uhr

          Ja OK Day of the Tentacle ist echt nen super Classicer aber das ist mal schlappe 26 Jahre her. BrütalLegend war echt cool ausgedacht aber leider von der Steuerung her einfach irgenwie nicht mein, obwohl das Rock Konzept mit Jack Black mega lustig war, der rest ist wohl an mir vorbei gegeangen.

          Wir wollen aber alle echte AAA Exclusivtitel haben und nicht jede Woche nen 19,95 € 10 Stunden Arcade/indi-Game sondern wir wollen Exclusive Powergames die uns vergessen lassen das man sonst für solche Games die Konsole wechseln muss.

          1
          • Thegambler 105205 XP Hardcore User | 25.06.2019 - 16:08 Uhr

            Das eine schliesst doch das andere nicht aus 😉 Das ist wie die GaaS Games vs. Singleplayergames Diskussion. Beide haben ihre Daseinsberechtigung. Es kommt einfach auf die Mischung an.

            LG

            3
          • Bonny666 40470 XP Hooligan Krauler | 25.06.2019 - 16:22 Uhr

            Nö, wollen „wir“ nicht. Ich will ein breites Angebot. Ein Brütal Legends, Ori, Psychonauts, State of Decay, Operencia usw. hauen viele AAA Grafikblender, die jedes Jahr das Gleiche machen, sowas von in den Sack. Dagegen fühlt sich Assassins Creed, CoD und Co. an wie Massenware von der Stange. Sehen gut aus, aber nach nem F… weiterschicken 😉

            6
  3. Thegambler 105205 XP Hardcore User | 25.06.2019 - 14:53 Uhr

    Und noch eins ist sicher: Tim Schafer braucht sich nie mehr Gedanken darüber machen wie er mal Psychonauts 3, Day of The Tentacle 2 etc. finanzieren kann.

    Bin mir sicher, dass er die volle finanzielle Unterstützung für diese Projekte von MS dafür bekommt!

    3
  4. Robilein 165040 XP First Star Gold | 25.06.2019 - 15:41 Uhr

    So lässt es sich natürlich besser entwickeln, wenn man finanziell nicht unter Druck steht. Bin gespannt was für Projekte von ihnen kommen.

    1
  5. Ash2X 134500 XP Elite-at-Arms Silber | 25.06.2019 - 15:41 Uhr

    Double Fine sind ja bekannt dafür Geld zu verschleudern,da sind MS gerade richtig 😀
    Aber hey,vielleicht bekommen sie dort auch noch ein paar fähige Leute an die Hand,immerhin sind ihre Spiele ja häufig nicht schlecht,nur brauchen sie einige Jahre länger als bei anderen Teams und versemmeln nur einzelne Aspekte an denen man arbeiten kann.
    Man stelle sich vor: Ein Brütal Legend mit einem vernünftigen Kampfsystem welches der Konkurrenz nicht 8 Jahre hinterherhängt…

    0
  6. Fenistair 18625 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 25.06.2019 - 15:42 Uhr

    Das wäre auch das Schlimmste was MS tun könnte: kreativen Köpfen wie Schafer oder Fargo vorschreiben was sie zu tun haben.

    2
  7. Colton 94765 XP Posting Machine Level 2 | 25.06.2019 - 16:00 Uhr

    Ich glaube ja nicht, dass es ganz so einfach ist und die einfach machen können und sich keine Sorgen um Schließungen machen müssen, wenn sie nicht entsprechend abliefern

    0
    • Pantherbuch1980 0 XP Neuling | 25.06.2019 - 16:11 Uhr

      Wie ich im Artikel lesen konnte, werden sie ja nicht in „Microsoft“ integriert.🤔

      0
      • Colton 94765 XP Posting Machine Level 2 | 25.06.2019 - 16:36 Uhr

        Ja das hab ich auch gelesen. Aber MS wird die ja nicht aus Spaß an der Freude finanzieren 😉 aber vllt werden die halt einfach wieder ausgegliedert, sollte es nicht so laufen wie erwartet …

        0
        • Thegambler 105205 XP Hardcore User | 25.06.2019 - 21:03 Uhr

          Vermutlich ist die Übernahme so wie bei Bungie oder Bizzare Creations (Project Gotham Racing) zu verstehen. Wenn sie langfristig nicht abliefern sollten, oder der Erfolg einfach ausbleibt, dann werden sie in die Unabhängigkeit entlassen und die Markenrechte ihrer bisherigen Spiele bleiben bei Microsoft.

          @scott75
          Du magst kein Fan von Sea of thieves oder Kinect Sports sein. Ist halt so. Millionen andere Zocker hatten damit aber ihre Freude. Und ein Killerinstinkt Reboot hätte man auch nicht machen können, wenn man nicht die Rechte an dem Spiel mitübernommen hätte.

          0
          • Rapza624 50755 XP Nachwuchsadmin 5+ | 25.06.2019 - 22:37 Uhr

            So wie @Thegambler sehe ich das auch. Wenn die Studios nichts Vernünftiges liefern, wird MS auch irgendwann den Geldhahn zudrehen, bzw. die Studios wieder von dannen ziehen lassen. Und bei den ganzen mittlerweile erworbenen Studios wird vielleicht auch das einmal passieren…

            1
  8. Archimedes 181460 XP Battle Rifle Man | 25.06.2019 - 17:29 Uhr

    Wenn MS wirklich so mit den Studios umgeht wie sie es sagen, dann denke ich kann da kaum ein Studio was dagegen haben.
    Die finanzielle Unabhängigkeit ist glaube ich wirklich eine Erleichterung

    2
  9. Commandant Che 62320 XP Stomper | 25.06.2019 - 18:17 Uhr

    Ich habe in der Vergangenheit zu viele Firmenübernahmen erlebt, die dann doch vollends enttäuscht haben.
    Deswegen gebe ich auf solche Aussagen solange nichts, solange das Resultat mich nicht überzeugt.

    0
  10. scott75 33120 XP Bobby Car Schüler | 25.06.2019 - 20:56 Uhr

    Rare hätte ich schon vor 10 Jahren verkauft ! Kommt kaum was und wenn dann Mittelmaß, Sea of Thieves geht dann mal wieder !

    0
    • Ash2X 134500 XP Elite-at-Arms Silber | 26.06.2019 - 08:35 Uhr

      Rare haben aber auch viel im Hintergrund – das entschuldigt SoT natürlich nicht,aber es ist nicht so als würden sie „nichts“ machen.Nur halt nicht viele Spiele.

      0

Hinterlasse eine Antwort