Dying Light 2 Stay Human: Roadmap für die nächsten Monate vorgestellt

Techland enthüllt die Dying Light 2 Stay Human Roadmap für die nächsten Monate.

Dying Light 2 Stay Human ist ein storybasiertes Open-World-Action-Rollenspiel und die Fortsetzung des 2015 erschienenen, von der Kritik gefeierten Dying Light, das von über fünfundzwanzig Millionen Menschen auf der ganzen Welt gespielt wurde. Dieses Mal besuchen die Spieler die Stadt – die letzte Hochburg der Menschheit im Kampf gegen das Virus.

Ausgefeilte Parkour-Mechaniken ermöglichen es den Spielern, die riesige offene Welt zu erkunden und sie im taktischen Kampf einzusetzen. Vor dem Hintergrund einer verlorenen Zivilisation und der Verortung der Welt im modernen finsteren Zeitalter erfordert die Suche nach Gegenständen und der Herstellung von Ausrüstung eine kreative Herangehensweise.

Das Gameplay wechselt in einem Tag- und Nachtzyklus, sodass die Spieler es wagen können, nachts verlassene Höhlen von Infizierten zu plündern und tagsüber die dunklen Geheimnisse der Machthaber zu entdecken. Es liegt an den Spielern, sich zu entscheiden, auf welcher Seite sie stehen wollen und ihre eigene Geschichte zu schreiben.

Techland hat nun die Dying Light 2 Stay Human Roadmap für die nächsten Monate vorgestellt. Die wichtigste Information daraus ist, dass der erste Story-DLC, der für diesen Sommer geplant ist. Weitere gibt es auf der folgenden Infografik:

Dying Light 2 Stay Human, veröffentlicht von Techland, erscheint am 4. Februar 2022 für PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

33 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Sonnendeck 59990 XP Nachwuchsadmin 8+ | 27.01.2022 - 08:07 Uhr

    not bad, da ich wohl an der PEGI Version hängen bleibe werde ich auch die DLC mitnehmen, freu mich schon auf nächste Woche

    0
  2. C0lere 1760 XP Beginner Level 1 | 27.01.2022 - 08:10 Uhr

    leider in DE nur als Cut version… traurig dass es in deutschland noch immer keine künstlerische freiheit gibt…

    1
    • ZombieGott79 21620 XP Nasenbohrer Level 1 | 27.01.2022 - 08:36 Uhr

      Finde es auch nicht gut das es hier nicht uncut raus kommt. Stelle einfach meine Xbox auf ein anderes Land um und schaue ob das geht.

      0
    • Lord Maternus 161460 XP First Star Bronze | 27.01.2022 - 08:41 Uhr

      Freiheit braucht immer auch Grenzen, auch künstlerische. Es gefällt nicht immer jedem, wo diese Grenzen gezogen werden, aber das macht es nicht weniger notwendig.

      0
      • C0lere 1760 XP Beginner Level 1 | 27.01.2022 - 09:48 Uhr

        und sehr häufig macht es schlicht keinen sinn, denn in anderen ländern wird es ja uncut veröffentlicht, also warum in deutschland? warum muss deutschland besonders geschützt werden?

        0
        • Lord Maternus 161460 XP First Star Bronze | 27.01.2022 - 13:06 Uhr

          Es ergibt keinen Sinn, weil andere Länder es anders regeln? Bedeutet das dann, dass anders oder lockerer immer besser ist?

          0
          • C0lere 1760 XP Beginner Level 1 | 27.01.2022 - 14:46 Uhr

            ja genau das ist so ziemlich die korrekte aussage, es macht keinen sinn weil NUR IN DEUTSCHLAND die Cut version raus kommt (korrigiert mich wenn ich falsch liege)

            und da sollte man wirklich mal hinterfragen ob das wirklich sinnhaftig ist

            0
            • Lord Maternus 161460 XP First Star Bronze | 27.01.2022 - 15:14 Uhr

              Naja, nur in Deutschland gibt es Autobahnen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung, soweit ich weiß. Aber wenn es um ein Tempolimit geht, gehen alle auf die Barrikaden. Die laschen Gesetze bezüglich Waffenbesitz aus den USA will ich lieber auch nicht haben.

              Das sind nach wie vor keine richtigen Argumente. Solange einzelne Regierungen in einzelnen Länder Gesetze für eben diese Länder erlassen, ist es eben so. Lockerer oder „mehr Freiheit“ ist nicht immer gut.

              0
              • buimui 153520 XP God-at-Arms Silber | 27.01.2022 - 15:26 Uhr

                Ich finde es auch bedenklich, dass Deutschland Volljährigen Bürgern vorschreiben möchten, was sie seelisch aushalten können. Das ist ein Witz. Das kann man logisch wirklich nicht erklären.

                Da sitzen in den Prüfstellen wahrscheinlich viele ältere Damen und Herren die solche Spiele wohl immer noch allgemein unter der Kategorie „Killerspiele“ einordnen.

                Die Medien haben sich gewandelt und es wäre passend, wenn die deutschen Behörden sich diesen Wandel anpassen und jüngere Personen entscheiden lassen, die dass ganze besser einordnen können.

                1
                • DC Abaddon 17750 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.01.2022 - 15:49 Uhr

                  Seit wann schreibt „Deutschland“ dir in der Hinsicht irgendwas vor? Es ist doch die freie Entscheidung des Publishers was er wo wie rausbringt. Die werden schon gerechnet haben ob sich eine Extraversion für ein einzelnes Land lohnt.

                  Ich würde übrigens auch nicht die geschnittene Version spielen.

                  0
                  • buimui 153520 XP God-at-Arms Silber | 27.01.2022 - 16:14 Uhr

                    Tut mir leid aber ich finde Deutschland in dieser Sache sehr rückständig und altmodisch. Aber es passt doch auch zum allgemeinen Trend. Deutschland hängt der Welt in Sachen digitalität u. A. auch meilenweit hinter her.

                    Dazu passen diese antiquarisch angehauchten Prüfstellen und alle anderen nixnützigen Ämter in der Richtung doch wie die Faust aufs Auge.

                    1
                    • Robilein 629370 XP Xboxdynasty MVP Platin | 27.01.2022 - 16:24 Uhr

                      Bin ich komplett bei dir. Deutschland geht einfach falsch mit seiner eigenen Vergangenheit um. Also zum Beispiel auch in Bezug auf die NS-Symbolik in Games. Ist eben ein Teil der Vergangenheit wie in vielen anderen Ländern.

                      Die damalige „Killerspiel“ Debatte hat der deutschen Gamingindustrie Jahrzehnte lang geschadet und nach hinten geworfen. Es gibt zum Beispiel kaum deutsche E-Sport Teams, die in weltweiten Tournaments mitmachen. Auch deutsche Entwickler kannst du an einer Hand zählen. Natürlich hat das auch Auswirkungen auf die antiquierte USK.

                      Und ja, das Thema Digitalisierung. Mein Geburtsland Ungarn ist da vor Deutschland, das sagt schon alles🤣🤣🤣

                      Naja, gut das es Alternativen gibt. Ich habe die Uncut von Dying Light 2 vorbestellt. Das ist eines der Vorteile der Globalisierung.

                      1
                    • Duranir 23090 XP Nasenbohrer Level 2 | 27.01.2022 - 17:09 Uhr

                      Jetzt kann ich Robilein nicht direkt hier antworten. Irgendwie verwehrt mir das XD manchmal bei manchen Leuten 😅
                      @Robilein
                      Das ganze System ist so oder so recht fraglich. Filme und Serien werden teilweise mit nem ab 12 oder ab 16 Siegel durchgewunken, bei denen es damals definitiv ne 18er Fassung gewesen wäre, die zudem auch noch radikal beschnitten wird.
                      Spiele kamen die letzten Jahre endlich mal soweit uncut raus bei uns. Selbst alte Fehlentscheidungen wurden berichtigt. Und nun kacken sie bei sowas hier wieder rum. Was genau wollen sie denn damit schützen? Ja ich frage was und nicht wen. Ich finde es bedenklicher, was für Kinder geeignet ist heutzutage. Das aktuelle Kinder TV Programm sorgt für eine allgemeine Verdummung und indoktriniert die zukünftigen Erwachsenen in eine bestimmte Richtung. Auch die Spiele der letzten Jahre tragen da einen Teil dazu bei. Für mich ist eines der besten Beispiele davon die Gendersprache. Bei jeder Umfrage die ich online verfolgte, sind zwischen 80-98% dagegen. Dann steht aber dabei, dass gerade die jungen Leute dafür sind. Liest man, dass es in Schulen so gelehrt wird, braucht das auch niemanden zu wundern. Bei Serien, Filmen und Spielen nimmt es auch immer mehr Einzug. Damit erreicht man die Leute noch mehr. Wenn man es oft genug hört und es immer mehr zum Standard wird, wirds halt normal. In Deutschland wird man so erzogen, wie es eben gerade passt. Macht aber jedes Land so. Bei uns halt nur so offensichtlich, dass es schon beleidigend ist.
                      Deutschland will seine Vergangenheit komplett ausmerzen. Die Kultur, die Sprache, die Gedanken und auch die Geschichte an sich. Das was damals war, das war. Doch woraus lernt man? Richtig, aus der Vergangenheit. Videospiele sind eine Art der Kunst und sollten in ihrer Reinform unverändert bleiben. Wenn man uns vor etwas „schützen“ möchte, dann nicht vor Videospiele in denen es Gewalt gibt. Denn Gewalt existiert. Jede Millisekunde werden zich Gewalttaten weltweit ausgeführt. Dinge, die sich Unwissende nicht mal im geringsten vorstellen können. Im social media sieht man die Reaktionen der verwöhnten deutschen Gesellschaft sehr gut. Postet irgend wer irgendwas, das kürzlich irgendwo auf der Welt geschehen ist und möchte darauf hinweisen, dann kommen Kommentare wie: „Das muss doch nicht sein, dass du das postest“. Wegschauen ist die beste Strategie, um seine Blase aufrecht zu erhalten. Dann kann man weiterhin über sein ach so schlimmes Leben nachdenken, wie deprimiert man ist, wenn die Leute das neuste Selfie nicht liken. Oder wenn die bösen bösen Leute bei MS einem „Spiele wegnehmen“. Oder wie man dafür sorgt, dass man Gender Geschlechter von einander trennt (Gleichberechtigung und Gleichstellung durch Trennung. Klingt vernünftig oder? Wie damals bei der Rassentrennung). Während anderswo Menschen wirkliche Probleme haben. Wir sind wirklich soooo arm dran. So ein eingeschränktes Denken wird uns ja regelrecht eingehämmert. Da muss man uns ja vorschreiben was wir sehen und spielen dürfen. Es könnte sonst unsere zarten genderproblem Gemüter in Stücke zerfetzen.
                      Unterhaltungsmedien dienen in erster Linie dazu, dass man abgelenkt wird, von der echten brutalen Welt. Die meisten werden sogar blind für Tatsachen, aber was solls.
                      Gut, dass es auf der xbox am einfachsten ist, legal an die originalen Fassungen zu kommen. Nur schade, dass sowas überhaupt nötig ist.

                      *die etwas ausführlichere Abweichung vom eigentlichen Thema ist nicht politischer Natur. Die genannten Beispiele sind kein Statement, sondern ein kleiner Blick auf tatsächliche aktuelle Ereignisse.
                      Eventuelle Namen und Orte haben keinen Zusammenhang mit lebenden (oder verstorben) Personen und sind rein zufällig. Keine meiner Aussagen sind rassistischer, politischer oder sexistischer Natur (davon distanziere ich mich vollständig).
                      Hoffentlich habe ich nichts vergessen zu erwähnen, nicht dass sich wieder irgendwer persönlich angegriffen fühlt. Muss man ja aufpassen heutzutage 🙄

                      3
                    • DC Abaddon 17750 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 28.01.2022 - 08:01 Uhr

                      Und nochmal. „Deutschland“ (was genau ist denn damit überhaupt gemeint? Der Staat, die Bürger? Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du die BPJM meinst) schreibt dir in diesem Fall überhaupt gar nichts vor. Du darfst das Spiel egal in welcher Form kaufen und spielen.
                      In der Realität betrifft dich das (einfach null. Die Folge Ist lediglich, dass einige große Ketten (MediaSaturn, Gamestop…) das Spiel nicht führen werden, weil sie es nicht bewerben dürfen. Bei deren Mondpreisen dürften dort aber sowieso eher „rückständige und aktmodische“ Menschen einkaufen 😉
                      Bei deinem lokalen Videospielladen und weltweit im Internet kannst du es problemlos bekommen.

                      Einzig wenn du reiner PC-Spieler wärst und ausschließlich Steam benutzt, wäre es etwas unbequemer. Aber auch das ist ja eine Entscheidung von Steam, und nicht von „Deutschland“.

                      0
                • Lord Maternus 161460 XP First Star Bronze | 27.01.2022 - 16:16 Uhr

                  Zuerst einmal: Ich bin so froh, dass du von Volljährigen sprichst und nicht von Erwachsenen. Zu viele Leute glauben, das wäre dasselbe.

                  Deutschland schreibt volljährigen Bürgern auch vor, wie lange am Tag sie arbeiten dürfen, wie schnell sie im Bereich von Schulen fahren dürfen und wie viele Promille sie dabei haben dürfen.
                  Wie ich schon geschrieben habe, Freiheit – auch künstlerische – braucht Grenzen. Dann ist eben die Frage, wo diese Grenzen gezogen werden. Wenn ich es richtig verstanden habe, werden die in diesem Fall bei sinnloser und grausamer Gewalt gezogen. Kann man gut finden oder eben nicht. Ich kann es jedenfalls nachvollziehen, denn auch für Volljährige muss es Regeln und Grenzen geben. Komplett ohne geht eben nicht.

                  1
                  • buimui 153520 XP God-at-Arms Silber | 27.01.2022 - 16:32 Uhr

                    Du stellst jetzt aber gerade zwei paar Schuhe zusammen.

                    Allgemeine Gesetze, die zum Erhalt der öffentlichen Ordnung und den Grundgerüst eines fairen und friedlichen Miteinanders führen, sind notwendig. Für uns alle.

                    Bei Medien, würde ich mich aber eher an Europa orientieren (schreibt sich Deutschland nicht gerne Europa ganz groß auf die Fahne?) und nicht mein eigenes Süppchen kochen. Welche Gefahr geht von einem Videospiel wie Dying Light aus? Steckt da immer noch die Killerspiel Debatte in den Knochen die die Bild-Zeitung bei jedem Amoklauf ausgeschlachtet hatte und bis heute den Konsum von Videospielen überschattet (bei den älteren). Das dies völliger Unfug war und ist, ist geschenkt.

                    Warum darf ich in Deutschland ab 18 Pornographie konsumieren wo Frauen erniedrigt, geschlagen, ausgepeitscht, gefesselt, angepisst, etc. (weiß ist freiwillig) werden, aber Videospiele sind so scharf reguliert, weil ich einen Arm oder Kopf von einer virtuellen Person abtrennen kann?

                    Ich habe noch nie eine vernünftige Aussage dieser Prüfstelle gehört. Die indizieren nach Gutdünken ohne Sinn und Verstand. Wenn man jemand von denen dann vor der Kamera sieht, ist es meist eine ältere Dame oder ein Herr. Dann weiß ich bescheid.

                    1
                    • Lord Maternus 161460 XP First Star Bronze | 27.01.2022 - 17:28 Uhr

                      Der Unterschied zur Pornografie oder generell zu Filmen liegt in der Interaktivität der Medien.
                      Sollte es bei Spielen dann wegen künstlerischer Freiheit keine Grenzen geben? Mein allererste Kommentar wurde wegen der Beispiele (nehme ich an) gelöscht, aber wenn bestimmte Symbole in Wolfenstein jetzt okay sind, wie sieht es mit Spielen aus, wo man die andere Seite spielt? Oder Aufbauspiele für Lager? Müsste man sowas dann auch verteidigen oder sollte es verboten bleiben? Ich denke nicht.

                      Aber im Grunde ist es mir auch egal. Mir fehlt nichts an Immersion, wenn ich in Science-Fiction-Spielen keine Hakenkreuze habe und ich habe nicht weniger Spaß, wenn ich keine Unschuldigen zerstückeln kann. Wegen sowas kaufe ich mir keine Spiele und wenn doch, dann kaufe ich sie eben woanders.
                      Wer das nicht weiß, den wird es nicht stören und wer es weiß, der hat die Wahl. Deshalb sehe ich das Problem immer noch nicht.

                      1
    • Sonnendeck 59990 XP Nachwuchsadmin 8+ | 27.01.2022 - 11:40 Uhr

      das ist kein Argument, ein Argument wäre aber wir ein Europa sind und warum gibt es dann nicht auch ein einheitliches System und verfallen hier wieder in Kleinstaaterei

      1
      • EvilGremlin 21270 XP Nasenbohrer Level 1 | 27.01.2022 - 12:02 Uhr

        Es gibt in ganz Europa das PEGI System nur Deutschland stellt sich quere, und hat die USK.

        0
        • Max Cady 7700 XP Beginner Level 4 | 27.01.2022 - 19:57 Uhr

          Und die USK macht eben einen miserablen Job.

          Es kann nicht sein, dass ein The Last of Us 2 durchgewunken wird, welches wesentlich brutaler/realistischer ist und ein Dying Light 2 keine Freigabe erhält.

          Bei der USK hat man oft das Gefühl, dass die dort auswürfeln ob ein Spiel eine Freigabe erhält, das war leider schon immer so!

          Die Entscheidung bzgl. Dying Light 2 ist im Vergleich mit The Last of Us 2 halt absolut nicht nachvollziehbar.

          0
  3. snickstick 245640 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 27.01.2022 - 08:15 Uhr

    So wie es aussieht kommt hier zur Abwechslung mal ein fertige Spiel auf den Markt 😉
    Fand den letzten Teil schon übertrieben gut und der hier wird noch ein drauf setzten 👍

    0
  4. BusfahrerTom76 24078 XP Nasenbohrer Level 2 | 27.01.2022 - 08:17 Uhr

    Ich habe mir immer noch nicht die PEGI besorgt. Aber die DE wird es auf keinen Fall werden. Ich hasse Bevormundung.

    0
  5. DC Abaddon 17750 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.01.2022 - 08:36 Uhr

    Dann kann ich das ja in 2-3 Jahren spielen, wenn es halbwegs komplett ist 🙂

    0
    • barins5 38960 XP Bobby Car Rennfahrer | 27.01.2022 - 11:21 Uhr

      Sollte klappen, ursprünglich im deutschen Store geladen und mit X Versiondetails angeschaut, wo deutlich DE Version drin steht, gestern Store auf AT gestellt und geladen und in den Versiondetails steht nun nichts mehr mit DE Version. 👍🏻

      0
  6. nec3008 6920 XP Beginner Level 3 | 27.01.2022 - 09:14 Uhr

    Die PEGI Version ist vorbestellt, einerseits bin ich immer noch Retail-Anhänger und ich mag es nicht, als fast 40 jähriger (!) bevormundet zu werden, was ich sehen darf.

    0
  7. DrDrDevil 242190 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 27.01.2022 - 12:04 Uhr

    Bin gespannt ob DL Spieler irgendein Crane Skin für DL2 bekommen 😂
    Hab richtig Bock

    0

Hinterlasse eine Antwort