Dying Light 2: Mehrfaches Durchspielen nötig um alles zu sehen

Dying Light 2 hat so viel Content, dass man es mehrmals durchspielen muss, um alles zu sehen – meinen die Entwickler.

Die Entwickler von Dying Light 2 haben bekannt gegeben, dass das Zombiespiel so viel Inhalt bieten wird, dass jeder es mehrfach durchspielen muss, um am Ende alles im Spiel gesehen zu haben.

Eure Entscheidungen können in Dying Light 2 die Welt verändern. Das ist eine Designentscheidung, die das Herzstück von Techlands neuestem Open-World-Action-Spiel bildet. Dies bedeutet aber auch, dass ihr nicht in der Lage sein werdet, alles beim ersten Durchspielen zu erleben.

Wie der Produzent von Dying Light 2, Kornel Jaskula gegenüber GamesRadar erklärte, gibt es in Dying Light 2 so viele verschiedene Verzweigungs- und Abweichungspfade, dass Techland nicht sicher ist, wie viele derzeit überhaupt existieren.

Die Idee ist, dass, während ihr Dying Light 2 spielt, jede Entscheidung, die ihr in einer Mission der kritischen Pfadgeschichte und Nebenquest trefft, eine Art Reaktion hervorrufen kann – Veränderung der Stadt, die Art und Weise, wie ihr mit der Welt umgeht – Bürger, die den städtischen Raum bewohnen, erlebt und sogar die Gameplay-Möglichkeiten, die sich euch im Laufe des Spiels bieten.

Um dies zu erreichen – und um euch während eurer Streifzüge durch die Stadt zu beschäftigen – musste Techland eine Menge Inhalte erstellen.

„Es ist fast so, als würden wir gerade mehrere Spiele vom Inhalt her erstellen“, sagt Jaskula. „Wir entwerfen das Spiel mit der Grundlage, dass einige der Spieler Inhalte vermissen werden, und damit sind wir einverstanden.“

Es geht also gar nicht darum alles bei Dying Light 2 beim ersten Durchspielen zu sehen, sondern das Spiel mehrfach durchzuspielen, um völlig neue Handlungsstränge zu erleben. Wie gut das Rezept aufgeht, muss sich zeigen.

 

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. the-last-of-me-x 13200 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 17.05.2019 - 08:04 Uhr

    Ok, sowas nervt schon… ich meine, hab auch nicht 24 Std. am Tag Zeit zum Zocken. Das Spiel soll recht groß sein und selten sind große Spiele es wert 2 oder mehrfach durch zu zocken… Dann lieber nach der Hauptstory die Möglichkeit, in der offenen Welt restliche Aufgaben zu lösen…

    4
  2. snickstick 129890 XP Man-at-Arms Onyx | 17.05.2019 - 08:06 Uhr

    Ja das sieht dann meist so aus das man ein Turm einstürzen lassen kan ode auch nicht. Klar ist das dann ne „andere Welt“ aber es verhält sich doch eher wie mit dem Sack reis.
    Bin mal eher gespannt wann es denn nun raus kommt, der erste Teil war voll Geil.

    2
  3. Eminenz 34340 XP Bobby Car Geisterfahrer | 17.05.2019 - 08:11 Uhr

    Hab ich keinen Bock drauf.
    Ich habe noch nie ein spiel mehrmals hintereinander gespielt, da waren immer ein paar Jahre dazwischen.

    5
  4. Lord Maternus 36120 XP Bobby Car Raser | 17.05.2019 - 08:21 Uhr

    Und schon finden sich wieder Leute, die es verteufeln, ohne das genaue Ausmaß zu kennen. Ich finde die Idee an sich eigentlich ganz cool, dass ich mir mit meinen Entscheidungen bestimmte Wege verbauen kann. Am Anfang von Skyrim muss man sich doch auch entscheiden, in welches Kaff man zuerst geht. Ich denke nicht, dass die Auswirkungen hier viel größer sein werden.
    Um in Dark Souls den Dark Wraith beizutreten, muss man auch aufpassen, was man macht, sonst muss man bis zum NG+ warten. Ebenso kommt man dort nicht an alle Waffen, weil man aus den Seelen der Bosse 2-3 schmieden kann, aber es den Boss nur einmal pro Spieldurchlaf gibt. Und es gibt bestimmt noch mehr Beispiele.

    In jedem Spiel mit mehreren Enden, bei denen man nicht nur am Ende zwischen Tür 1, 2 oder 3 wählen muss, sieht man auch nicht alles in nur einem Durchlauf. Es ist also meiner Meinung nach nichts Neues und es wird kein Weltuntergang sein. Viel mehr würde ich darauf tippen, dass man es als tolle Innovation verkaufen will, um das Spiel besser dastehen zu lassen, weil es ja soooo riesig ist.

    2
    • Oskari 19535 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 17.05.2019 - 10:07 Uhr

      „verteufelt“ wird genau das, was die Entwickler erzählen. Mir ist nahezu kein Spiel mehr heutzutage wert, es mehr als vielleicht 20-30 Stunden zu zocken. Dann muss es schon richtig gut sein. Ausnahme ist für mich die Forza-Serie – dafür werfe ich sogar noch gelegentlich die 360 an, um Teil 2-4 zu zocken.

      1
      • Lord Maternus 36120 XP Bobby Car Raser | 17.05.2019 - 10:11 Uhr

        Sind 20-30 Stunden nicht schon viel heutzutage? Von gigantischen Rollenspielen und Mulitplayertiteln mal abgesehen? Wenn es darum geht, eine Geschichte zu erzählen und die Leute auch wirklich bei der Stange zu halten, sind wir da nicht eher irgendwo zwischen 4 und 12 Stunden?

        Ich denke mir eben auch, dass die Teile, die einem bei einem Spieldurchlauf entgehen, eben nur kleine Abweichungen sind. Wenn einem dann die gespielte »eigene« Version der Geschichte genügt, ist das doch gut. Ich habe zum Beispiel Fable komplett gut durchgespielt und nie einen zweiten, bösen, Spieldurchlauf gespielt, weil es mir genügt hat. Aber es hätte eben noch mehr drin gesteckt, wenn ich gewollt hätte. Diese Wahl zu haben, finde ich ganz nett.

        2
  5. DrDrDevil 36540 XP Bobby Car Raser | 17.05.2019 - 08:40 Uhr

    Finde ich gar nicht schlecht, habe den Vorgänger mehr als nur 1 mal durch gespielt 😀 und jeder Durchgang hat mehr Spaß gemacht

    2
  6. swagi666 57025 XP Nachwuchsadmin 7+ | 17.05.2019 - 09:23 Uhr

    Ich mag so etwas schon gerne, wenn es wirklich richtig umgesetzt wird. Paradebeispiel: Quantum Break. Man sieht andere Szenen in der Serie und der „Halbfinale“-Gegner ändert sich. Fand ich schon cool.

    3
  7. churocket 61755 XP Stomper | 17.05.2019 - 10:24 Uhr

    Das ist AC Origins von Ubisoft habe ich 170 Std gespielt weil es einfach spass gemacht aber jetzt bin ich gesättigt

    1
  8. MeisterJaegerWF 24000 XP Nasenbohrer Level 2 | 17.05.2019 - 10:40 Uhr

    Schöne Idee, schade nur das wieder jemand rummeckert. Anstatt froh zu sein das wir für das gleiche Geld mehr Spiel bekommen. Ich habe schon immer Call of Duty gespielt mich aber auch immer darüber geärgert das ich die Story so schnell durch habe. Nun spiele ich Tomb Raider auf 100 % und sitze schon Wochen davor. So muss das sein. Einen Realen Wert für sein Geld. Und deshalb finde ich die Idee hier sehr gut das man das Spiel mehrmalig durchspielen muss.

    4
    • Lord Maternus 36120 XP Bobby Car Raser | 17.05.2019 - 10:46 Uhr

      Und das grandiose ist ja, dass man es nicht mehrmals spielen MUSS. Man kann es durchspielen, genießen und dann beiseite legen. Nur wenn man wissen möchte, was an Weggabelung X auf der rechten Seite zu finden ist, muss man es eben nochmal machen und sich anders entscheiden.
      Das scheinen viele zu übersehen, es geht um eine Entscheidung. Man hat die freie Wahl und das Spiel kann sich dadurch verändern (wobei ja noch nicht klar ist, in welchem Ausmaß).
      Diese Wahl zu haben ist doch super. Optional mehr Spielzeit, um verschiedene Weg der Geschichte zu erleben sind auch besser als künstlich gestreckte Spielzeiten, nur um ein scheinbar langes Spiel zu haben.

      3
  9. JahJah192 32515 XP Bobby Car Schüler | 17.05.2019 - 10:46 Uhr

    ist geil sowas, kann man nach einiger Zeit also nochmals anpacken und anders Spielen, top!
    Den ersten hab ich auch immer wieder mal angeschmissen und 2 x durch, einfach das beste Zombie Game!

    2

Hinterlasse eine Antwort