E3 2023: Kampf um die Spielerschaft mit Summer Game Fest 2023

Geoff Keighley hat der Electronic Entertainment Expo 2023 den Kampf angesagt! Für ihn steigt nächstes Jahr das Summer Game Fest wieder in den Ring.

Das Summer Game Fest 2022 ist gerade erst zu Ende gegangen und hatte eine bunte Auswahl an Überraschungen und Ankündigungen im Schlepptau. Eine Aussage des Moderators Geoff Keighley ist dabei möglicherweise etwas untergegangen.

Am Ende seiner Show verkündete Keighley seine zukünftig anstehenden Gaming-Events, unter anderem die Gamescom Opening Night Live im August und The Game Awards im Dezember. Darüber hinaus verkündete er das Summer Game Fest 2023 und, dass diese Veranstaltung sowohl persönlich als auch digital stattfinden wird.

Dieses Statement hat mehr Gewicht als man meinen mag, denn erst kurz zuvor wurde vom ESA Präsident und CEO Stan Pierre-Louis die Rückkehr der E3 2023 ebenfalls digital und physisch in einem Interview mit der Washington Post verkündet. Bei dieser Veranstaltung wurde Keighley früher als Moderator des „E3 Coliseum“ eingesetzt, ist hiervon allerdings zurückgetreten, um seine eigenen Events voranzutreiben und dort die „Gaming Community zusammenzubringen“.

Für alle Spieler bedeutet es nächstes Jahr mehr Gaming Events, mehr Vorfreude und bekanntlich ist Wettbewerb selten etwas Schlechtes, wenigstens für den Endkunden. Geoff Keighley will der E3 jedenfalls Paroli bieten und Game dürfen gespannt sein, was hier letztendlich geplant ist.

Da die E3 mehr als eine reine Videospielmesse ist, bleibt abzuwarten, wie sich die Veranstaltung nächstes Jahr präsentieren und was die Antwort auf die Herausforderung von Geoff Keighley sein wird.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. de Maja 190069 XP Grub Killer Man | 27.06.2022 - 08:12 Uhr

    Ist schon iwie Scheiße, die E3 hat schon vor Corona geschwächelt und muss sich auch erstmal wieder erholen und nun will jeder Fatzke eine eigene Show aufziehen. Ich finde das furchtbar das sich das so auseinander gefasert hat, dieses Jahr das zweite Mal in Folge das man null Showfeeling hatte.

    3
  2. Drakeline6 50460 XP Nachwuchsadmin 5+ | 27.06.2022 - 08:16 Uhr

    Eher Kampf um die Publisher. Eine eigene Show bzw ein – 2 Spiele innerhalb einer Show ist halt deutlich günstiger als Stände inklusive eigene Show bei der E3.

    0
  3. HungryVideoGameNerd 124955 XP Man-at-Arms Silber | 27.06.2022 - 12:34 Uhr

    Ich vermute das ist so ein allgemeines Messe Problem. Meine Betrieb war selbst gerade auf einer Messe vertreten und die Resonanz ist nach wie vor sehr mittelmäßig. Ist halt alles mit enormen logistischem aufwand und kosten verbunden. Vieles findet einfach weiterhin online statt. Das kost nicht viel und die Aufmerksamkeit ist ähnlich groß.

    0
  4. Tisteg80 6530 XP Beginner Level 3 | 27.06.2022 - 13:24 Uhr

    Ich hoffe, die E3 kann nächstes Jahr zu alter Stärke zurückfinden und dass in deren Rahmen auch überraschende Neuigkeiten angekündigt werden. Diese ganze aufteilen von Streams und Showcases ist zwar aufgrund der Masse an Spielen nachvollziehbar, aber die klassischen Pressekonferenzen waren früher so magisch. Dieses Gefühl darf in dieser Zeit jetzt nicht auch noch vollends verloren gehen.

    0
  5. buimui 186340 XP Battle Rifle Master | 27.06.2022 - 13:54 Uhr

    Ich bin mal gespannt, was MS nächstes Jahr macht. Eigentlich brauchen sie die E3 nicht mehr, aber ich würde es begrüßen, wenn sie dem Format treu bleiben würden.

    0

Hinterlasse eine Antwort