EA Access

Erstmals wird ein Spiel aus The Vault entfernt

Heute wird zum ersten Mal ein Spiel aus The Vault von EA Access entfernt.

Beim kostenpflichtigen Abo-Dienst werden in regelmäßigen Abständen neue Spiele in The Vault hinzugefügt. Mit der Zeit wächst so ein Katalog an vollwertigen Spielen heran, die ihr entweder für 3,99 Euro im Monat oder für 24,99 Euro im Jahr unbegrenzt spielen könnt.

Heute wird jedoch erstmals ein Spiel aus der Bibliothek entfernt: FIFA 14. Bereits im Juli teilte Publisher Electronic Arts mit, dass man zahlreiche Server für ältere Spiele, darunter eben auch FIFA 14, abschalten werde. Das Spiel aus EA Access zu entfernen war ebenfalls bekannt und ist ein nachvollziehbarer Schritt, der heute umgesetzt wird.

Wer das Spiel noch auf seiner Festplatte hat, kann dieses weiterhin offline spielen. Ein Download des Spiels wird ab heute dann aber nicht mehr möglich sein.

= Partnerlinks

43 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. quosa | 5285 XP 18. Oktober 2017 um 23:47 Uhr |

    Ja, ich finde es GRUNDSÄTZLICH eine Sauerei; Als nächstes sind es irgendwelche auslaufenden Lizenzen, die dann als Begründung genannt werden. Für mich ist das ein Beweis nicht auf EA Access zu setzen.
    Mag sich kurzfristig rentieren, aber dass passt eben nicht zu meinem Spielverhalten (Auf X360 z.Z. ‚The bureau‘; und auf XOne: TR2 und Unrevel, in der Pipeline:ME4 u. xcom1,5/2)

    Die Ganze Idee von X360 (und jetzt auch XLegacy [SWTOR;)]) auf der One ist ja, dass man auch alte Spiele spielt. Dann sollte man sie auch im EA Acccess lassen – o_0? EA hat wohl nicht den Gedanken hinter Abwärtskompatibilität kapiert.




    0
  2. Der Quotient | 34950 XP 19. Oktober 2017 um 0:18 Uhr |

    Können gerne alle Sportspiele bis zur aktuellen Generation raus nehmen. Macht den wirklich guten Service, was die Übersicht angeht, auch wieder besser.




    0
  3. Naji823 | 20540 XP 19. Oktober 2017 um 0:25 Uhr |

    Wenn ich Fifa 14 aber als Disk besitze und es wieder installiere mit nem aktiven EAA Abo, kann ich es dann ohne Disk starten?




    0
  4. DerZeroCool | 27615 XP 19. Oktober 2017 um 1:07 Uhr |

    Hmm was soll man dazu sagen ??
    Ämmn man kann sich quasi nur drüber aufregen, egal ob man besitzer von FIFA 14 ist oder nicht,denn sowas geht nicht ,denn man hat ja Geld dafür bezahlt !!!

    MORD und STAATSSCHULDEN verrjähren quasi nie (30 Jahre) warum nicht in der Spiele Industrie ? ???

    Game kaufen ,30 Jahre lang mindestens Spielen (man hat ja GELD dafür bezahlt !!!)

    Also was soll der scheiß von FIFA MÜLL!!!!

    FUCK WEGWERFGESELLSCHAFT !!!wenn ich ein Game für Beschissene (verdien erstmal und hab sie übrig) 100€ kaufe, will ich mindestens 50 Jahre Garantie auf Support !!!!

    Kack wegwerfgesellschaft !!!

    ARME UMWELT !!!




    0
    • 19Daywalker91 | 31775 XP 19. Oktober 2017 um 10:34 Uhr |

      Du kannst es auch weiterhin offline Spielen.
      Falls dein Kommentar nicht ironisch gemeint war kommt mir aber so vor ^^




      0
  5. Bonny666 | 13290 XP 19. Oktober 2017 um 10:27 Uhr |

    Bei Spielen mit jährlichen Ablegern und drei Nachfolgern in der Vault, finde ich das jetzt nicht so tragisch. Wenn sie es anders verpackt hätten: „Wir nehmen Fifa 14 raus und geben euch Fifa 17 dafür, würden alle ja schreien. Von mir aus können sie dann 15 raus nehmen und 18 reinpacken. Aber so wird es eh kommen 🙂




    1
  6. Birdie Gamer | 61260 XP 19. Oktober 2017 um 13:22 Uhr |

    Hab letztens erst den Code aus der damaligen Xbox One Day One Edition verschenkt – Hat 3 Jahre gedauert bis ihn einer haben wollte xD




    0
  7. ossi82 | 6620 XP 20. Oktober 2017 um 7:58 Uhr |

    Ich verstehe die Aufregung einiger User hier nicht…es ist mittlerweile ganz normal das bei solchen Angeboten irgendwann Spiele entfernt werden. Bei Amazon Prime, Netflix oder auch Sky on Demand wechselt auch das Angebot der Filme ständig. Da regt sich auch keiner auf. Ich empfinde es als einen nachvollziehbaren Schritt von EA. Und der Mehrwert von EA Access ist nach wie vor gegeben auch wenn FIFA 14 raus fliegt….




    0

Hinterlasse eine Antwort