Electronic Arts: Aktie fällt nach enttäuschenden Apex Legends Season 2 Zahlen

Die Aktie von Electronic Arts fällt nach enttäuschenden Apex Legends Season 2 Zahlen.

Die Veröffentlichung von Apex Legends hat die Aktien von Electronic Arts nach oben katapultiert. Doch der positive Trend hat nicht bis zur zweiten Saison von Apex Legends durchgehalten. Im Gegenteil, denn die enttäuschenden Zahlen der Mitspieler der Season 2 von Apex Legends haben sogar dazu geführt, dass die EA-Aktie von 102,72 USD auf 91,57 USD pro Aktie gefallen ist. Mittlerweile hat man sich bei 93,60 USD eingependelt.

Vor allem die schlechten Zahlen bei Twitch haben dafür gesorgt, dass dieser negative Apex Legends Trend auch Einfluss auf den Aktienwert von EA hat. Im März erreichte Apex Legends noch 100.000 Zuschauer, wovon bei Season 2 nicht einmal mehr 50.000 erreicht wurden. Zur Einschätzung mussten die Twitch-Zahlen herhalten, da Respawn Entertainment sich bisher geweigert hat, die Spielerzahlen der letzten drei Monate zu veröffentlichen.

Dennoch ist Apex Legends ein riesiger Erfolg und erreichte zum Launch in nur acht Stunden über 25 Millionen Spieler und generierte Einnahmen von über 90 Millionen US-Dollar allein im ersten Monat.

27 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Freakshow 3700 XP Beginner Level 2 | 09.07.2019 - 07:22 Uhr

    Solche Spiele halten sich eher selten lange. Bin überrascht wie gut sich Overwatch und Fortnite halten.

    1
  2. HarrisVIP 15600 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 09.07.2019 - 08:59 Uhr

    Tja, hätten die Mal ein richtiges Spiel auf den Markt gebracht, statt diesen Battle Royale Dreck, dann wäre es nicht so verlaufen.

    0

Hinterlasse eine Antwort