Electronic Arts: FIFA verlangt eine Milliarde Dollar für Lizenzen laut Bericht

Die FIFA verlangt laut Bericht für Lizenzen von EA für einen Zyklus von vier Jahren das doppelte, was einer Milliarde Dollar entspricht.

Wie die New York Times berichtet, will die FIFA das Doppelte für die Nutzung der Fußballlizenz von EA Sports.

Laut vertraulichen Personen heißt es, dass es dabei um mehr als eine Milliarde Dollar pro Weltmeisterschaftszyklus geht, was alle vier Jahre wären.

Sowohl EA Sports als auch die FIFA scheinen sich generell uneinig darüber zu sein, was eine Vereinbarung überhaupt abdecken bzw. enthalten soll.

Während die FIFA die Exklusivität wohl gerne kleiner halten würde, um so weitere Einnahmequellen zu generieren, soll sich EA wünschen mit der FIFA-Marke noch weitere Geschäftsmöglichkeiten wie NFT’s zu erkunden.

Beide Unternehmen haben noch ein wenig Zeit, um zu einer Einigung zu gelangen. Denn der aktuelle Vertrag zwischen beiden läuft noch bis Ende 2022.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

68 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. German Outlaw 23705 XP Nasenbohrer Level 2 | 14.10.2021 - 22:45 Uhr

    Meine gute -…. man könnte meinen es geht da wirklich um was … am ende sind es eben doch nur ein Haufen deppen die in kurzen Hosen über ne wiese rennen …. hab den reitz an dem ganzen noch nie verstanden.

    Aber wer nun schlimmer oder der größere Geldgeier da ist, ob die Fifa oder EA sei mal da hingestellt, die beiden nehmen sich nicht wirklich viel.

    1
  2. FoXD3vilSwiLd 36800 XP Bobby Car Raser | 14.10.2021 - 22:56 Uhr

    Man kann nur hoffen, dass diese Blase irgendwann einfach mal im-/explodiert. Aber der Fußball arbeitet ja fleißig daran 😀

    Sky, Dazn, Amazon Prime. Alles Monopole und kein fairer Wettkampf um die Lizenzen, daher lässt sich das alles so hoch drehen. Bis es Boom macht.
    Von Financial Fair Play oder anderem möchten wir doch gar nicht reden.
    Die einzig gesunde Liga ist wahrscheinlich die Bundesliga. Aber Erfolg hat man damit nicht so oft.

    Aber es liegt eben in der Hand der Konsumenten. Solange „Wir“ weiterhin kaufen, streamen, schauen usw. wird es sich nicht so schnell ändern.
    Genau wie mit EA.

    Bezahlen die dann mehr für die Lizenzen, wird eben das Spiel oder die Coins oder Kartenpacks oder was es da gibt teurer.
    So läuft es. Ist doch mit den Sky Abos etc. nicht anders…

    Ich liebe Fußball, Fifa hab ich aber schon lange aus diversen Gründen nicht mehr gekauft und ganz selten mal gespielt. Wobei ich das gern spielen würde, aber nicht unter den Bedingungen.

    Und Fußball schauen wird eben auch immer schlimmer…

    Man kann nur inständig hoffen, dass der Infantino und all die anderen Geier mit ihren Ideen wie WM alle 2 Jahre mal richtig auf die F***** fallen.

    Aber dazu wird einfach noch zu viel geheuchelt. Ja, wir sind gegen Rassismus, ja wir sind für faire Arbeitsbedingungen. Aber ja, wir fliegen nach Katar ins Trainingslager (lieber FC Bayern) und wir spielen die WM in Katar (lieber DFB). Eine große Fußball-Nation wie unsere müsste da einfach mal sagen NEIN. Oder noch besser, der amtierende Weltmeister.
    Aber man kann die Spieler ja auch verstehen, die wollen alle mal Weltmeister werden und auch einfach nur kicken…
    Trotzdem sollten alle mal ihrer „Vorbildsfunktion“ gerechter werden.

    3
  3. EdgarAllanFloh 44275 XP Hooligan Schubser | 15.10.2021 - 00:06 Uhr

    Mal eine dumme Frage. Was macht die FIFA mit dem ganzen Geld? Die nehmen jedes Jahr über eine Milliarde durch die Vermarktung von allen möglichen Rechten ein und sind gefühlt ein kleiner Verein.

    0
    • Robilein 526285 XP Xboxdynasty MVP Silber | 15.10.2021 - 00:15 Uhr

      Die Bosse und Ex-Vorstände kriegen es natürlich. Deren Renten müssen gesichert werden. Ex Bahn-Vorstände kriegen 20.000€ Rente im Monat, sowas muss natürlich finanziert werden.

      0
    • Zecke 49345 XP Hooligan Bezwinger | 15.10.2021 - 00:15 Uhr

      Das ist keine dumme Frage weil berechtigt. Was mit der Kohle (gibt ja auch noch die Schmiergelder) geschieht weiß kein Mensch, weil Schweizer Banken auf gut deutsch Arschlöcher sind. Die waschen denen sogar die Katar-Bestechungs-Millionen. Einige Funktionäre bereichern sich ordentlich, so meine Vermutung. Ab und zu ein paar Sportplätze und Brunnen in Afrika für Peanuts bauen und weiterhin so tun als sei man wohltätig. Wie ich hier bereits geschrieben habe: es gibt keine schlimmere Mafia. Sie gehen auch über Leichen, siehe Katar. Dann stellen sie einen korrupten und senilen Sympathieträger wie Beckenbauer hin, der seinerseits vom System FIFA profitiert, um der Bildzeitung zu erzählen er hätte nichts gesehen und das gibt es alles garnicht.

      Gilt ebenso für den DFB. Ein Skandal, dass dieser Haufen als „wohltätig“ gilt und somit steuerlich bevorteilt wird. Aber hey, ein Bierhoff muss Millionen im Jahr verdienen um eventuelle zukünftige Luxushotels „der Mannschaft“ weltweit zu begutachten.

      1
      • EdgarAllanFloh 44275 XP Hooligan Schubser | 15.10.2021 - 15:24 Uhr

        Das ist auch der einzige Punkt, weshalb ich das Thema Super League amüsant finde. Ansonsten ist echt traurig was mit einem Spiel, das weltweit unzählige Millionen Menschen begeistert für ein Ausverkauf stattfindet.

        0
  4. Schwammlgott 13005 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 15.10.2021 - 05:19 Uhr

    Da macht’s doch auf einmal Sinn, dass sich jedes Jahr nur wenig ändert bei den Fifa Spielen…Geld geht für die Lizenzen drauf, bleibt nicht viel übrig, also einfach immer den Vorgänger nehmen, kleine Anpassungen vornehmen, Clubs aktualisieren, Jahreszahl ändern und fertig

    0
  5. stephank2711 20035 XP Nasenbohrer Level 1 | 15.10.2021 - 06:31 Uhr

    Na ja, ich denke man muss das ein wenig relativieren. Klar sind das unglaublich klingende Summen..aber EA nimmt auch unglaubliche Summen durch ihr Ultimate Team ein..und das wird auch von Jahr zu Jahr mehr. Klar das die Fifa da mehr Geld haben will.

    Allerdings würde ich bei dem was da geboten wird seitens EA auch zweimal überlegen ob ich die Fifa Lizenz wirklich brauche. Im Endeffekt dürfen die damit ja nur den Namen, das Logo und die Weltmeisterschaften für nutzen, die Lizenzspieler und Clubs sind ja in einem anderen Paket enthalten und davon unabhängig. Von daher würde ich mir diesen Deal zweimal überlegen.

    Aber selbst mit dem Deal wird EA jetzt nicht arm, alleine Ultimate Team hat letztes Jahr wohl 1, 3 Milliarden Netto Umsatz gemacht. An der, gerade für den Karrieremodus, Innovationsarmut liegt dieser Deal wohl eher weniger.

    0
  6. xX GC ARCHIE Xx 1180 XP Beginner Level 1 | 15.10.2021 - 08:12 Uhr

    Eine Bestätigung mehr für mich der WM 2022 den Rücken zukehren.
    Schau ich mir nicht an.
    Hätte nie gedacht das ich das mal sagen muss.

    1
    • casiragi 1720 XP Beginner Level 1 | 15.10.2021 - 08:41 Uhr

      Natürlich schaut man sich die WM 2022 nicht an. Es wird ja gerne propagiert, dass gerade diese WM im TV mitverfolgt wird und Journalisten auf die Missstände in diesem Land hinweisen wollen.. Aber im Prinzip ändert das gar nichts. Die WM findet statt, Werbemilliarden fließen und der Fußball ist natürlich nicht politisch. Sport im allgemeinen ist natürlich nie politisch, wie wir alle wissen 😉 Aber wenn man die WM nicht schaut, sinken die Einnahmen für alle Beteiligten und dann ändert sich auch wirklich was.

      0
  7. maxl01aut1977 15635 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 15.10.2021 - 08:40 Uhr

    Meiner Meinung nach hängt das mit dem Ultimate-Team zusammen.
    Fifa sieht ja was EA hier jedes Monat an Geld bekommt.
    Da wollen Sie natürlich beteiligt sein.
    Irgendwie logisch.

    Aber wie ich es schon mal geschrieben habe: Es wird sich nie mehr ein anderes Studio die Lizenzen leisten können.
    Wie soll ein neuer Entwickler hier was liefern können, mit Origianllizenzen, die müssen hier das Spiel dann um 200 Euro/Stück verkaufen. Oder eben mit Mikrotransaktionen Geld lukrieren.

    0
  8. Extreme Teddy 14160 XP Leetspeak | 15.10.2021 - 09:40 Uhr

    Hmm, 1Mrd für 4 Jahre, also 250 Mio pro Jahr. Das ist ja richtig wenig, wenn man bedenkt was die FIFA sonst so für Gelder einnimmt und Vorteile sich herausnimmt. Zb. Steuerfreiheit im WM-Land auf alle Einnahmen …

    0
  9. DrDrDevil 207665 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 15.10.2021 - 16:37 Uhr

    Ein Schnapper😂😂
    Damit Sie die Sklavenarbeiten und Morde in Katar besser vertuschen können 🤔

    0

Hinterlasse eine Antwort