Electronic Arts: Hacker wollen Lösegeld erzwingen laut Gerücht

Laut einem Bericht wollen Hacker, die Electronic Arts angegriffen hatten, Lösegeld durch eine teilweise Veröffentlichung der Daten erzwingen.

Die Hacker, die 780 GB an EA-Daten gestohlen haben, stellen diese angeblich online, um das Unternehmen zu zwingen, ein Lösegeld zu zahlen, laut einem Bericht von Motherboard.

Es ist nicht klar, wo die Hacker diese gestohlenen Daten veröffentlichen wollen, aber Motherboard berichtet, dass 1,3 GB der insgesamt 780 GB bereits veröffentlicht wurden. Dieser komprimierte Cache enthält angeblich Informationen über EA-Tools und den Origin-Store des Unternehmens.

„Vor ein paar Wochen haben wir eine E-Mail für Lösegeld [sic] an EA geschickt, aber wir haben keine Antwort bekommen, also werden wir die src [Quelle] posten“, schrieben die Hacker in einem Online-Post. „Wenn sie uns nicht kontaktieren oder uns nicht bezahlen, werden wir es weiter posten [sic].“

Die Hacker behaupten gegenüber Motherboard, dass sie Lösegeldforderungen an EA geschickt hätten. EA sagte jedoch, dass man noch keine monetären Ansprüche erhalten hat.

In einer Stellungnahme an Motherboard sagte ein EA-Sprecher, dass das Unternehmen die veröffentlichten Informationen analysiert und weiterhin mit den Strafverfolgungsbehörden zusammenarbeitet. EA glaubt, dass der Hack keine Gefahr für die Privatsphäre der Spieler darstellt.

„Wir sind uns der jüngsten Beiträge der mutmaßlichen Hacker bewusst und analysieren die veröffentlichten Dateien“, sagte der Sprecher. „Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir weiterhin der Meinung, dass sie keine Daten enthalten, die eine Gefahr für die Privatsphäre der Spieler darstellen, und wir haben keinen Grund zu der Annahme, dass es ein wesentliches Risiko für unsere Spiele, unser Geschäft oder unsere Spieler gibt. Wir arbeiten weiterhin mit den Strafverfolgungsbehörden des Bundes im Rahmen dieser laufenden strafrechtlichen Untersuchung zusammen.“

Die Daten, die gestohlen wurden, enthielten eine Fülle von Informationen. Es gab eine Dokumentation über den Quellcode von FIFA 21 und Tools der Frostbite-Engine. Es gab auch Verweise auf proprietäre EA-Frameworks und Software Development Kits, die die Spieleentwicklung rationalisieren. Außerdem befand sich unter den 780 GB gestohlener Daten angeblich Material zu The Sims.

Schon einmal gab es eine ähnliche Taktik, die eine andere Gruppe anwandte, als sie den polnischen Entwickler CD Projekt Red hackte. Anfang dieses Jahres erlangte eine Gruppe von Hackern die Quellcodes von Cyberpunk 2077 und The Witcher 3 und forderte von CD Project Red die Zahlung eines Lösegelds. Einige Zeit später haben die Angreifer angeblich die gestohlenen Quelldaten in einer Auktion für 1.000.000 US-Dollar verkauft.

26 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Drakeline6 8660 XP Beginner Level 4 | 16.07.2021 - 07:15 Uhr

    Ich hoffe die treten Barfuß auf einen Legostein und denen soll beim Hände waschen der Ärmel runterrutschen !

    4
  2. Phonic 135320 XP Elite-at-Arms Silber | 16.07.2021 - 08:04 Uhr

    Sollten mal schauen ob in den Daten was zu Ultimate Team ist und zb Momentum, denn damit könnten sie EA richtig ans Bein pinkeln, allerdings verabscheue ich auch jegliche Form von Kriminlität, auch wenn man durch Ehrlichkeit nicht zu viel kommt🤪

    0
  3. Lucky Mike 4 24520 XP Nasenbohrer Level 2 | 16.07.2021 - 09:00 Uhr

    Mein Vorschlag: Nehmt das geforderte Lösegeld und verteilt es an die EA Kunden, also uns Gamer! Dann hast zu direkt Millionen von Kunden hinter dir und sind automatisch gegen die „bösen Hacker“. Wäre ne geile Aktion und gute Publicity, was meiner Meinung nach EA auch langsam dringend nötig hat. Ansonsten, sollen die halt das gestohlene Zeugs veröffentlichen, mein Gott, Wayne?

    0
  4. DrDrDevil 178245 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 4 | 16.07.2021 - 10:51 Uhr

    Da fühlt man sich als Konsument aktuell sicher.. Wenn jeder große Entwickler/Publisher mal eben so gehackt wird 😂

    0
  5. Ghostyrix 97240 XP Posting Machine Level 4 | 16.07.2021 - 14:26 Uhr

    Das der Hack überhaupt möglich war, ist schon extrem bedauerlich und hoffentlich werden die Täter irgendwann erwischt.

    0
  6. SturmFlamme 38970 XP Bobby Car Rennfahrer | 16.07.2021 - 14:55 Uhr

    Also wieder der gleiche Mist – haben die es so nötig.
    Aber interessant, dass bei EA angeblich nichts angekommen sei. Ob sich da noch etwas tun wird?

    0
  7. Artigkeitsbaer 7815 XP Beginner Level 4 | 16.07.2021 - 21:31 Uhr

    Sollen sie alles veröffentlichen ea kann ruig mal bischen leiden vermutlich kommt dann die ganze ea abzocke ans licht

    0
  8. Sgt Ghosts 6700 XP Beginner Level 3 | 16.07.2021 - 22:26 Uhr

    Ich warte mit den Kauf. Hab gehört, der Halo Infinite Multiplayer soll auch krass werden

    0

Hinterlasse eine Antwort