Electronic Arts: Hacker stehlen große Mengen an Daten und Quellcode

Der Spielegigant EA hat bestätigt, dass über 780 GB an Daten und unter anderem der Quellcode für FIFA 21 von Hackern gestohlen wurde.

Eine Gruppe von Hackern hat es geschafft, den Spielegiganten Electronic Arts zu hacken und hat jede Menge Daten sowie den Quellcode für FIFA 21 und der Frostbite-Engine. Das zumindest hat Motherboard erfahren.

„Wir haben die volle Fähigkeit, alle EA-Dienste auszunutzen“, behaupteten die Hacker in verschiedenen Beiträgen in Untergrund-Hacking-Foren, auf welche die Quelle Zugriff hat.

In diesen Forenbeiträgen sagten sie außerdem, dass der Quellcode für FIFA 21 sowie der Code für den Matchmaking-Server in ihren Händen wäre. Die Hacker sagten ebenfalls, dass sie den Quellcode und die Tools für die Frostbite-Engine erlangt haben, die eine Reihe von EA-Spielen einschließlich Battlefield antreibt.

Zu den weiteren gestohlenen Informationen gehören proprietäre EA-Frameworks und Software Development Kits (SDKs), Codeschnipsel, die die Entwicklung von Spielen effizienter gestalten können. Insgesamt geben sie an, dass 780 GB an Daten von ihnen in Untergrund-Hacking-Foren zum Verkauf angeboten werden.

EA bestätigte gegenüber Motherboard, dass es eine Datenpanne gab und dass die von den Hackern aufgelisteten Informationen die Daten waren, die gestohlen wurden.

„Wir untersuchen einen kürzlichen Vorfall des Eindringens in unser Netzwerk, bei dem eine begrenzte Menge an Spiel-Quellcode und zugehörigen Tools gestohlen wurde“, sagte ein EA-Sprecher in einem Statement gegenüber Motherboard. „Es wurde nicht auf Spielerdaten zugegriffen, und wir haben keinen Grund zu der Annahme, dass es ein Risiko für die Privatsphäre der Spieler gibt. Nach diesem Vorfall haben wir bereits Sicherheitsverbesserungen vorgenommen und erwarten keine Auswirkungen auf unsere Spiele oder unser Geschäft. Wir arbeiten aktiv mit Strafverfolgungsbehörden und anderen Experten im Rahmen der laufenden strafrechtlichen Ermittlungen zusammen.“

35 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Karamuto 110570 XP Scorpio King Rang 1 | 11.06.2021 - 11:11 Uhr

    Sie haben also auf einem Schlag den Quellcode für 5 FIFA Teile auf einmal 😂

    Ne spaß ist natürlich großer Mist wenn so etwas passiert.

    1
    • Robilein 444985 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 11.06.2021 - 11:14 Uhr

      Oha, das ist ja krass. Was kann man so mit den Daten anstellen, wenn man jetzt gemein wäre?

      0
      • NX-P100 1420 XP Beginner Level 1 | 11.06.2021 - 12:08 Uhr

        Aufs Spiel bezogen?
        Man könnte nach Schwachstellen suchen, an denen man mit Cheats ansetzen könnte oder Möglichkeiten finden, sich Ingame-Währung zu erschleichen.
        Die Modder-Szene, so es denn eine für Fifa gibt, dürfte sich über solche Interna auch freuen.
        Die Konkurrenz wird sich da eher fern halten.

        Generell ist ein Spiel, das viel Online gespielt wird, auch potenzielles Einfallstor für irgendwelche Spitzbuben, die darüber Schadcode aufs System bringen könnten. Die sind für so aufgemachte Blackboxen auch immer dankbar.

        0
        • Robilein 444985 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 11.06.2021 - 14:26 Uhr

          Ok, also haben die praktisch Zugriff auf’s ganze Spiel. Schon krass irgendwie.

          0
      • Karamuto 110570 XP Scorpio King Rang 1 | 11.06.2021 - 13:03 Uhr

        Ja da kannst in Prinziep alle exploits in den Spielen und der Engine finden.

        0
    • Kenty 43945 XP Hooligan Schubser | 11.06.2021 - 13:56 Uhr

      Generell finde ich es jetzt nicht so überraschend. Aber dass so ein großes Unternehmen wie EA dies nicht merkt und keine professionellen Gegenmaßnahmen parat hat ist dann schon erschreckend!

      0
  2. biowolf 22140 XP Nasenbohrer Level 1 | 11.06.2021 - 15:14 Uhr

    Nach CDPR nun EA… die Angreifer machen „Überstunden“… ziemlicher Mist aus Entwicklersicht…

    0
  3. TheMarslMcFly 80100 XP Untouchable Star 1 | 11.06.2021 - 18:55 Uhr

    Naja, ob da so viel wichtiges verloren ist, wär ich mir gerade bei FIFA nicht sicher. Ist natürlich trotzdem scheiße.

    0
  4. Markus79 34230 XP Bobby Car Geisterfahrer | 11.06.2021 - 20:00 Uhr

    Willkommen im Jahre 2021. Die Cyber-Kriminalität nimmt immer mehr zu. Schon kacke sowas…

    0

Hinterlasse eine Antwort