Electronic Arts

Jade Raymond verlässt EA Motive

Jade Raymond hat ihr gegründetes Studio EA Motive wieder verlassen.

Senior VP von EA Motive, Jade Raymond, verlässt das von ihr gegründete Studio und EA vollständig. Samantha Ryan übernimmt Raymonds ehemalige Rolle als Studioleiterin. Ryan leitet bereits die Studios für Mobile, Maxis und BioWare von EA in Nordamerika.

Nachdem Jade Raymond sich entschieden hatte Ubisoft zu verlassen, gründete sie EA Motive im Jahr 2015 bei Electronic Arts. Das ursprüngliche Ziel war sich mit BioWare auf neue IPs zu konzentrieren. Das erste Projekt war jedoch Star Wars-Spiel in Zusammenarbeit mit Amy Hennigs, was dann eingestellt wurde.

In einer Stellungnahme betonte EA Reseburg, Head of Communications von EA, dass EA Motive weiterhin einen starken kreativen Fokus haben wird.

„EA Studios konzentriert sich darauf, den Spielern mehr kreative neue Spiele und Inhalte zu bieten“, sagte ein Sprecher von EA. „Laura Miele und ihr Team haben intern mehrere Schritte unternommen, um unsere Entwickler dabei besser zu unterstützen, indem sie Samantha Ryans Portfolio erweitern, um weitere Studios zu leiten, darunter Motive. Samantha ist dafür bekannt, kreatives Design zu entwickeln und Spielteams zu unterstützen. Sie ist eine zutiefst erfahrene Spielentwicklerin mit einer Spielgeschichte, die von Die Sims über Batman: Arkham City bis No One Lives Forever bis zum mit Spannung erwarteten Anthem reicht.“

„Mit dieser Änderung hat sich Jade Raymond entschieden, Electronic Arts zu verlassen. In ihrer Zeit bei uns hat Jade geholfen, großartige Teams aufzubauen und unsere Projekte, die bei Motive und anderen Studios laufen, bleiben unverändert. Wir sind dankbar für all ihre Bemühungen und wir wünschen Jade alles Gute für ihr nächstes Abenteuer.“

= Partnerlinks

31 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Eminenz 10200 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 23.10.2018 - 07:43 Uhr

    War wohl die falsche Entscheidung zu dem Verein zu wechseln.
    Ms sucht noch talentierte und motivierte Mitarbeiter 😉

    4
    • FrankCastle 2580 XP Beginner Level 2 | 23.10.2018 - 07:48 Uhr

      Und wo genau war die jetzt talentiert? Die war doch nur das PR Gesicht um die Gamer zum Kaufen anzuheizen.

      5
      • masterdk2006 67785 XP Romper Domper Stomper | 23.10.2018 - 08:07 Uhr

        Seh ich auch so, war mehr PR als alles andere.
        Eine Hübsche Frau die Reden kann, halt ein schönes Vorzeigemodel für das Studio

        2
      • Eminenz 10200 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 23.10.2018 - 08:20 Uhr

        ich habe ja auch nicht gesagt das sie ne talentierte entwicklerin ist oder?
        jemand mit talent für pr braucht ms genauso dringend 😉

        2
      • NoFaithInHumanity 840 XP Neuling | 23.10.2018 - 11:20 Uhr

        Wo liegen denn eure Talente? Aus der ferne in einem dunklen schmuddeligen Zimmer heraus Fremde Leute zu Bewerten, von denen ihr einen feuchten Kehricht wisst?
        Kennt ihr ihre Vita? Wisst ihr im Detail was Sie alles geleistet hat?
        Oder seid ihr vielleicht doch nur einer von vielen Trollen die das Internet dazu Missbrauchen um Dampf abzulassen?

        Ihr solltest mal eure Einstellung hinterfragen und vielleicht auch mal nachdenken bevor man sowas absonderst.

        9
    • DrDrDevil 15080 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 23.10.2018 - 07:55 Uhr

      Wollte ich auch sagen 😛 MS hat Platz und ist doch sowieso noch fleißig am suchen, bin mal auf die XO18 gespannt, ob MS da was nices präsentiert <3

      1
  2. Rikibu 2720 XP Beginner Level 2 | 23.10.2018 - 07:55 Uhr

    Schon faszinierend… 3-4 Jahre für einen Publisher gearbeitet – und am Ende steht nichts wirklich greifbares im Regal, was man mit einem etablierten Namen, den Schreiberlinge immer wieder gerne heranziehen um Klicks zu generieren, in der Gaming Branche irgendwie in Verbindung bringen könnte…

    Übrigens, Uschi Müller hat bei Konditorei Kalupke auch gekündigt und verkauft fortan ihre Eigenkreationen aus einem Food Truck – wäre bei gleichem Maßstab auch ne News wert 🙂

    Aber überhaupt wurde „die schöne“ Jade ja nur aus PR Gründen so in den Vordergrund gerückt, um damit Kaufanreize für teils qualitativ fragwürdige Produkte zu setzen…

    Generell geht mir der Personenkult der um Entwickler gemacht wird, ziemlich auf die nerven.
    Bei anderen Produkten die man kaufen kann, wird auch nicht so ein Geschrei betrieben…

    8
    • Rugroli 7850 XP Beginner Level 4 | 23.10.2018 - 09:44 Uhr

      schon faszinierend…was sich so manche ohne wirkliches Wissen und Fakten zusammenreimen. Im übrigen gibt es bei allem was in den Großbereich Medien fällt auch „Personenkult“ wenn man es denn so nennen will. Gerade im Bereich gaming in meinen Augen viel zu wenig, denn das sind die Leute die das ganze Thema, auch abseits von Quellen derer sich in der Regel nur der gemeine Gamer bedient, transportieren.

      3
      • Rikibu 2720 XP Beginner Level 2 | 23.10.2018 - 10:12 Uhr

        Dann will ich die schreiberlinge der absolut dilletantischen tomb raider trilogie story auch öffentlich für ihr schaffen konstruktiv kritisieren dürfen

        Ansonsten muss mir kein kreativer geschichten erzählen, nur um sein produkt zu verkaufen

        2
        • stenima 2012 915 XP Neuling | 23.10.2018 - 10:36 Uhr

          ?? Sorry aber die Storys waren nunmal alles andere als Diletantisch. Sie waren jetzt keine emotionalen Mweisterwerke, aber ganz bestimmt nicht diletantisch. Am besten du erzählst im nächsten Abschnitt das die vorangegangen Storys von TR utopische Meisterwerke ala „Life is Strange“ waren !!

          Die Trilogie war für mich eines, ein echtes Reboot. Auch wenn ich die Figur noch nicht ganz so ist, wie ich Sie mir voirstelle, so waren doch die Spiele alle sehr gut gewesen und haben mich alle 3 sehr unterhalten.

          3
          • Rikibu 2720 XP Beginner Level 2 | 23.10.2018 - 11:01 Uhr

            nur hat man charakterentwicklung und glaubwürdiges verhalten total vergessen
            Spätestens im finale verkam lara zu einem cosplay hippie in flipflops nebst verkuscheltem ende

            Ein mensch der das erlebt was lara in der trilogie erlebte, wäre mit einer traumatischen belastungsstörung mit hang zum suizid diagnostiziert worden
            Auch hätte dem plott gut getan, wenn es keine purge artigen krawallo hippies gewesen wären, die trotz überzahl lara nie ernsthaft in Gefahr bringen können

            Was soll eigentlich immer dieses

            Zieh einen gegenstand aus dem stein und die welt geht unter klischee gedöhns?
            Eine realistischere story mit weniger reli murks wäre glaubwürdiger gewesen

            2
    • Thegambler 43335 XP Hooligan Schubser | 23.10.2018 - 12:33 Uhr

      Wie peinlich bist du denn bitte mit deiner Aussage? Darf jetzt ein Mensch nicht mehr gut aussehen, oder sympatisch sein? Das hört sich für mich so an als ob du einfach neidisch darauf bist!

      Was kommt als nächstes? Die Diskussion, dass es schon zu viel weibliche Videospielhelden gibt?

      Manche Männer leben mit ihrer Einstellung echt noch im Mittelalter…

      Und sorry, aber EA hat jetzt nun wirklich nicht den Ruf der beste Arbeitgeber der Branche zu sein.Da ist es nicht schwer ein besseres Jobangebot zu bekommen.

      2
      • Rikibu 2720 XP Beginner Level 2 | 23.10.2018 - 12:54 Uhr

        Es geht nicht um sympathie oder eine geschlechterdiskussion sondern um character building und logisches verhalten in einer welt, die ihre regeln selbst schreibt und vorgibt

        Laras und auch das der Antagonisten vermittelte verhalten wirkt in schlüsselsituationen stets unglaubwürdig, ja gar weinerlich sich selbst bemitleidend, obwohl sie nie gezwungen wird dort zu sein wo sie ist. Und immer wirkt sie unkoordiniert und unvorbereitet…die Antagonisten sind trotz ihrer militärischen Überlegenheit nie in der lage einen einzigen gegenspieler zu stellen – wirkt doch arg dumm und ist nie eine Bedrohung für die Welt

        Ewig gleiche mechanismen

        Absturz – oh alle waffen sind weg

        Immer wenn der plott den koch brauch – deus ex machina – kommt er vorbei geschneit

        Und was ist überhaupt aus moralischer sicht gerechtfertigter?
        Dass eine horde religiöser hippies plündert, brandschatzt, tötet und buddelt oder wenn lara das selbe tut? Rein moralisch ist sie kein stück besser, hat nur persönliche motive die das eher rechtfertigen sollen, um die trinity hippies als böse zu positionieren

        Im Endeffekt ist lara auch nur eine diebin

        Is einfach alles zu unrealistisches gespinne
        Dabei könnte man ein Archäologen spiel mit den core Elementen machen ohne in der Klischeeskiste zu buddeln

        • Thegambler 43335 XP Hooligan Schubser | 23.10.2018 - 13:31 Uhr

          Und wie viele Zocker haben sich wohl damals dieselben Gedanken wie du gemacht? Was glaubst du? 10 Prozent? Weniger?

          Mensch, das ist ein Unterhaltungsmedium und keine Charakterstudie. Wer auf tiefgehende Charakerbildung aus ist, der sollte wohl generell zu einem Buch greifen.

          • Rikibu 2720 XP Beginner Level 2 | 23.10.2018 - 20:33 Uhr

            Und das heißt, dass man bei spielen auf eine in sich schlüssige story verzichten kann? Und was ist hier tatsächlich kreatives schaffen? Das abdräschen von klischees und stereotypen ist jedenfalls keine leistung die mit Namensnennung und Publicity gewertschätzt werden sollte

            Komisch, dass in the last of us zb so viel mehr tiefgang steckt als in den jüngsten dumb raiders

  3. de Maja 47820 XP Hooligan Bezwinger | 23.10.2018 - 09:05 Uhr

    Naja, sieht man das EA auch lieber in Richtung Gaas driftet um so Autoren und dem Singleplayer aus dem Weg zu gehen, erklärt das auch den Weggang.

    1
  4. Bonny666 25090 XP Nasenbohrer Level 3 | 23.10.2018 - 10:24 Uhr

    Alles nur Spekulationen, sie hat mich live gesehen und konnte nicht anderes als in meine Nähe zu ziehen 😉

    1
  5. TTC Baxter 50170 XP Nachwuchsadmin 5+ | 23.10.2018 - 10:24 Uhr

    Nur mal als Anmerkung:
    Jade Raymond und Patrik Desilet waren damals die 2 großen Köpfe hinter Assassins Creed.
    Ausserdem hat die Dame in vielen Entwicklungsprozessen von großen Spielen mitgewirkt und wichtige Designentscheidungen getroffen.
    Ganz so nur zum Anschaun ist sie dann doch nicht Eingestellt worden^^

    6
    • stenima 2012 915 XP Neuling | 23.10.2018 - 10:37 Uhr

      Zusätzlich auch bei Splinter Cell: Blacklist.
      Mal ne gegenfrage an die ganzen Sexisten hier, hättet ihr genauso reagiert wenn ein James gegangen wäre oder hättet ihr wieder im Kollektiv auf EA gewettert ??

      4
      • xOEx Jabba81 41655 XP Hooligan Krauler | 23.10.2018 - 12:51 Uhr

        Kindergarten halt mehr nicht. Lach mir schon den ganzen Morgen den A* ab über die Kommentare von manchen.

        1
  6. Conker1970 31470 XP Bobby Car Bewunderer | 23.10.2018 - 10:42 Uhr

    Kann nicht so untalentiert sein.. War Produzent für Ac1 und 2 und Watch Dogs…
    ich vermute war nicht zufrieden was EA zusammen bastelt da.
    Bestimmt geht sie zu Ubi zurück oder doch zu Microsofts Iniative wer weisst?

    4
  7. Robilein 92685 XP Posting Machine Level 2 | 23.10.2018 - 12:06 Uhr

    Wer glaubt heute noch das ne Frau nichts drauf hat? Ist Mittelalter denken.

    2
  8. MeK 187 45375 XP Hooligan Treter | 23.10.2018 - 12:48 Uhr

    Die Kommentare ^^ ich amüsiere mich vorzüglich. Ist ja fast wie bei fakebook hier.

    2
  9. Thegambler 43335 XP Hooligan Schubser | 23.10.2018 - 16:13 Uhr

    Ich will jetzt EA nicht in Schutz nehmen, denn heilige sind das echt nicht, aber das was damals bei Mass Effekt Andromeda abging ging auch nicht…

    Ich hätte auch gern mehr Singleplayerspiele von denen aber da werden die VK Zahlen der letzten Projekte wohl nicht so prickelnd gewesen sein..

    Was würde ich für ein Starwars Game mit Hammer Singleplayerkampage geben*seufz*

    1

Hinterlasse eine Antwort