Epic Games: Bisher 450 Millionen Dollar Verlust mit Epic Game Store

Bisher verzeichnete Epic Games mit dem eigenen Epic Game Store für PC-Spiele einen Verlust von 450 Millionen US-Dollar.

Der Epic Game Store war bisher kein lukratives Geschäft für Epic Games. Der hauseigene Store für PC-Spiele ging 2018 als Konkurrenz zu Steam an den Start und kann bislang 400 Spiele von über 200 Entwicklern vorweisen.

Insgesamt haben sich zwar schon mehr 160 Millionen Nutzer registriert und monatlich sind über 56 Millionen von ihnen aktiv. Doch seit dem Launch hat man 450 Millionen US-Dollar Verlust gemacht.

So verlor man mit seiner noch recht jungen Investition im Jahr 2019 rund 181 Millionen Dollar, während es in 2020 sogar 273 Millionen waren. Für dieses Jahr liegt die Prognose bei 139 Millionen.

Erst 2023 soll der Epic Game Store profitabel sein, wie aus gerichtlichen Dokumenten hervorgeht, die auf ResetEra gepostet wurden.

81 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Hey Iceman 192705 XP Grub Killer Elite | 12.04.2021 - 19:55 Uhr

    Besuche den store eigentlich nur immer am Donnerstag für die kostenlosen Games 😅

    3
      • Muskaphe 14525 XP Leetspeak | 12.04.2021 - 23:58 Uhr

        Das war auch mein Gedanke.
        Kein Wunder, dass die nur Verluste machen, wenn die Leute ausschließlich die kostenlosen Games holen 😀
        Wo das Plus in ein paar Jahren kommen soll, bleibt mir noch ein Rätsel.

        0
        • GH0STRACER 48425 XP Hooligan Bezwinger | 13.04.2021 - 00:05 Uhr

          Genau dein letzter Satz macht mit auch Gedanken! Ehrlich, ich glaube nicht daran.

          1
    • GrayHawk48 28865 XP Nasenbohrer Level 4 | 13.04.2021 - 01:01 Uhr

      Jup – das mache ich auch schon seit „Jahren“.
      Habe mittlerweile >100.

      Das Traurige: Nur Fortnite und Metro 2033 (aus Nostalgie) habe ich bisher gespielt. Fortnite habe ich nach kurzer Zeit rausgeworfen – und Metro 2033 lief nicht. xD

      0
      • Hey Iceman 192705 XP Grub Killer Elite | 13.04.2021 - 09:42 Uhr

        Ich davon noch garnichts 🤭
        Aber irgendwie muss ich ja meinen Sammeltrieb befriedigen 😆

        0
        • GrayHawk48 28865 XP Nasenbohrer Level 4 | 14.04.2021 - 22:40 Uhr

          The infamous Pile of Shame. 😀

          Ein raffgieriges, nimmersattes Monster – welches primär durch GwG-Titel und Epic-Games befriedet wird. ^^

          0
  2. MiklNite 50740 XP Nachwuchsadmin 5+ | 12.04.2021 - 22:18 Uhr

    Ein Angriff auf Steam geht nicht mal eben so, sondern kostet halt wirklich einiges an Geld. Wenn sie 2023 profitabel sein werden, können sie sich glücklich schätzen, denn dann hätten sie eine gute Marktdurchdringung erreicht.

    0
  3. Fleischsalat 17180 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 12.04.2021 - 22:46 Uhr

    Trotz Corona soviel Verlust? Die Konkurrenz ist aber auch sehr stark im Gegensatz zum Branchenprimus Steam.

    0
    • GrayHawk48 28865 XP Nasenbohrer Level 4 | 13.04.2021 - 01:03 Uhr

      Sie verschenken bislang ultra viele Spiele, um die Leute auf die Plattform zu locken. Funktioniert auch – nur geben die Leute halt noch nicht genug dort aus, sondern nehmen überwiegend die Gratistitel mit.

      0
      • Hey Iceman 192705 XP Grub Killer Elite | 13.04.2021 - 09:55 Uhr

        So ist es.
        Alles nur Heuschrecken, die alles was kostenlos ist mitnehmen und dann weiterziehen 😬

        0
        • GrayHawk48 28865 XP Nasenbohrer Level 4 | 14.04.2021 - 22:39 Uhr

          Naja – ich würde da was kaufen … aber Steam hat für mich die bessere Reputation (auch wenn es natürlich Schattenseiten gibt). Bei Steam hat bislang jedes Spiel funktioniert. Bei Epic nicht … Metro 2033 (nicht die Redux-Version, sondern das Original) funktionierte nicht.

          Das hat einen schlechten Eindruck hinterlassen.

          0
  4. thekidrocker 36970 XP Bobby Car Raser | 13.04.2021 - 07:31 Uhr

    Halte ich am PC genau wie bei Konsolen: Ich hab zwar alle Platformen, kaufe aber meine Games bevorzugt auf der Xbox, bzw. am PC auf Steam.
    Bei Epic bisher kein Geld ausgegeben.

    0
  5. Magma 6400 XP Beginner Level 3 | 13.04.2021 - 11:03 Uhr

    Ist auch nicht verwunderlich bei den ganzen kostenlosen Spielen

    0
  6. MAPtheMOP 1460 XP Beginner Level 1 | 13.04.2021 - 11:13 Uhr

    Ich kenne den Store nicht mal. Gratis Games die ich eh nie zocke brauch ich nicht. Für alles andere war Steam eben zuerst da und es gab keinen Grund zu wechseln. Obwohl Steam halt auch für mich immer ätzend war. Gefällt mir optisch nicht und die Oberfläche wirkte schon immer uneinheitlich und stellenweise einfach altbacken.
    Seitdem es keine coolen Events mit Minigames mehr gibt besuche ich selbst den Steam store nicht mehr freiwillig.

    Anmerken möchte ich an der Stelle aber, dass der xbox store genauso unbefriedigend ist und ich vieles nicht finde, weil etwa die Filter in Sonderkategorien komplett fehlen oder man nicht so filtern kann wie man was sucht (etwa nach Sprache) 🥴

    0
  7. NGDestiny90 14990 XP Leetspeak | 13.04.2021 - 19:44 Uhr

    Ich schätze, bei der Marktmacht von Steam wird das auch auf absehbare Zeit in den kommenden Jahren kein profitables Geschäft. 😉

    0

Hinterlasse eine Antwort