Epic Games: Bisher 450 Millionen Dollar Verlust mit Epic Game Store

Bisher verzeichnete Epic Games mit dem eigenen Epic Game Store für PC-Spiele einen Verlust von 450 Millionen US-Dollar.

Der Epic Game Store war bisher kein lukratives Geschäft für Epic Games. Der hauseigene Store für PC-Spiele ging 2018 als Konkurrenz zu Steam an den Start und kann bislang 400 Spiele von über 200 Entwicklern vorweisen.

Insgesamt haben sich zwar schon mehr 160 Millionen Nutzer registriert und monatlich sind über 56 Millionen von ihnen aktiv. Doch seit dem Launch hat man 450 Millionen US-Dollar Verlust gemacht.

So verlor man mit seiner noch recht jungen Investition im Jahr 2019 rund 181 Millionen Dollar, während es in 2020 sogar 273 Millionen waren. Für dieses Jahr liegt die Prognose bei 139 Millionen.

Erst 2023 soll der Epic Game Store profitabel sein, wie aus gerichtlichen Dokumenten hervorgeht, die auf ResetEra gepostet wurden.

81 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. McLustig 145830 XP Master-at-Arms Gold | 12.04.2021 - 13:06 Uhr

    Epic steckt eine Menge Kohle in Deals und verschenkt Spiele um den Store zu pushen. Kein Wunder, dass die Verluste machen.

    0
  2. Ghostyrix 77720 XP Tastenakrobat Level 4 | 12.04.2021 - 13:07 Uhr

    Bin gespannt darauf, ob sich das am Ende wirklich gelohnt hat und man auch über die nächsten Jahre daraus profitieren wird.

    Wäre für den Kunden wahrscheinlich gar nicht mal so schlecht, wenn es auf dem PC Game markt mehr Auswahl an Plattformen gibt, die sich neben Steam halten können.

    0
    • Murky Claw 33250 XP Bobby Car Schüler | 12.04.2021 - 13:12 Uhr

      Epic Store muss ohne Frage noch verbessert werden. Für meine Belange, ich zocke eh kaum auf PC langt es noch. War auch nie Fan von Steam war mir immer ein wenig umständlich, da ich die meisten Funktionen nicht genutzt hatte und man war ja sowas von einem gläsernen Menschen. Ich kann durch die Freundesliste sehen was mein Bruder so alles zockt, wie lange er das gezockt hat und sogar wann genau er etwas zuletzt gezockt hat. Datum und Uhrzeit werden angezeigt.

      1
  3. Cratter13 39320 XP Bobby Car Rennfahrer | 12.04.2021 - 13:10 Uhr

    An sich war das zu erwarten. Die Frage ist nur ob die Leute auch beim EGS bleiben neben den ganzen gratis spielen. Bisher hab ich dort nur 10€ ausgegeben, der Rest sind gratis spiele.

    0
  4. Dr Gnifzenroe 135225 XP Elite-at-Arms Silber | 12.04.2021 - 13:19 Uhr

    Das sind ja keine kleinen Sumen. Da ich nicht am PC spiele, kann ich nichts zu den dortigen Stores sagen. Allerdings muss man aufpassen, dass das Ködern von Kunden mit Gratis Games kein Eigentor wird.

    0
  5. David Wooderson 59680 XP Nachwuchsadmin 8+ | 12.04.2021 - 13:20 Uhr

    Na da müsste man die 160 Millionen Nutzer-Daten gegenrechnen.
    Daten sind ja das neue Öl.
    Außerdem geht es ja erstmal nicht darum kurzfristig Gewinn zu machen sondern die Menschen für länger zu binden.

    3
  6. willlee1985 18000 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 12.04.2021 - 13:26 Uhr

    Stimmt das wirklich? Die haben „nur“ 400 Spiele im gesamten Store?
    Da kommt der Gamepass mit EA ja fast schon ran.

    0
  7. Tomplifier 5140 XP Beginner Level 3 | 12.04.2021 - 13:33 Uhr

    Das ist schon nicht ohne. Epic wird zwar woanders genug Geld verdienen um das finanzieren zu können. Aber gerade die Entwicklung zu Abos sollte Epic eine Warnung sein. Steam scheint gar nicht mehr der Hauptkonkurrent zu sein, sondern Microsoft mit dem GP auf dem PC. Die Leute, die aktuelle Spiele im GP zum Zocken haben, werden eher weniger bei Steam oder Epic einkaufen gehen.

    0
  8. Lucky Mike 4 16370 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 12.04.2021 - 13:34 Uhr

    Solange der Epic Games store nicht in der Xbox integriert ist, geht mich das nix an. Ich spiele nicht am PC. Aber sobald der store in der Xbox drin ist und läuft, bitte das Ding unbedingt pushen 😎😉

    0

Hinterlasse eine Antwort