Everspace 2: Early Access auf Januar 2021 verschoben

Die Steam Early Access Version von EVERSPACE 2 wurde auf Januar 2021 verschoben.

ROCKFISH Games hat sich schweren Herzens dazu entschlossen, den Release der Steam Early Access Version von EVERSPACE 2 auf Januar 2021 zu verschieben. Nachdem eines der meist erwarteten Spiele nun am 10. Dezember 2020 veröffentlicht wird, basiert die Verschiebung der Early Access Version von EVERSPACE 2 auf einer strategischen Entscheidung des Studios.

Um die Wartezeit bis zum Early Access zu verkürzen, werden jedoch alle Backer, die mindestens eine digitale Kopie von EVERSPACE 2 via Kickstarter erworben haben, ab 2. November Zugang zur Closed Beta erhalten.

„Die Portierung des ursprünglichen EVERSPACE auf Konsolen der letzten Generation war damals eine ziemliche Herausforderung für uns. Wir können uns also gut vorstellen, wie viel aufwendiger die Portierung eines so großen Titels wie Cyberpunk 2077 auf Xbox One und PlayStation 4 birgt“, so Michael Schade, CEO & Mitgründer von ROCKFISH Games. „Wir wissen von unserer Community, dass es eine ziemlich große Zielgruppenüberschneidung zwischen den beiden Titeln gibt, daher haben wir uns entschlossen, unsere Veröffentlichung auf Januar zu verschieben. Wir sind uns bewusst, dass dies für weiteren Unmut sorgen wird, aber mit dem wohl am meisten erwarteten Videospiel der Geschichte zu konkurrieren, ist einfach keine gute Idee. Um dem Ganzen eine positive Wendung zu geben, erhalten alle berechtigten Kickstarter-Backer bereits am 2. November Keys für die Closed Beta, damit sie die ersten 10 Stunden von EVERSPACE 2 einen Monat früher spielen können. Darüber hinaus planen wir, 200 zusätzliche Closed Beta Keys über Medienpartner und unsere wöchentlichen Community-Streams zu verschenken, um ein paar weitere Weltraumpiloten glücklich zu machen.“

In der Zwischenzeit hat das Entwicklerteam weiter an EVERSPACE 2 gearbeitet und enthüllt erstmals Details zum Crafting System, das in der Early Access Version bereits enthalten sein wird. Wie in jedem Looter-Shooter ist je nach Spielweise und -geschick auch das Besiegen von Gegnern und das Abschließen von niedrigstufigen Quests nötig, um in der Story-Kampagne voranzukommen. Da die Belohnungen meist nicht für die weitere Charakterentwicklung und Ausrüstung aufgrund des niedrigeren Levels eingesetzt werden kann, kommt hier das neue Crafting System ins Spiel, um auch aus vermeintlichem Schrott wertvolle Ausrüstung herzustellen. Es können sowohl Primärwaffen, Sekundärwaffen als auch Schiffsmodule verbessert werden und im Laufe des Spiels immer seltenere Baupläne zur Herstellung epischer Waffen und Ausrüstung gesammelt werden.

Zudem präsentiert ROCKFISH Games erste Details zum Gunship, einer schweren, bis an die Zähne bewaffnete Unterklasse, mit einem verheerenden 360°-schwenkbaren, automatisierten Geschützturm als Ultimate-Spezialfähigkeit. Hier gibt es 8 Minuten Gameplay.

9 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • Ash2X 191880 XP Grub Killer Man | 02.11.2020 - 09:07 Uhr

      Naja,Early Access war ja eh nur für den PC.Ich bin aber gespannt – für mich war Teil 1 einfach zu frustrierend um überhaupt reinzukommen aber Teil 2 soll da ja deutlich nachbessern.

      0
  1. greenkohl23 11640 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 02.11.2020 - 08:40 Uhr

    Sieht ja ganz schick aus, aber irgendwie kann ich Weltraumschlachten nicht viel abgewinnen.

    0
  2. Rotten 2545 XP Beginner Level 2 | 02.11.2020 - 08:51 Uhr

    Dies Jahr scheint es wohl in der Entwicklung Trend zu sein alles aufzuschieben 👌🏻

    0
  3. TCW Sam Vimes 12710 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 02.11.2020 - 09:36 Uhr

    Mit dem ersten Teil bin ich nicht klar gekommen, die Steuerung war so bescheiden. Hoffe es gibt ne Demo.

    Was wird zur Zeit eigentlich nicht verschoben? Echt krass…

    0

Hinterlasse eine Antwort