F1 22: Crossplay wird in Kürze freigeschaltet

Crossplay erhält Einzug in EA SPORTS F1 22. Eine erste Testrunde startet schon dieses Wochenende!

Codemasters und Electronic Arts bestätigen heute, dass EA SPORTS F1 22 mehr Spieler und Spielerinnen auf der ganzen Welt mit der Crossplay-Integration verbindet, die noch in diesem Monat kommt.

Bevor es Ende August so weit ist, können Spielende mit Freunden auf PlayStation 5, Xbox Series X|S, PlayStation 4, Xbox One und PC (Steam & Origin) in zwei separaten Testläufen vom 5. bis 7. und 12. bis 14. August in den Modi „Social Race“ und „Two-Player Career“ gegeneinander antreten.

„Crossplay bringt alle unsere Spieler und Spielerinnen zusammen und ermöglicht es, auf allen Plattformen zu zeigen, wer der beste Fahrer ist“, sagt Lee Mather, F1 Senior Creative Director bei Codemasters. „Crossplay ermöglicht es uns auch, bessere Matchmaking-Möglichkeiten zu schaffen, damit Fans gegen rivalisierende Rennfahrer:innen mit ähnlichen Eigenschaften antreten können.“

Die Crossplay-Integration ist eine von der Community stark nachgefragte Funktion, die das Matchmaking verbessert und es Freunden ermöglicht, unabhängig von der Plattform zusammenzukommen. Es gibt auch die Möglichkeit, Crossplay für diejenigen zu deaktivieren, die nur gegen Konkurrenten aus derselben Gerätefamilie antreten möchten.

Sessionhosts können Freunde auf anderen Plattformen über die Option „Freunde einladen“ in der Spiel-Lobby einladen. Spieler:innen können Anfragen während eines Rennens prüfen und annehmen, indem sie das Spiel anhalten und die Option „Einladungen und Anfragen“ aufrufen. Details zum Cross-Play gibt es hier.

F1 22 repräsentiert die neue Ära der Formel 1 mit neuen Autos, Regeländerungen mit der Aufnahme von F1 Sprint, der Einführung des Miami International Autodroms und Streckenaktualisierungen in Spanien, Australien und Abu Dhabi. Die neue adaptive KI passt den Schwierigkeitsgrad der KI-Konkurrenten an, indem sie deren Geschwindigkeit und Wettbewerbsfähigkeit anpasst, und die Immersive- und Broadcast-Optionen für Boxenstopps, Formationsrunden und Safety-Car-Phasen erhöhen die Authentizität des Renntags.

F1 22 erweitert seine Funktionen mit F1 Life, einem neuen anpassbaren sozialen Hub, in dem die Spieler ihre Sammlung von Mode, Accessoires, Trophäen und Supersportwagen zur Schau stellen können. Die acht sammelbaren Supersportwagen können im Pirelli Hot Lap-Feature auf der Rennstrecke gefahren werden, das den ersten Teil des Rennwochenendes nachstellt.

Das Spiel bietet auch die Rückkehr von My Team, jetzt mit drei Startpunkten, die 10-Jahres-Karriere mit Zwei-Spieler-Funktionalität und Multiplayer, einschließlich Offline-Split-Screen. Auch VR feiert sein Debüt auf dem PC und bietet das bisher realistischste F1-Erlebnis auf der Rennstrecke.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Wbn Neo aka NeoX 0 XP Neuling | 06.08.2022 - 11:27 Uhr

    Crossplay gehört wieder abgeschafft, besonders PC Spieler haben hier wie immer den Vorteil gut funktionierende Scripts, Cheats und Trainer Varianten zu benutzen die immer gut funktionieren.

    Ich finde sowas Scheisse das sieht man in so vielen Spielen bestes Beispiel FH5, da sind alle Ranglisten durch PC Cheater, Scripter und Trainer total Versaut.

    Da nützen auch die ganzen so tollen Anti Cheat Tools usw nix, gegen die Trainer Tools usw. ist leider kein Kraut gewachsen.

    Am besten wäre es das MS an einen System arbeitet wo man ganz klar entscheiden kann aus dem Spiel heraus, mit wem und welchen Systemen untereinander ich Spielen möchte.

    Ansonsten bitte nur unter Konsoleros oder Intern im Xbox System.

    2
    • BigSm0ke1 5080 XP Beginner Level 3 | 06.08.2022 - 11:53 Uhr

      Das mag in der Theorie stimmen, in der Praxis wird niemand seinen Steam/GoG/Whatever Mainaccount bei Vollpreisspielen rippen. Also ist das bei F1 schonmal eher unwahrscheinlich/prinzipiell auszuschließen. Die einzigen Fälle bei dem das von dir genannte zutrifft, und Cheaterei wirklich häufig in die Praxis umgesetzt wird und zum Problem wird, sind f2p Modelle mit wenig bis keinem funktionierenden Anti-Cheat.

      Gerade das BR Genre mit ihren zahlreichen Billigklonen ist da ziemlich verseucht, auch weil viele Cheater sich da liebend gerne „competitive“ beweisen müssen.

      Ich weiß was du meinst, das Klischees vom rumcheatenden Kiddo stimmt leider hin und wieder ma, aber wie gesagt, in Buy to Play Vollpreistiteln eher nicht. Du wirst auf Offi Public Servern weiterhin auch nicht die Sorte Spieler „Hey, ich hab mein Game gecracked und cheate rein“ antreffen. 🙂

      Ich bin generell eher für allgemeines Crossplay, besonders um PC Spieler mehr in andere Communities einzubinden, aber unter Voraussetzung von gutem Anti-Cheat.

      1
    • SoRaYa South 5525 XP Beginner Level 3 | 06.08.2022 - 18:47 Uhr

      Also grundsätzlich hast Du ja recht, dass Cheater bei Multiplayertitel sanktioniert werden sollten. Aber gerade bei so Bestenlisten wie bei FH ist es mir total schnuppe, da es für mich keinerlei Bedeutung hat, ob ich bei einem Blitzer o.ä. auf Platz 1, 35 oder 112767 bin 🤷🏽‍♀️. Bei „direkten“ PvP-Titeln wie Shooter, Echtzeitstrategietiteln o.ä. geht Cheaten wie Wallhack oder Resourcencheat gar nicht.

      Crossplay finde ich hingegen erst mal sehr positiv, da hierdurch eine größerer und später eine länger aktivere Community entstehen kann.

      2
  2. TheMarslMcFly 137560 XP Elite-at-Arms Gold | 08.08.2022 - 20:44 Uhr

    Crossplay ist schon n sehr nices Feature. Hoffe das kommt dann auch asap fest ins Game. Hab F1 22 noch nicht, würde dann aber, wenn ichs hab, sehr gerne mit meinen Freunden auf der Playsi zusammen spielen.

    0

Hinterlasse eine Antwort