Fallout 76

Patch 1.0.2.0 mit einer Größe von 3 GB veröffentlicht

Bethesda hat zu Fallout 76 einen neuen Patch veröffentlicht. Und diesmal ist er auch nur 3 GB groß!

Ein neuer Patch steht an und diesmal müsst ihr nicht bangen, dass Update 1.0.2.0 wieder um die 45 GB groß sind, diesmal müsst ihr nur 3 GB herunterladen. Auf dem PC sind es sogar nur winzig kleine 36 MB.

Welche Änderungen auf euch warten, könnt ihr den folgenden Patch Notes von Bethesda entnehmen.

Fallout 76 Patch Notes 1.0.2.0 aufklappen

Patch-Version:

Die Downloadgröße dieses Updates wird auf allen drei Plattformen erheblich kleiner ausfallen als beim Patch, den wir am 19. November veröffentlicht haben. Auf Konsolen beträgt sie etwa 3 GB, auf PC etwa 36 MB.

  • Xbox: 1.0.2.0
  • PS4: 1.0.2.0
  • PC: 1.0.2.0

Allgemein

  • Leistung: Die PC-Bildrate ist ab sofort nicht mehr begrenzt. Allerdings wird die Bewegungsgeschwindigkeit bei besonders hohen Bildraten nicht länger erhöht. Dies wurde ursprünglich im Patch vom 19. November behoben.
  • Stabilität: Der Fallout 76-Spielclient und die Server haben zusätzliche Stabilitätsverbesserungen erhalten.

C.A.M.P., Herstellung und Werkstätten

  • Lagerkiste: Die Lagerkistenkapazität wurde um 50 % auf 600 erhöht. Für alle, die sich noch mehr Kapazität wünschen: Sobald wir sicher sind, dass sie sich nicht negativ auf die Stabilität des Spiels auswirkt, werden wir die Lagerkistenkapazität noch weiter erhöhen.

Balancing-Änderungen

  • Gegner: Die EP-Belohnungen für das Töten von hochstufigen Kreaturen wurden verringert.
  • Bosse: Ein Fehler wurde behoben, der sich auf die von instanzierten Bossen verliehene Beute auswirkte. Spieler sollten nun wie vorgesehen zwei bis vier Gegenstände je Boss erhalten, je nach Schwierigkeit und Stufe des Bosses.
  • Waffen: Der Schaden von automatischen Waffen wurde generell um etwa 20 % erhöht.

PvP

  • Waffeneffekte: Spieler, die Bekanntschaft mit dem Kryolator geschlossen haben, sind jetzt, abhängig davon, wie oft sie getroffen wurden, entweder „Gekühlt“, „Vereist“ oder „Eingefroren“. Die Dauer der Geschwindigkeitsverminderung durch diese Effekte wurde erheblich gekürzt.

Fehlerbehebungen

Stabilität und Leistung

  • Konsole: Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler im Ladebildschirm festhingen, wenn sie sich beim Spielen von Fallout 76 von ihrem Konsolenkonto abmeldeten.
  • Xbox: Eine Absturzursache wurde behoben, die auftrat, wenn ein Spieler sofort nach dem Verlassen von Vault 76 mehrere Teameinladungen an einen anderen Spieler schickten, der sich nicht in ihrer Freundesliste befand.

Allgemein

  • Powerrüstung: Ein Fehler wurde behoben, durch den Powerrüstungs-Gestelle nicht zuließen, dass Spieler ihre Powerrüstung verließen.
  • Atomraketensilos: Tafeln in Atomraketensilos zeigen nun nicht länger Teile der Startcodes zu früh an, nachdem die Codes für die Woche zurückgesetzt wurden.

C.A.M.P., Werkstätten und Herstellung

  • C.A.M.P.: Wird ein C.A.M.P. verlegt, werden einzelne Gegenstände, die der Spieler gebaut hat, nun wie vorgesehen in den Gelagert-Reiter des Baumenüs gepackt.
  • Werkstätten: Auf der PS4 schweben Kabel nun nicht länger im Raum, wenn Spieler zwei oder mehr Gegenstände verbinden wollen.
  • Geschütztürme: Geschütztürme werden nicht länger unsichtbar, wenn der Spieler nicht in seinem C.A.M.P. anwesend ist und seine Geschütztürme zerstört werden.

Skills

  • Skill-Karten: Beim Erhöhen des Rangs einer Skill-Karte erscheint nicht länger ein Duplikat der Karte.

Social

  • Teams: Ein Fehler wurde behoben, durch den die Teamerstellung in der Spielwelt nicht möglich war, nachdem im Hauptmenü ein Team gebildet wurde, aber beide Spieler neue Charaktere spielen.
  • Teams: Die Anzeigezeit für Social-Nachrichten wurde verringert, wenn sich viele Nachrichten in der Warteschlange befinden. Dies sollte das Problem beheben, dass Spieler die Nachricht, dass sie einem Team erfolgreich beigetreten waren, nicht sahen.

Überleben

  • Mutationen: Die Mutationen „Aufgeladen“ und „Instabiles Isotop“ gewähren nun nicht länger zusätzliche Gesundheit.

Benutzeroberfläche

  • AFK: Wenn ein Spieler zehn Minuten lang inaktiv ist, wird seine Verbindung zur Spielwelt nun unterbrochen, nachdem er eine Minute vor Abbruch der Verbindung darauf hingewiesen wurde.
  • Atomic Shop: Auf PC wird die Zeigerposition bei Verwendung von Chromium und 16:10-Auflösungen nun im Atomic Shop nicht länger fehlerhaft in ihrem Verhältnis zu den eigentlichen Klicks angezeigt.
  • Gegner: Rote Fadenkreuze und gegnerische Gesundheitsanzeigen werden nicht länger angezeigt, wenn der Gegner nicht zu sehen ist.
  • Pip-Boy: Ein Fehler wurde behoben, durch den in den Stat.- und Effekte-Bildschirmen des Pip-Boys Einträge doppelt angezeigt wurden.
  • Respawn: Stark überladen zu sterben entfernt beim Respawnen nicht länger sämtliche Kartenmarkierungen. Stattdessen kann der Spieler an der nächsten Kartenmarkierung respawnen.
  • Quest-Tracker: Beim Verbinden mit der Spielwelt werden nicht länger Nachrichten zu Zielen von inaktiven Quests angezeigt.

= Partnerlinks

26 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dreckschippengesicht 22300 XP Nasenbohrer Level 1 | 05.12.2018 - 16:43 Uhr

    Hm 3 GB finde ich jetzt auch nicht viel… Aber besser kleine Fehler beheben als keine. Naja, mal abwarten, da ich Fallout Reihe eigentlich nicht schlecht finde, werd ich mir das irgendwann vielleicht doch mal angucken

  2. Temdox 2600 XP Beginner Level 2 | 05.12.2018 - 21:07 Uhr

    Finde ich gut das wenigstens kleine Fehler behoben wurden, jedoch wird wohl ein viel größerer benötigt um das Spiel flüssig laufen zu lassen. Ist ja nicht so als ob die Liste der bekannten Probleme jetzt deutlich übersichtlicher geworden ist

Hinterlasse eine Antwort