FIFA 21: Hunderte Fußballer erwägen rechtliche Schritte wegen Nutzung ihrer Konterfeis

Hunderte Fußballer erwägen rechtliche Schritte wegen Nutzung ihrer Konterfeis in FIFA 21, darunter Zlatan Ibrahimovic und Gareth Bale.

Hunderte von FIFA 21-Stars sollen erwägen, wegen der Verwendung ihrer Bildnisse in der Fussballserie von Electronic Arts rechtliche Schritte einzuleiten.

Anfang dieser Woche stellte der AC Mailand-Star Zlatan Ibrahimovic das Recht von EA Sports in Frage, sein Bild in seinen FIFA-Spielen zu verwenden.

Er twitterte, dass niemand in der Lage sein sollte, seine Bildrechte ohne seine Erlaubnis zu verkaufen oder zu kaufen, und behauptete, er sei kein Mitglied der Global Player-Gewerkschaft FifPro, einer der dritten Parteien, mit denen EA sich die Bildrechte sichert.

Als Antwort auf Ibrahimovics Tweet schrieb Tottenham Hotspur Stürmer Gareth Bale: „Interessant… was ist FIFPro?“, bevor er den Hashtag #TimeToInvestigate hinzufügte.

Ibrahimovics Agent Mino Raiola teilte The Telegraph mit, dass rund 300 Spieler derzeit rechtliche Schritte wegen der Verwendung ihrer Bildnisse in FIFA-Titeln erwägen.

„Es ist kein Angriff auf die Qualität von EA Sports, es ist ein Angriff auf das System“, sagte Raiola. „Das System ist falsch, und das ist ein Kampf, den Zlatan für alle Spieler führen will. Was wird geschehen? Wir werden kämpfen, bis Klarheit herrscht, und wir werden den Kampf vor Gericht bringen.“

In einer Erklärung behauptete EA, es habe sich vertraglich das Recht gesichert, die Ähnlichkeit aller Spieler in seinen Titeln durch Vereinbarungen mit Ligen, Klubs und einzelnen Spielern aufzunehmen, was Raiola bestreitet.

„Die Erklärungen von EA Sports besagen, dass sie Vereinbarungen mit Leuten getroffen haben, die die Rechte haben, aber es ist von Leuten, die sagen, dass sie etwas haben, was sie nicht haben“, sagte der Agent. „Es ist, als ob Sie mein Haus verkaufen würden, aber es gehört Ihnen nicht. Was mich irritiert, ist, dass EA Sports das schon lange wusste und dass sie aufhören müssen, den Kopf in den Sand zu stecken.“

„Die Frage ist sehr einfach: Fifa und Fifpro profitieren von den Rechten, die EA Sports gerne von ihnen kauft, aber sie kaufen Rechte, die sie nicht haben. Die individuellen Bildrechte des Spielers liegen nicht bei Fifa, FifPro oder dem AC Mailand. Sie gehören dem Spieler selbst.“

EA Sports gab die folgende Erklärung ab:

„Wir sind uns der Diskussionen um die Lizenzierung von Spielern in EA SPORTS FIFA bewusst. Die derzeitige Situation, die sich in den sozialen Medien abspielt, ist ein Versuch, FIFA 21 in einen Streit zwischen einer Reihe von Dritten hineinzuziehen und hat wenig mit EA SPORTS zu tun. Um es ganz klar zu sagen: Wir haben das vertragliche Recht, das Bildnis aller Spieler, die derzeit in unserem Spiel sind, aufzunehmen. Wie bereits erwähnt, erwerben wir diese Lizenzen direkt von Ligen, Mannschaften und einzelnen Spielern.“

„Darüber hinaus arbeiten wir mit FifPro zusammen, um sicherzustellen, dass wir so viele Spieler wie möglich einbeziehen können, um das authentischste Spiel zu schaffen. In diesen Fällen werden unsere Rechte an Spielerfiguren durch unseren Klubvertrag mit dem AC Mailand und unsere langjährige exklusive Partnerschaft mit der Premier League, die alle Spieler von Tottenham Hotspur einschließt, gewährt.“

78 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. shdw 909 42575 XP Hooligan Schubser | 28.11.2020 - 12:08 Uhr

    Ich hoffe doch, dass EA da wirklich abgesichert ist.
    Natürlich ist die Verwendung von Bildern und Identitäten schwierig, aber gerade diese zu Unrecht millionenschweren Sportler könnten da einfach mal die Klappe halten. Schmaler Grad, ich weiß. Aber wir sprechen ja hier nicht über z. B. Spieler aus der dritten Liga, die vermutlich eher zu kurz kommen als die Top 100 des Fußballs.

    4
  2. Robilein 374425 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 28.11.2020 - 12:10 Uhr

    Naja, die Spieler werden nicht erst seit heute in den Games eingesetzt.

    Ich denke, da wollen sich einige bereichern. Sie bekommen viel Geld, klar. Aber so ist der Mensch, er will immer mehr. Manche kriegen den Hals nicht voll.

    6
  3. burito361 11640 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 28.11.2020 - 12:16 Uhr

    Ich finde da hat Ibra recht, deswegen ist ja auch Oli Kahn nicht im Spiel
    Kahn hat sich damals auch beschwert und siehe da bis heute gibt es kein Icon Karte von O.Kahn.
    Ich finde EA und Ultimate Team machen die echt viel Geld und da werden die Spieler vor allem bekannte Spieler gut promotet damit die Gamer viele Packs öffnen usw. Finde das mit UT sowieso abzocke (habe selber 3 Jahre ca. intensive bis letzte Saison gespielt und auch mal investiert und zum Glück aufgehört)

    6
  4. IamPandalicious 27795 XP Nasenbohrer Level 4 | 28.11.2020 - 12:25 Uhr

    Tja, ich hab mit beiden Seiten kein Mitleid, hab mich aber schon immer gewundert dass da alle Spieler so mitziehen. EA generiert da halt auch nette Sümmchen, von daher kann ichs verstehen
    Aber richtig Mitleid kommt bei mir auch nicht auf, sind wohl 2019 einige Prämien weggefallen 😉

    2
  5. rjb81 13700 XP Leetspeak | 28.11.2020 - 12:25 Uhr

    Also mal abgesehen davon, dass denen das schon vor Jahren hätte auffallen können, denn Fifa 21 (!) ist eben nicht Fifa 1, ist es normalerweise üblich das solche Sportler doch eben genau aus dem Grund in solchen Agenturen gelistet sind, um zB. in Präsentationen, OnAir Material dann Fotos, Clips etc. unkompliziert nutzen zu können. Und eigentlich sollten die dafür auch Lizenzgebühren bekommen. Die ganze Geschichte kommt mir sehr Spanisch vor.

    3
  6. Testave 53040 XP Nachwuchsadmin 6+ | 28.11.2020 - 12:26 Uhr

    Vll sollte man auch die eigentlichen Hintergründe erwähnen: Sie sind sauer, da David Beckham einen extra Deal bekommen haben soll, der ihm 45 Mio Pfund bringt (was allerdings ein Hoax war) und jetzt sind die anderen, aktiven Spieler natürlich sauer, nicht auch noch extra Kohle zu bekommen. Und dass dieser gierige Halsabschneider Raiola da natürlich nicht fehlen darf, ist sowieso klar.

    4
    • Robilein 374425 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 28.11.2020 - 12:42 Uhr

      Na dann hatte ich recht damit, das die den Hals nicht voll kriegen ???

      1
    • W3rn3rs3n 15740 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 29.11.2020 - 07:19 Uhr

      Perfekt geschrieben, vor allem in Bezug auf Raiola, danke dir.

      1
  7. Slender 1204 3500 XP Beginner Level 2 | 28.11.2020 - 12:34 Uhr

    Dieser Raiola ist glaub ich die meist gehasste Person im Fussball…seine Spieler streiken sich zu anderen Vereinen und immer schon 30% Provision oder mehr kassiert….

    Diese Leute können einfach nicht genug Geld haben…ÜBerall wird versucht was raus zu holen

    2
  8. Hey Iceman 120905 XP Man-at-Arms Bronze | 28.11.2020 - 13:05 Uhr

    Tja da habe ich weder Mitleid mit EA noch mit denn Spielern,die wollen ja eh nur unser bestes ?

    0
  9. TCW Sam Vimes 18830 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 28.11.2020 - 13:18 Uhr

    Hoffentlich reißen die EA ein zweites Loch in den Arsch. Was anderes verdienen die mit dieser FUT Abzocke auch nicht.

    2

Hinterlasse eine Antwort