Fight Night Champion: Brandneue Details zu den Karrieremodi

Für besonders tolle Karriere Modi sind die Spiele der Fight Night Reihe nicht bekannt, aber EA Canada hofft dies mit dem fünften Teil zu ändern. Fight Night Champion bietet sogar zwei Varianten, in denen ihr eure Spielfigur vom Nobody…

Für besonders tolle Karriere Modi sind die Spiele der Fight Night Reihe nicht bekannt, aber EA Kanada hofft dies mit dem fünften Teil zu ändern. Fight Night Champion bietet sogar zwei Varianten, in denen ihr eure Spielfigur vom Nobody zum größten Kämpfer aller Zeiten führen könnt. Der Legacy Modus verbessert die Karriere wie ihr sie aus Fight Night Round 4 kennt und der Champion Modus bietet euch die Geschichte eines speziellen Boxers auf dem Weg zum Ruhm.

In einem Gespräch mit IGN gab Brian Hayes, Lead Designer von Fight Night Champion, einige Details zu den beiden Modi bekannt.

Legacy Modus

Hayes verspricht, dass der Legacy Modus verbessert wurde. „Nur im Legacy Modus könnt ihr einen Boxer kreieren und euch euren Weg durch die unteren Ranglisten kämpfen und versuchen ein Champion, ein Hall-of-Famer oder möglicherweise der größte Boxer aller Zeiten zu werden.“

Ihr bemerkt den Unterschied, sobald ihr als Amateur in den Ring tretet. Es gibt nun authentischere Amateureigenschaften und eine verbesserte Punktevergabe. Das soll helfen, dass sich das erste Jahr eure Karriereentwicklung weniger wie der Anfang eines Karate Kid Films, sondern mehr wie das richtige Boxgeschäft anfühlt.

Wenn ihr die Amateurränge verlasst, werdet ihr die Kampfbörse bemerken. Das ist das Geld, das ihr für einen Kampf verdient. Das Geld braucht ihr, um in verschiedenen Trainingseinrichtungen auf der ganzen Welt zu trainieren, wobei jede eine gewisse Spezialisierung hat. Alle Trainingsgeräte aus dem letzten Spiel sind wieder mit dabei: Sandsäcke, Punchingballs und Sparring. „Wir haben mehr Spieltiefe hinzugefügt und sind einige Schwierigkeitsprobleme angegangen, die von Fight Night 4 Spielern an uns herangetragen wurden“, sagte Hayes.

Die größte Neuerung ist, dass jeder Kampf eine anhaltende Auswirkung auf eure Karriere haben kann. Das ist eine Änderung, die eure Herangehensweise an jede einzelne Ringveranstaltung total verändert. Wie bei einem realen Boxer enden die Schäden durch genommene Schlägen nicht mit dem Schlussgong. „Andauernder Schaden, der einen lang anhaltenden Effekt über die gesamte Karriere eures Boxers hat, heißt, dass ihr den Schlägen, die ihr nehmt und den Gegner, denen ihr euch stellt mit Aufmerksamkeit begegnen müsst“, meinte Hayes.

Wir müssen abwarten, ob viele harte Treffer wirklich einen Einfluss auf euren Boxer haben werden, aber es scheint, dass die Langlebigkeit eines Boxers bei jedem Spieler anders sein wird. In den vorherigen Fight Night Spielen konnte man recht leichtfertig und wagemutig in den Kämpfen zur Sache gehen und trotz heftiger Prügel erfolgreich aus dem Duell herausgehen. Dies scheint in Fight Night Champion wohl nicht mehr der Fall zu sein, denn halsbrecherische Schlaghagel, die eure Deckung öffnen, sollen im neuen Teil schnell zu einer verkürzten Karriere führen.

Champion Modus

In dieser Variante spielt ihr eine gescriptete Geschichte in der Rolle des aufstrebenden Boxers Andre Bishop. Dieser Modus ist etwas völlig Neues im Fight Night Franchise. Ihr spielt einen Charakter mit Persönlichkeit, Vorgeschichte, Familie und glaubhaften Gefühlen.

Zur Geschichte sagte Hayes: „Andre ist ein herausragendes Boxtalent. Er und sein jüngerer Bruder Raymond werden von Gus Carisi trainiert. Gus trainierte schon ihren Vater, der seinerzeit ebenfalls ein vielversprechender Boxer war. Andre hat unglaubliches Potenzial und Promoter DL McQueen ist darauf aus Andres Karriere zu kontrollieren. Andre und Gus sind aber nicht an einer Zusammenarbeit mit McQueen interessiert. Die Geschichte dreht sich um die Kämpfe und die verschiedenen Hindernisse, die Andre beim Versuch seine Ziele zu erreichen,  in den Weg geworfen werden.“

Es wird eine lineare Story sein ohne Abzweigungen sein. Erwartet also keine moralischen Entscheidungen oder dynamische Wendungen aufgrund eurer Leistung im Ring. Hayes meinte: „Die Herausforderungen werden sich für jeden Spieler, abhängig von Können und Spielstil, unterschiedlich spielen.“

Die Story ist aber nicht der einzige Unterschied zwischen den beiden Modi. Aufgrund der Erzählweise im Champion Modus wird es dort einige einzigartige Veranstaltungen und Herausforderungen geben. Es ist nicht nur ein Legacy Modus mit eingefügten Zwischenszenen. Die Story soll die Action voranbringen und nicht nur Mittel zum Zweck sein.

Schaut euch passend zu den neuen Details gleich auch noch einmal den Story Trailer an:

Fight Night Champion soll bereits am 01. März 2011 erscheinen. Ob es zuvor wieder eine Demo auf dem Marktplatz geben wird, steht derzeit noch nicht fest.

26 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Noox2 0 XP Neuling | 28.12.2010 - 21:59 Uhr

    Die Grafik sieht einfach nice aus, aber mehr kann man aus dem Spiel auch einfach nicht rausholen. Es werden lieber andere Sportspiele genommen die "härter" sind.

    0
  2. kevboard 450 XP Neuling | 28.12.2010 - 23:56 Uhr

    die grafik von fightnight war schon immer am auffälligsten 🙂 vorallem bei nem Beatdown wenn die backe so flattert 😀

    0
  3. V1p3r86 | 29.12.2010 - 07:24 Uhr

    So schlecht wirkt das Spiel nicht. Ich würde mir allerdings mehr (brauchbare) Kampfspiele mit Kinect-Unterstützung wünschen. Werde von daher wohl erst einmal abwarten, was die kommenden Monate so bringen.

    0
  4. cyfex 6325 XP Beginner Level 3 | 29.12.2010 - 11:17 Uhr

    Sieht schon mal richtig gut aus … bleibt abzuwarten was noch angekündigt wird!

    0
  5. beatboy309 0 XP Neuling | 29.12.2010 - 14:05 Uhr

    das game ist einfach nur genial:) die vorgänger hab ich auch gezockt und die waren alle gut

    0

Hinterlasse eine Antwort