Forza Motorsport 2: Forza Motorsport 2 wichtige Fragen und noch viel mehr Antworten

Ihr könnt es kaum noch abwarten euren Bleifuß in Forza Motorsport 2 zu beweisen? Dann wartet erstmal ab, wie es euch nach dieser Meldung gehen wird. Heute haben wir für euch die wichtigsten Fragen und noch viel mehr Antworten zu Forza Motorsport 2…

Ihr könnt es kaum noch abwarten euren Bleifuß in Forza Motorsport 2 zu beweisen? Dann wartet erstmal ab, wie es euch nach dieser Meldung gehen wird. Heute haben wir für euch die wichtigsten Fragen und noch viel mehr Antworten zu Forza Motorsport 2 aus dem Entwickler Pitpass Report exklusiv übersetzt.

Vielen Dank an ignazgood der sich für Xboxdynasty immer sehr viel Arbeit macht.

Forza Motorsport 2 Screenshot Galerie
Ladys and Gentleman – START YOUR ENGINES!

Immer weiter spielen…

Vor einigen Wochen hat Forza Motorsport 2 einen wichtigen Sprung nach vorne gemacht, als sich das Spiel von einer gut aussehenden aber noch frühen Version in etwas verwandelt hat, das in etwa so aussieht und sich so spielen lässt, wie die fertige Version, die in ein paar Monaten erscheint. Das bedeutet hauptsächlich, dass alle Strecken nun mit den angepeilten magischen 60 Frames pro Sekunde laufen, alle Inhalte (Autos und Umgebungen) von uns überprüft wurden und nun den strengen Blicken unseres Testlabors ausgesetzt sind.

Die Einzelspielerkarriere wird gerade von unseren Designern implementiert und verbessert, um Dinge wie Fun, Schwierigkeitsgrad und Tempo einzustellen. Der komplette Karrieremodus ist bereits implementiert und erlaubt es uns, Erfolge und Autos freizuschalten und aufzusteigen. Aufsteigen? Ja, das ist etwas neues, das wir in einem späteren Pitpass Report erläutern werden.

Wo wir schon bei den Pitpass Reports sind. Ich musste mich wirklich überwinden, mein Forza 2 Spiel beiseite zu legen um diesen Bericht heute zu schreiben. Wir machen jeden Freitag mit einer fortgeschrittenen Version „Fehler“-Rennen, damit jeder im Team das Spiel auch wirklich ausprobieren kann. Heute hat unser Test Manager Squid Owens Preise für alle versprochen, die die geringste Gesamtzeit bei 25 Time Trials erreichen. Zudem hat er die Schwierigkeitsgrade willkürlich zusammengestellt, also Anfänger (alle Fahrhilfen und Ideallinie), Fortgeschrittene (ABS und nur Bremsidealline), und Experten (keine Fahrhilfen, keine Ideallinie).

Forza Motorsport 2 Screenshot Galerie

Während ich das hier schreibe, versucht eine ganze Armee von Testern, Entwicklern, Designern und Künstlern Gummi zu geben, um den Hauptpreis in ihrer jeweiligen Klasse zu ergattern. Ich werde wahrscheinlich nicht fertig (also ich habe keine Runde in den 25 Time Trials mit der ich richtig zufrieden bin), aber meine Knöchel sind immer noch ganz heiß von meiner Tour über die Nordschleife mit einem R1 Porsche 962c Rennauto. Meine Lieblingsherausforderung ist bisher wohl das Rennen, in dem man mit einem Top Secret Silvia S15 (540 PS,  616 Nm Drehmoment) durch die Kurven des verkürzten Tsukuba Kurses driften muss, um unter 45 Sekunden zu bleiben.

Das hört sich wirklich einfacher an als es ist, vor allem wenn man die Fahrhilfen ausschaltet. Die Time Trials machen also wirklich Spaß und wir werden diesen Modus später sicherlich auch noch weiterentwickeln.

Forza Motorsport 2 Screenshot Galerie

Scoreboard Interview

Jetzt aber genug von all dem Spaß den wir hier haben. Wie versprochen, ist dieser Pitpass Report in zwei Teile aufgeteilt. Zuerst werden wir einige Fragen beantworten, die die Community in den Foren gestellt hat und die sich hauptsächlich um das neue Ranglistensystem von Forza 2 drehen. Ich werde hier mit dem Game Director Dan Greenawalt und den Game Designern Bill Giese und Chris Vanover die Fragen durchgehen. Wenn wir damit fertig sind, wird Herr Giese uns noch etwas zu den Multiplayer Features von Forza 2 erzählen.

Um es also kurz zu machen, ihr habt die Fragen, wir haben die Antworten:

Frage: Werden die Spieler immer noch Auto Setups von den Ranglisten herunterladen können und falls ja, warum kann man die eigenen Setups nicht für sich behalten?

Dan Greenawalt: Die Spieler können immer noch Setups über die Ranglisten herunterladen können. Das trägt dazu bei, dass Spieler mit geringen technischen Erfahrungen etwas über das Tunen lernen können. Außerdem ist das Setup nur ein kleiner Teil der Dinge, die es braucht, um innerhalb einer Rennklasse wirklich schnell zu sein. Den größten Teil machen das Auto und die Erweiterungen aus. Und natürlich ist keines dieser Elemente so wichtig wie die Fähigkeiten des Fahrers. Spieler werden aber trotzdem die Möglichkeit haben ihre Setups für sich zu behalten, indem sie die entsprechende Option anwählen.

Frage: Es gab ja ziemlich viele Spieler, die sich beschwert haben, dass ihre Rundenzeiten von Spielern geschlagen wurden, die einfach mit einem P1 Auto oder Enzo vor ihnen im Windschatten gefahren sind. Warum habt ihr es nicht so programmiert, dass man Rundenzeiten nur aufstellen kann, wenn Kollisionen ausgestellt sind?

DG: Zuallererst gab es da bei Forza 1 einen Bug beim Windschattenfahren. Die Vorderseite mancher Autos war falsch berechnet, wie z.B. beim CRX. Diese Problem haben wir behoben. Zweitens gehört das Windschattenfahren nun mal, ob man es nun mag oder nicht, zum echten Rennsport und den echten Rundenzeiten. Wir haben also eine Menge an Informationen in den Ranglisten zur Verfügung gestellt, aus denen hervorgeht in welchem Modus die Runde gefahren wurde (Karriere, Time Trial, Multiplayer etc.) und ob im Windschatten gefahren wurde oder nicht.

Bei Forza sollen die Freies Rennen Ranglisten so umfangreich wie möglich sein. Es gibt hunderte solcher Ranglisten. Je detaillierter man die Einstellungen vornimmt, desto weniger Leute werden auf der Rangliste erscheinen. Je weniger Leute auf der Liste sind, desto weniger Relevant ist die Rangliste. Kein anderes Rennspiel führt weltweite Ranglisten für alle Spielmodi, sei es Karriere, Freies Rennen, Arcade, Multiplayer, Zeitrennen usw. Wir möchten nicht, dass in den Ranglisten für Freie Rennen Spieler, die in bestimmten Modi gespielt haben oder bestimmte Optionen eingestellt haben, ausgeschlossen sind.

Wir versuchen aber, die Spieler, die auf Rundenzeiten fahren, im Time Trial Modus zu halten. Es gibt dort weniger Ranglisten und wir können so einen besseren Vergleich vornehmen.

Frage: Das neue Klassensystem basiert darauf, die KI schnelle Runden mit den Autos fahren zu lassen. Fährt die KI die Autos wirklich unterschiedlich um die verschiedenen Autotypen auch richtig auszunutzen?

DG: Die KI wurde bei Forza 2 erheblich verbessert. Sie ist schneller als der Großteil unserer Tester. Natürlich haben wir hier aber immer noch einzelne Fahrer, die schneller sind als die KI. Aber die absolute Zeit ist nicht das wichtige sondern die relative Geschwindigkeit. Wir haben umfangreiche Tests und Einstellungen vorgenommen, um sicherzugehen, dass die KI die gleiche relative Geschwindigkeit hat, wie unsere besten Spieler.

Frage: Das Forza Team hat bestimmt in letzter Zeit viel Forza 2 gespielt. Ich würde gerne wissen, ob das Klassensystem wirklich gut funktioniert und die vielen unterschiedlichen Autos ausgeglichen gegeneinander antreten können?

Chris Vanover: Das wichtige an dem leistungsbasierten Klassensystem ist es, zu zeigen, welche maximale Leistung ein bestimmtes Auto mit den Upgrades erreichen kann. Der Spieler muss das dann durch sein fahrerisches Können und die Einstellungen aber erst noch erreichen. Also müssten zwei beliebige Autos mit dem gleichen Leistungsindex (egal ob mit oder ohne Upgrades), die selben Rundenzeiten erreichen können, wenn das Setup stimmt.
Frage: Es sieht ja so aus, als würde es bei Forza 2 verstärkt um Time Trials gehen. Wird es wöchentliche oder monatliche Ranglisten dafür geben (die dann wieder zurückgesetzt werden)?

Bill Giese: Dafür gibt es im Moment noch keine Pläne aber wir hören der Community genau zu. Das ist eines der Gebiete, wo wir später noch auf die Wünsche der Spieler flexibel reagieren können.

Che Chou: Dadurch das wir uns auf die Time Trials und die Ranglisten konzentrieren, haben wir die Möglichkeit, verschiedene Regeln anzuwenden, die das Spiel interessant halten — nicht nur für die besten Spieler, sondern für alle. Ich stelle mir zum Beispiel einen Wettbewerb vor, in dem es darum geht, so nah wie möglich an Platz 150 der Rangliste zu gelangen, so dass sich Spieler, die sich zwischen Platz 150 und 200 befinden, richtig anstrengen müssen und auch beachtet werden. Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Spieler zum Mitmachen bei den Time Trials zu bewegen und sie auf den Ranglisten zu belohnen.

Frage: Kann ein Auto aus der U Klasse mit einem R Klasse Auto mithalten?

CV: Das kommt ganz auf das Auto aus der R-Klasse an. Leistungsmäßig gesehen liegen die R1 und R2 Autos über der U Klasse. R3 liegt zwischen U und S und R4 liegt zwischen S und A. Also können normale Serienfahrzeuge, die auf ein höheres Level gebracht wurden, durchaus R4 und R3 Autos schlagen.

Frage: Wird es eine Gesamtstatistik für jeden Spieler geben, in der die Spieler nach ihrer gesamten Rennzeit bewertet werden (abzüglich des 30 Minuten Abzugs für Rennen, die noch nicht beendet wurden, wie bei Forza 1)? Ich denke, dass würde viele Spieler ermutigen, alle Karriererennen zu beenden.

BG: Eine solche Gesamtrangliste wird es für Zeiten im Freies Rennen Modus geben. Auf Forzamotorsport.net wird man sich zudem einloggen können, um die eigene gesamte Fahrzeit zu sehen.

Forza Motorsport 2 Screenshot Galerie

FM2 Multiplayer Features – Part I

Nachdem wir letzte Woche Details über unser Ranglistensystem veröffentlicht haben, gehen wir nun auf die Multiplayer Features von Forza 2 ein, denn dies ist ein weiterer Bereich, der in den Foren oft besprochen wird. Um Licht ins Dunkel zu bringen, habe ich mir Bill Giese, den Multiplayer Designer von Turn 10 geschnappt, der uns etwas über die vielen Multiplayer Hosting Optionen berichten wird. In den Kommentaren weiter unten werden die Multiplayer Optionen zu jedem Modus aufgezählt.

Der Multiplayer Bereich von Forza 2 ist in drei selbsterklärende Bereiche aufgeteilt: Xbox Live, System Link und Split Screen. Unter Xbox Live gibt es zwei primäre Spielmodi: Testfahrt und Karriererennen, obwohl es im Menü noch 4 weitere Xbox Live Modi gibt, über die wir aber jetzt noch nicht sprechen werden. Zwei davon werden der Forza Community garantiert sehr gefallen und alle sehr überraschen, wenn wir sie in den folgenden Wochen und Monaten bekannt geben.

Testfahrt Modus Setup Option Highlights

Testfahrt ist der Standard Online Wettkampfmodus. Testspiele werden nicht für die Ranglisten berücksichtigt und es geht nicht um Geld. Also ein typisches Xbox Live Multiplayer Rennen.


–    Spielart auswählen (Streckenrennen oder Serienrennen)
Serienrennen sind bei Forza 2 neu. Man kann bis zu 7 Strecken auswählen und die Teilnehmer erhalten über die ganze Serie Punkte. Der Spieler mit den meisten Punkten am Ende ist der Gewinner. Man kann auch ein Teamserienrennen veranstalten, wenn man möchte.

–    Autoklasse
Man kann nicht nur die Autoklasse einschränken sondern sogar auch gezielt den Performance Index des Autos auswählen. Man kann also einen Raum eröffnen, in dem nur A-Klasse Autos mit einem Level von weniger als 610 teilnehmen dürfen. Wenn man den Bereich kleiner macht, erscheint ein Fenster in dem steht, wie viele eigene Autos man hat, die in diesem Raum teilnehmen können.

–    Streckentyp
Wir haben unsere Strecken in unterschiedliche Kategorien unterteilt, wie z.B. „alle Strecken, reale Strecken, Original, gespiegelt, Amerikanisch, Europäisch, Einfach usw. Wenn man eine Kategorie auswählt, wird die Streckenliste automatisch angepasst.

–    Maximale KI Spielerzahl
Man kann bei Forza 2 nun auch Multiplayer Rennen gegen KI Fahrer veranstalten. Ein Feature, dass ich schon immer seit Forza 1 haben wollte, war es, während man auf die anderen Mitspieler wartet, auf der Strecke schon mal herumzufahren. Und dann, wenn man sieht, dass die Mitspieler joinen, kann man die Probefahrt einfach beenden und das richtige Rennen starten. Wir haben die KI nicht integriert um hier einen Wettbewerb zu schaffen, sondern vielmehr, um fehlende Plätze aufzufüllen und solche Dinge. Obwohl es auch beim Multiplayer drei Schwierigkeitsgrade für die KI gibt, verhalten Sie sich anders als im ausgefeilten Einzelspielermodus.

–    Zuschauerkommentare an / aus
Diese Option ermöglicht es Zuschauern, mit den Spielern, die am Rennen teilnehmen zu kommunizieren. Diese Option ist am Anfang auf „aus“ gestellt. Es kann ganz hilfreich sein, wenn die Zuschauer dir erzählen, wie die Telemetriedaten aussehen und was man noch verbessern kann.

–    Startaufstellung
Man (der Host) kann die Startaufstellung zu Beginn des Rennens auswählen. Man kann den Leistungsindex auswählen, damit die Autos mit der höheren Indexnummer vorne stehen; oder man wählt die Lobby Points, oder die Time Trial Platzierung oder den Gesamtplatzierung bei Forza (über die wir ein anderes Mal reden werden). Das ganze geht dann auch noch umgekehrt oder zufällig.

Nächste Woche kommen die wichtigen Infos über Forzas Multiplayer Features und wir wagen einen genaueren Blick auf die erweiterten Regeln und Auto Beschränkungen!

Weitere Forza 2 Multiplayer Features

Im letzten Pitpass Report haben wir uns mit den Server Optionen beschäftigt, die es für Xbox Live für Online-Testfahrten gibt. Wie versprochen, geht es heute weiter.

– Erweiterte Regeln:
In diesem Menüpunkt kann man den Schaden, die Reifenabnutzung, den Benzinverbrauch, Kollisionen, Zuschauerkommentare, Startaufstellung und ein Zeitlimit einstellen. Die „äußerliche“ und „begrenzte“ Schadenseinstellung machen den Blechschaden sichtbar, während die „Simulation“ Einstellung die Stoßstangen, Kotflügel, Rückspiegel, Windschutzscheiben und im schlimmsten Fall ganze Motorblöcke mit einem Schlag zerstörbar macht. Das Zeitlimit bestimmt, wie lange das Rennen noch gehen soll, nachdem der Gewinner über die Linie gefahren ist.

–    Festgelegte Regeln:
Hier hat man als Host die Möglichkeit, einzustellen, wie die teilnehmenden Spieler auf dem eigenen Server fahren. So kann man zum Beispiel einstellen, dass alle Spiele manuell schalten müssen, dass es keine Ideallinie zu sehen gibt, STM, TCS und ABS ausgeschaltet sein müssen oder ein bestimmter Kamerawinkel aktiviert sein muss. Es gibt sogar die Möglichkeit einzustellen, dass bestimmte Upgrades für Autos auf der Strecke aktiviert sein müssen, damit das Feld möglichst ausgeglichen ist.

– Auto Beschränkungen:
Der letzte Menüpunkt beschäftigt sich damit, welche Art von Rennen der Host gerne veranstalten möchte. Hier lässt sich die Autoklasse (D-R4, „keine Rennautos“, oder „alle“), der Leistungsindex (alle Autos müssen unter einem bestimmten Bereich bleiben), Kraft (PS Zahl), Region (Europa, Amerika, Asien), Hersteller, Modell, Jahr, Gewicht, Antriebsart und Motorposition einstellen. Auch hier erscheint beim verändern des Bereiches wieder die Anzeige, die Auskunft darüber gibt, wie viele Autos in der eigenen Garage sind, die zu den Einstellungen passen.

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. acX StyLeZ P | 30.01.2007 - 14:51 Uhr

    Jetzt hört scho nauf über dieses Game zu berichten. Ich halts bald nichmehr aus!!! AAAAAAAAAAAAAAAAA

    0
  2. Z0RN 338165 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 30.01.2007 - 14:58 Uhr

    Also ich bin stolz auf die Arbeit von ignazgood und natürlich freue ich mich auch auf FM2 – habs ja schon gespielt und es macht echt super viel Spaß ;-]

    0
  3. böhser onkel 23 | 30.01.2007 - 15:31 Uhr

    Das is was für meinen Kumpel Mörsel. Is aber nicht meine Baustelle.

    0

Hinterlasse eine Antwort