Games Bavaria: Bayerns Gaming-Messe übertrifft alle Erwartungen

Übersicht

Die GG Bavaria 2024, Bayerns Gaming-Messe, übertrifft alle Erwartungen.

Mit mehr als 5.100 Besuchern hat die GG Bavaria 2024, die am Wochenende stattfand, alle Erwartungen übertroffen.

Die zweite Ausgabe der bayerischen Gaming-Messe fand in diesem Jahr erstmals in ihrer neuen Heimat, der Motorworld München, statt. Dort erwartete Besucher ein abwechslungsreicher Mix aus E-Sports, Anime, Cosplay und Nerdkultur – sowie über 30 Games von Indie-Studios aus ganz Bayern, die vor Ort ausprobiert werden konnten.

Wie schon im letzten Jahr wurde die GG Bavaria auch 2024 vom bayerischen Digitalministerium finanziell gefördert.

„Die GG Bavaria 2024 ist Bayerns fulminanter Auftakt in unser Jahr der Games. Umso großartiger ist es, dass wir mit einer phänomenalen Rekordbesucherzahl gemeinsam ein dickes Ausrufezeichen hinter die Gamesbranche im Freistaat gesetzt haben”, so Staatsminister Dr. Mehring.

„Für uns in Bayern sind Games das Herz der modernen Unterhaltungs- und Kreativindustrie und nirgendwo schlägt es lauter als hier. Gleichzeitig sind Games Innovationstreiber der Digitalisierung. Sie stiften Begeisterung für die digitale Transformation und sind längst ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unseren Freistaat. Deshalb werde ich die GG Bavaria auch 2025 nach Kräften unterstützen und für noch mehr Rückenwind aus der Staatsregierung sorgen. Mit dieser Zusage für 2025 verneige ich mich im Namen unserer bayerischen Games-Familie dankbar vor dem großartigen Team, das die GG Bavaria zu einer beeindruckenden Leistungsschau der Branche gemacht hat.”

Am Samstag war Bayerns Staatsminister für Digitales, Dr. Fabian Mehring für einen ausgiebigen Messerundgang mit Besuch der Career Days vor Ort und begrüßte das Publikum auf der Messe.

Doch der Minister kam nicht alleine: Auch Tobias Gotthardt, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, überzeugte sich vor Ort von der Wirtschaftskraft der Games.

Neben Bayerns Digitalminister begeisterte die Gaming-Messe auch noch mehr bayerische Polit-Prominenz: Auch Tobias Gotthardt, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, überzeugte sich vor Ort von der Wirtschaftskraft der Games.

An den beiden Messetagen bot GG Bavaria 2024 Besucher die Gelegenheit, Spiele auszuprobieren, Karriereoptionen in der Spielebranche zu erkunden und ein umfangreiches Bühnenprogramm zu erleben. Mit Indie-Games, E-Sports, Anime, Cosplay und Nerd Culture deckt die Messe ein breites Spektrum ab und lud am Wochenende zum direkten Austausch mit Ausstellenden und Kunstschaffenden vor Ort ein.

Die Games Career Days Bavaria wurden im Vergleich zum Vorjahr deutlich erweitert. In über 30 Programmpunkten bot sich für Besuchern die Gelegenheit, sich über Karrierechancen und Studiengänge in der Gamesbranche zu informieren.

Auch beim gemütlichen Schlendern über die Messe ließ sich einiges entdecken: Über 30 Künstler stellten im Obergeschoss ihre Werke aus. Zudem gab es Selbstgemachtes, Merchandise und Accessoires für Anime- und Gaming-Fans.

„Dass wir den Erfolg aus dem Vorjahr so groß übertreffen konnten, ist eine fantastische Bestätigung und zeigt: Bayern braucht einfach eine Games-Messe“, resümiert Lina Timm, Geschäftsführerin der Medien.Bayern GmbH, zu der Games/Bavaria gehört.

„Dieser Erfolg ist nur Dank unserem tollen Partner MYI Entertainment, unseren Sponsoren und natürlich der Unterstützung durch das Bayerische Staatsministerium für Digitales möglich gewesen. Es ist klasse, dass Games dort als das wahrgenommen werden, was sie sind: Eine ernstzunehmende Branche. Mit der Zusage für das kommende Jahr können wir den Blick jetzt schon nach vorne richten – auf eine noch coolere GG Bavaria 2025.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Weenschen 43220 XP Hooligan Schubser | 20.02.2024 - 11:13 Uhr

    Ein wichtiger Event für uns Gamer. Vielleicht nicht unbedingt inhaltlich, aber doch für das Image in der Öffentlichkeit.

    0
  2. Goburd 94885 XP Posting Machine Level 2 | 20.02.2024 - 12:00 Uhr

    Absolut positiv.

    Videospiele sind Kultur und Kultur muss gelebt werden.

    0
  3. Krawallier 92465 XP Posting Machine Level 1 | 20.02.2024 - 12:17 Uhr

    Bin Jahrgang 1984 und kann mich noch gut erinnern wie gerade die Union gegen Videospiele gehetzt hatte.
    Jetzt ist Deutschland im Bereich Videospiele, einem Milliardenmarkt, immer noch eher ein Entwicklungsland weil Videospiele viel zu sehr auf seinen Pädagogischen Wert bemessen wurde.

    Das dauert um das wieder aufzuholen.

    0
  4. kleineAmeise 57430 XP Nachwuchsadmin 7+ | 20.02.2024 - 23:04 Uhr

    WTF…..warum erfahre ich erst jetzt davon???
    🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤬🤬🤬
    FCUK!
    😵💀
    Das gibt’s nicht.

    0
  5. Tact1cX 540 XP Neuling | 21.02.2024 - 11:24 Uhr

    Und wichtig zu erwähnen ist auch, dass Tobias Gotthardt, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, sich vor Ort von der Wirtschaftskraft der Games überzeugen konnte……

    Nur falls es jemand im Artikel überlesen haben sollte 😉

    0

Hinterlasse eine Antwort