Gamescom 2020: IGN, Webedia und Geoff Keighley produzieren Showformate

Für die diesjährige gamescom produzieren IGN, Webedia und Geoff Keighley Showformate.

Nachdem die Zusammenarbeit von Geoff Keighley und der gamescom bereits feststand, sind mit IGN und Webedia Deutschland zwei weitere Produktions-Partner der gamescom 2020 an Bord. Das englischsprachige gamescom studio wird dabei vom 27. bis 30. August von IGN präsentiert und hält täglich ein umfangreiches Programm bereit. Hier werden Spieleentwicklerinnen und -entwickler interviewt sowie exklusive Demos gezeigt oder Influencer über die größten Neuigkeiten ausgefragt.

Die deutsche Ausgabe des gamescom studios vom 27. bis 30. August wird von Webedia Deutschland produziert und zeigt täglich ein spannendes und abwechslungsreiches Programm aus Analysen, Live-Interviews, News und vielem mehr.

In diesem Jahr werden zusätzlich zu der von Geoff Keighley produzierten gamescom: Opening Night Live, weitere Show-Formate hinzukommen, um der weltweiten Community eine aufregende und spannende gamescom 2020 zu präsentieren:

  • gamescom: Daily Show (Englisch, Freitag + Samstag): In der von IGN produzierten Show wird der bekannte Moderator Michael Swaim täglich die Highlights des gamescom Tages und die Vielfalt der Gaming-Welt präsentieren. In interessanten Talkrunden und spannenden Interviews wird er Themen wie Cosplay, Esport und vieles mehr besprechen und seinen Gesprächspartnern viel Neues entlocken.
  • gamescom: Daily Show (Deutsch, Freitag + Samstag): Produziert von Webedia Deutschland wird sich die Show ebenfalls mit der Vielfalt der Gaming-Welt beschäftigen und die Highlights des Tages präsentieren. Zudem werden aktuelle Themen und Trends mit spannenden Gesprächspartnern diskutiert und Neuheiten vorgestellt.
  • gamescom: Awesome Indies (Englisch, Samstag) ist das außergewöhnliche digitale Showformat, produziert von IGN, in dem die originellsten und aufregendsten Spiele der Indie-Szene im Mittelpunkt stehen. In spannenden Interviews und Gesprächsrunden mit Entwicklern und Influencern bekommen die Zuschauer Einblicke in die neuesten Spiele, Trends und Entwicklungen der Szene. Es gibt die Möglichkeit zu spielen, an Gewinnspielen teilzunehmen und mit den Besten der Besten aus der Welt der Indies zu feiern.
  • Die gamescom: Best Of Show (Englisch, Sonntag) wird von IGN produziert und ist die spektakuläre Show zum Abschluss der gamescom 2020. Hier werden die Highlights der gesamten gamescom präsentiert. Als großes Finale findet in diesem Rahmen auch der Cosplay-Wettbewerb statt, außerdem wird der gamescom award verliehen.

Die Inhalte werden an mehreren Studiostandorten in den USA und Deutschland produziert, aus denen unter anderem Studio- und Showgäste empfangen und zugeschaltet werden. Alle „official partner“ der gamescom haben die Möglichkeit, Teil der Shows zu werden. Mit exklusiven Inhalten wird dies auf dem redaktionellen Weg möglich sein oder alternativ über die Buchung von Werbezeiten, die bei jeder Show zur Verfügung stehen.

Die Showinhalte werden auf dem Content Hub gamescom now, unter www.gamescom.de / www.gamescom.global verfügbar sein – ebenso wie auf allen Kanälen der Partner weltweit, der gamescom App sowie anderen Plattformen wie YouTube, Twitch, Twitter und Facebook. Das diesjährige Programm der gamescom Shows und der gamscom studios finden Sie auf www.gamescom.de , unter gamescom now.

Yael Prough, EVP und General Manager bei IGN, sagte: „Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder mit der gamescom zusammenzuarbeiten. Wir konnten mit unserem jüngsten Summer of Gaming-Programm einen enormen Erfolg verzeichnen. Auch in diesen schwierigen Zeiten können wir weiterhin neue User-Rekorde auf all unseren Plattformen verzeichnen. Wir freuen uns darauf, die gamescom Shows zu produzieren und unserem Publikum auf der ganzen Welt näher zu bringen. Die gamescom 2020 wird ein Event sein, das man nicht verpassen sollte.“

René Heuser, Director Gaming bei Webedia Deutschland: „2020 stellt uns alle vor enorme Herausforderungen. Daher sind wir stolz und dankbar, zusammen mit der Koelnmesse, dem game-Verband und ihren Partnern, die deutschsprachige Show- und Liveproduktion für die diesjährige gamescom umsetzen zu können. Damit führen wir die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit für digitale Milestone-Projekte fort. Mit unseren Teams und Marken werden wir all unsere Energie und Leidenschaft für einen digitalen Erfolg einsetzen und so den gesamten Gaming-Standort Deutschland zu stärken.“

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. the-last-of-me-x 29470 XP Nasenbohrer Level 4 | 06.07.2020 - 18:54 Uhr

    Ganz ehrlich, die corona-scheiße hat mir zumindest deutlich gezeigt, dass wir eine e3 brauchen. Diese ganzen „ich mache mein eigenes Süppchen“ Shows nerven. Hoffentlich geht das e3-format gestärkt aus der Krise.

    5
  2. BlackStar91 8395 XP Beginner Level 4 | 06.07.2020 - 18:58 Uhr

    Gib mir meine E3 zurück, ich will dieses Corona nicht je eher je eher du gehst um so leichter umso leichter wird’s für mich *sing*

    2
  3. Senseo Mike 31900 XP Bobby Car Bewunderer | 06.07.2020 - 19:01 Uhr

    Rene Heuser, Director Gaming bei Webedia Deutschland:
    „Mit unseren Teams und Marken werden wir all unsere Energie und Leidenschaft für einen digitalen Erfolg einsetzen und so den gesamten Gaming-Standort Deutschland zu stärken.“

    Ja, echt?
    Dann fang doch direkt mal bei deiner Hauspostille Game Pro an, und versucht einfach mal eine etwas ausgeglichene Berichterstattung. Das würde den Gaming Standort Deutschland stärken, aber wo Webedia draufsteht, ist Playstation drin.
    Ich habe noch nie so eine einseitige Gamingpresse erlebt, nachdem ihr die Game Pro übernommen habt. Die Xbox One wurde quasi vorgeführt, die One X durfte nicht mal auf euer Titelbild…
    Jetzt gibt es wohl eine weitere Werbeveranstalltung (die SSD wird der Gamechanger) unter dem Gamescom Deckmäntelchen geben.
    Der gesamte Gaming Standort Deutschland ist eher hier, unter Xboxdynasty zu finden, als unter eurem „Multiformat“ Magazin. Da weiß man gar nicht, ob man lachen oder weinen soll @Webedia.

    7
    • MCG666 48175 XP Hooligan Bezwinger | 06.07.2020 - 19:21 Uhr

      Genau so ist es. 👍

      Wurde da jetzt 2mal gesperrt. Gebe es jetzt auf und mache da keinen Account mehr.

      1. Sperrung. Beschwerde an die Redaktion weil sie über PSN+ Games im Ausland berichten und über GwG nicht. Obwohl der Live Kunde das Game im Ausland einfach abgreifen kann und auf der PS braucht man nen extra Account + extra PlusMitgliedschaft.

      2. Sperrung. Weil ich mich beschwert habe das sie Kena dick und fett als PS5 Game präsentiert haben obwohl es nur Zeitexklusiv ist und auch zeitgleich für PC kommt.

      5
      • Senseo Mike 31900 XP Bobby Car Bewunderer | 06.07.2020 - 20:05 Uhr

        Ich klick aus alter Gewohnheit und zur Belustigung auf GP.
        Ganz ehrlich, selbst als Sony Fan wäre mir die Seite mittlerweile zu seicht.
        Früher hatte die Bravo Screenfun den gleichen Anspruch.
        Die GP war mal eine echt coole Zeitschrift, aber wie oben schon gesagt, seit dem der Webedia Verlag das Sagen hat, wurde auf Xbox Mobbing umgestellt.
        Vor 3 Jahren Abo gekündigt, seit dem bin ich raus, und das ist auch gut so.

        0
        • MCG666 48175 XP Hooligan Bezwinger | 06.07.2020 - 20:12 Uhr

          Hatte ein Abo seit Ausgabe 2. Das lief viele Jahre.
          War früher mit der Man!ac das beste Magazin auf dem Markt.

          Jetzt nicht mal mehr BravoScreenFun Niveau.

          0
  4. Luxx1993 2925 XP Beginner Level 2 | 06.07.2020 - 21:08 Uhr

    Xboxdynasty gehört doch auch zu Webedia, zumindest als Content Partner. Oben in der Ecke ist doch das Logo von Gamestar. Also könnte man sagen, dass sie ihre Xbox Berichterstattung hierher ausgegliedert haben.

    0

Hinterlasse eine Antwort