GameStop: Unternehmen entlässt erneut etliche Mitarbeiter laut Bericht

Laut einem neuen Bericht wurden von GameStop mehrere Mitarbeiter aus den Bereichen Technik und E-Commerce entlassen.

Wie Axios berichtet, wurden etliche Mitarbeiter von GameStop entlassen, die mit den Blockchain-Bemühungen des Unternehmens betraut waren. Bekannt ist aktuelle, dass mindestens sechs Personen aus den Bereichen Technik und E-Commerce betroffen sein sollen.

Wie viele Mitarbeiter insgesamt tatsächlich gehen müssen, ist derzeit nicht bekannt.

In einer internen E-Mail ist seitens CEO Matt Furlong von Personalabbau die Rede. Eine hohe Inflation und geschwächtes Verbrauchervertrauen nennt er als Gründe für die Maßnahme:

„Wir haben kürzlich mehrere Projekte abgeschlossen, die Teil der Anfangsphase unserer Transformation waren und es dem Unternehmen ermöglichen, mit erhöhter Effizienz zu arbeiten. Darüber hinaus haben wir weiter Klarheit über die richtige Anzahl von Mitarbeitern im Unternehmen gewonnen, die wir benötigen, um unsere Rentabilitäts- und Wachstumsziele zu erreichen. Diese beiden Faktoren bildeten die Grundlage für die Entscheidungen, die von der gesamten Organisation getroffen wurden.“

Bereits im Juli hatte es bei GameStop eine Reihe an Entlassungen gegeben, von denen auch CFO Mike Recupero betroffen war. Das Unternehmen verzeichnete in den letzten sechs aufeinanderfolgenden Quartalen Verluste, konnte allerdings zuletzt ein Umsatzwachstum verzeichnen.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


75 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Master99 31820 XP Bobby Car Bewunderer | 07.12.2022 - 09:48 Uhr

    Finde ich irgendwie schade 😟
    Ich wurde immer gut beraten von den Mitarbeitern.
    Vor allem die 9.99€ aktion werde ich vermissen.

    0
  2. Lucky Mike 4 57780 XP Nachwuchsadmin 8+ | 07.12.2022 - 09:52 Uhr

    Mich wundert es eh, dass es Gamestop noch gibt. Die Preise für gebrauchte Titel sind teils fast so hoch, wie die neuen. Nebenan der Müller bietet die Spiele neu für 10 € weniger an. Bei dem Gamerladen in der nächsten Stadt sind die Preis viel besser, und mit dem Verkäufer kann man auch noch reden und bekommt nen Rabatt wenn man was in Zahlung gibt und im Umkehrschluß wieder was mit nimmt. Ich war schon oft in einem Gamestop, hab aber erst 1 Mal etwas dort gekauft 🤷‍♂️

    0
  3. Slugggggy 12880 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 07.12.2022 - 09:52 Uhr

    echt schade.. bin zwar kein Stammkunde.. aber der Gamestop hat mir verholfen ein glücklicher Halo – Xbox Series X Besitzer zu werden 😀

    1
    • SturmFlamme 51470 XP Nachwuchsadmin 5+ | 07.12.2022 - 10:07 Uhr

      Geht mir genauso!
      Mit Ausnahme der Xbox One X habe ich seit der Xbox 360 jede Xbox von dort geholt und damals auch die Umtauschaktion der PS4 zur PS4 Pro mitgemacht.
      Was Konsolen betrifft, gehe ich nur zum Gamestop, die sind super zuverlässig und ich bin vollends zufrieden.

      1
  4. Biggu Bosu 47340 XP Hooligan Treter | 07.12.2022 - 09:53 Uhr

    Ich hatte auch immer gute Erfahrungen gemacht bei Gamestop. Hoffe das sie nicht ganz untergehen.

    0
  5. HakunaTraumata 42045 XP Hooligan Krauler | 07.12.2022 - 09:53 Uhr

    Wurde nie warm mit GameStop
    Ab und zu waren die 9,99€ Angebote gut, aber ich glaube der Laden bleibt bei den meisten Leuten eh im Gedächtnis wo man 12 Spiele und eine Konsole abgeben wollte und er dir gefühlt 12€ dafür geben wollte 🫣

    2
  6. Lysander 33265 XP Bobby Car Schüler | 07.12.2022 - 09:56 Uhr

    GS fährt auch seit langer Zeit einen Schlingerkurs, halbherzige Umbauten der Filialen, Konzepte werden nach kurzer Zeit wieder umgestoßen bevor sie wirken können, etc. Wenn die sich nicht wirklich ändern wollen wird es GS in dieser Form in wenigen Jahren nicht mehr geben.

    0
  7. MAPtheMOP 10860 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 07.12.2022 - 10:01 Uhr

    Die Läden sind doch inzwischen mehr mit Merch – und das nicht mal komplett von Games – überfüllt denn mit Spielen bestückt. Preise eigentlich durchgängig höher als in anderen Läden, selbst für gebrauchtes Zeug. Wenn ich da wirklich rein gehen, weil ich gezielt etwas suche, bekommt man es nicht und wird mit Wartelisten abgespeist. Mitarbeiter sind auch nicht besser als in einem MM was Warenkenntnis angeht. Dafür wird man teils mit völlige Unverständnis belegt, weil man deren Kundenkarte nicht will.
    Wären die irgendwann ganz weg, würde ich es abgesehen von der News hier nichtmal merken.

    1
  8. Phonic 196490 XP Grub Killer Master | 07.12.2022 - 10:06 Uhr

    Tut mir leider für die Leute aber Gamestop ist einfach ein saftladen, ausser den Eintauschaktionen

    0
  9. Rundumschlag 3160 XP Beginner Level 2 | 07.12.2022 - 10:08 Uhr

    Der Trend geht zu Digital kaufen. Seit die Xbox One rausgekommen ist habe ich kein Spiel mehr auf Disc gekauft. Auch auf der Switch kaufe ich nur Digital.

    0

Hinterlasse eine Antwort