Gears of War: Cliff Bleszinski: Es liegt jetzt an Microsoft

Cliff Bleszinski stellt klar, dass es jetzt an Microsoft liegt eine mögliche Zusammenarbeit einzufädeln.

Seit dem Weggang von Rod Fergusson hat sich Cliff Bleszinski via Twitter bereits geäußert und bekannt gegeben, dass er gerne bei Gears of War wieder mitwirken möchte. 

Dieser Aufruf wurde von den Xbox-Fans mit gemischten Gefühlen aufgenommen, schließlich hat Cliff bei seinem Abgang die Xbox klar hinter sich gelassen und mit seinen Projekten einen Flop nach dem anderen produziert, was zur Schließung seines Studios geführt hat. Danach hat sich Cliff Bleszinski laut eigenen Aussagen aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit gegönnt. 

Nun scheint es “CliffyB” wieder besser zu gehen und meint, dass es jetzt an Microsoft und The Coalition liegt, eine mögliche Zusammenarbeit einzufädeln. Er habe die Signale gesendet und Microsoft wisse, wie man ihn kontaktieren könne. 

48 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Pantherbuch1980 29155 XP Nasenbohrer Level 4 | 10.02.2020 - 16:34 Uhr

    Er ist ein Loser weil er mit seinem Eigenen Studio 2 Flops gelandet hat. Lawbreakers war doch gar nicht so schlecht, oder täusche ich mich da. Wie alle immer schön besser wissen wie es geht oder sich für Misserfolge freuen, Respekt. Ich bin froh das niemand hier Einfluss auf eine Entscheidung von Seiten Microsoft hat. Das sollen die Profis unter sich Regeln. Ich halte den Cliff für einen kreativen Kopf und genau der ist bei “ the Coalition “ gerade vakant. Warum nicht. Dieses “ arschloch “ kann trotzdem was.✌

    3

Hinterlasse eine Antwort