Gears of War: Spiel nach 10 Jahren vom Index gestrichen

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat Gears of War nach 10 Jahren vom Index gestrichen.

Tolle Neuigkeiten für alle Spieler in Deutschland. Gears of War wurde in Deutschland nach 10 Jahren vom Index gestrichen. Somit ist ein Import des Originals oder aber der Gears of War: Ultimate Edition nicht mehr nötig. Ebenfalls kann das Spiel nun offiziell im Xbox Games Store angeboten werden.

Eine Neuveröffentlichung der Gears of War: Ultimate Edition für Deutschland wurde von Microsoft noch nicht angekündigt.

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Mike Evilution 0 XP Neuling | 29.07.2016 - 13:35 Uhr

    toll, deshalb wieder schnell sein. so wie ich mitbekommen hab werden sehr viele laut der BPjM wieder auf dem Index landen wegen der letzten Ereignisse innerhalb der Republik

    0
  2. MuddaTui 43075 XP Hooligan Schubser | 29.07.2016 - 13:40 Uhr

    Und das ausgerechnet in Zeiten wie diesen!? Das zeigt doch, dass sich die BPjM nicht von unfähigen Politikern beeinflussen lässt! Sehr gut!

    0
    • Wonderio 0 XP Neuling | 29.07.2016 - 14:23 Uhr

      Da hat sich innerhalb der letzten Jahre viel getan. Und ich bin ja noch wie vor der Meinung, dass solche Spiele nicht gefährlich sind. Nur die Menschen, die solche Spiele für bare Münze nehmen, sind gefährlich. Es freut mich sehr, dass das Spiel für jedermann nun zugänglich ist, sofern er 18 Jahre alt ist 😆

      0
  3. LotuSan 117580 XP Scorpio King Rang 4 | 29.07.2016 - 13:43 Uhr

    Ist der zweite Teil eigentlich auch indiziert? Ich war immer der Meinung dass nicht, aber kaufen kann man es nicht im Store..?!

    0
      • Colton 94005 XP Posting Machine Level 2 | 29.07.2016 - 20:06 Uhr

        Also ich kann mich auch irren, aber ich bin mir ziemlich sicher, das gears 2 nach Teil 3 erneut eingereicht wurde. ich glaube man kann mittlerweile sogar die map packs zu teil 2 auf dem deutschen Marktplatz laden …

        0
  4. Sterbehilfe 0 XP Neuling | 29.07.2016 - 13:51 Uhr

    Die BPjM ist ein meinen Augen einfach korrupt die sich von den Herstellern bezahlen lassen…. GoW 2 komplett indiziert und GoW 3 kommt einfach uncut.
    Keinen wirklichen Sinn sehe ich da.

    0
    • Extreme Teddy 2800 XP Beginner Level 2 | 29.07.2016 - 13:58 Uhr

      Das hat nichts mit denen zu tun, dass ist unserem Gesetzt geschuldet. Ein Spiel kann vom Hersteller bei der USK (Unterhaltungs Selbstkontrolle) zur Prüfung und Einstufung vorgelegt werden. Erhält es eine Freigabe kann es nicht indiziert werden. Erhält es keine steht der BPjM Tür und Hof offen.

      Da die USK auch „nur“ einen Katalog an Kriterien abarbeitet und die Einschätzung des Gremiums zählt ist das immer schwierig. Daher gehen manche Hersteller auch in Revision. Ich hatte damals mal die Möglichkeit mit einem der GoW Prüfer zu sprechen. Die hätten es gerne freigegeben. Zu damaliger Zeit war es aber nicht so ohne weiteres möglich. Da hat das nervige Gesetz ein gro0es Auge drauf gerichtet.

      Und ob nun USK oder PEGI … PEGI regt sich zb. über nackte Haut extrem auf. Das ist bei uns Pillepalle.

      0
      • Sterbehilfe 0 XP Neuling | 29.07.2016 - 14:12 Uhr

        Na dann stimmt bei der USK halt etwas nicht. Irgendwas läuft da trotzdem falsch. Keine kann mir sagen das GoW 2 mehr Gewaltinhalte bietet als GoW 3.
        Microsoft weiß anscheinend auch schon ziemlich genau das GoW 4 eine USK Freigabe bekommt. Ansonsten würden Microsoft es hier nicht so promoten… (Beta Keys.. etc.)

        Und zu der Nackten haut. Dann hoffe ich mal bald auf ein Geras of Nippel Wars…

        0
      • Wonderio 0 XP Neuling | 29.07.2016 - 14:26 Uhr

        Da fällt mir immer wieder eine schöne Szene aus „Ghost Ship“ ein. Die Prüfstelle beanstandete vorab eine Szene, wo in einer Nahaufnahme jemand mit einem Drahtseil geköpft wurde. Die Filmemacher sagten dann.. „Okay! Dann zerteilen wir mit dem Drahtseil nicht den Hals, sondern wir spalten schräg den Kopf“ so blieb der Hals verschont und schon wurde die Szene durchgewunken. So sieht jeder unterschiedliche Dinge anders und hat andere Prioritäten. Schlimm.

        0
    • Wernerbros 50 XP Neuling | 29.07.2016 - 14:09 Uhr

      Also ich finde schon, dass in Sachen Brutalität GOW 1 & 2 nochmal in einer anderen Liga spielt als GOW 3.
      Bei letzterem war die Gewalt mit diesen gelben Explosionen zum Teil etwas entschärft nach meiner Meinung und man sah weniger im Detail die Kettensägen-Zerlegungen.

      0
        • Extreme Teddy 2800 XP Beginner Level 2 | 29.07.2016 - 14:49 Uhr

          Die Hinrichtungen sind ein optionales, stilistisches Mittel zum Zweck.
          Auch die eigentliche Gewaltdarstellung ist selten das Problem. Einerseits der Zeitgeist und vor allem der Lösungsweg. Wenn es zb. wie bei Dead Rising die einzige Möglichkeit im Spiel ist „menschenähnliche“ Gegner zu töten um voran zu kommen wird es das Spiel sehr schwer haben. Vor allem, wenn es nicht in irgendeinerweise hinterfragbar ist. Daher haben es Spiele wie GTA und Mafia auch immer schwer gehabt.

          Mit menschenähnlich wird übrigens sehr viel abgedeckt. Mehr oder weniger alles das im entferntesten Sinne ein Mensch sein könnte. Dazu zählen auch Aliens auf 2 Beinen und mit 2 Armen und einem Kopf 😉

          0
  5. ProfDrFurz 1805 XP Beginner Level 1 | 29.07.2016 - 15:01 Uhr

    Wurde aber auch Zeit, aber es ist derzeit wohl im schlechten Zeitpunkt, da die überflüssige und unnötige Killerspieledebate wieder da ist.

    0
  6. Syler03 22280 XP Nasenbohrer Level 1 | 29.07.2016 - 15:49 Uhr

    Jetzt fehlt mir nur noch Gears of War 2! Bin gespannt ob wir nachträglich noch Digital Codes für Collection bekommen 😉

    0
  7. Commandant Che 62320 XP Stomper | 29.07.2016 - 22:56 Uhr

    Das ganze System muss überarbeitet werden.
    Ich habe auch ein Interview in der Zeitung gelesen, wo einer der Verantwortlichen zu Wort kam.
    Er klang sehr gut informiert und man hatte schon den sicheren Eindruck, dass er selbst auch leidenschaftlicher Zocker war. Aber wie er sagte, haben die gar keinen so großen Einfluss, dass es nur von ihnen abhängt, ob ein Spiel eine Freigabe bekommt oder nicht. Sie sind irgendwie Mitentscheider. Zwar mit gewichtig, aber nicht vollkommen frei.

    0

Hinterlasse eine Antwort