Ghostbusters: Die Ausrüstung der Ghostbusters

Jeff Mills, Produktionsdirektor von Red Fly Studios, dem Entwickler von Ghostbusters sprach kürzlich erstmals über die Ausrüstung, die den Spieler in der neuesten Videospielumsetzung der bekannten Filmserie aus den 80er…

Jeff Mills, Produktionsdirektor von Red Fly Studios, dem Entwickler von Ghostbusters sprach kürzlich erstmals über die Ausrüstung, die den Spieler in der neuesten Videospielumsetzung der bekannten Filmserie aus den 80er Jahren erwartet und wo die Unterschiede zur bereits erschienenen Wii-Version liegen: Die Ghostbuster Storyline der Wii-Version wurde von Dan Aykroyd und Harold Ramis (beides Schauspieler der Realfilme von 1984 bzw. ’89) geschrieben und beinhaltet nur eine bestimmte Bandbreite von Ausrüstung und spielerischen Möglichkeiten. Die standardisierte Herangehensweise der Ghostbuster, also Protonpack, Falle und PKE Meter, in diesem Spiel war ein No-Brainer, aber einige der neuen Spielzeuge und Ausrüstungsteile die von Terminal Reality und Dan Aykroyd für die Xbox 360 bzw. PS3 Version entwickelt wurden, kamen einfach für die Wii nicht in Frage. Deshalb haben wir es bei der Wii-Version bei dieser sehr einfachen Herangehensweise belassen.

Natürlich konnten wir kein Ghostbustersspiel machen, ohne die absolute Basisausrüstung für paranormale Aktivitäten einzubauen. Jeder der die Filme kennt, wird den Protonbeam wiedererkennen, das grundlegende Werkzeug eines Ghostbusters. Es schwächt die spezielle Energie eines Geistes. Ist der Geist dadurch erst mal ausreichend erschöpft, zieht sich der Strahl wie ein Lasso um den Geist und der Spieler hat die Möglichkeit den Geist zu fangen.

Als Update für den Protonbeam haben wir einen Bosonenpfeil eingebaut. Ein depolarisierter Strahl aus Bosonenpartikeln die den eigentlichen Strahl überladen und eine Miniatursonne hervorrufen, die sich entlang des Strahles bewegt und alles zerstört, was sich ihr in den Weg stellt. So ist es möglich einem Geist seine Energie mit nur einem oder zwei Treffern zu entziehen. Allerdingt überhitzt der Protonbeam so sehr schnell, man muss dieses Update also mit Umsicht einsetzen.

Die Geisterfalle hat sich seit den Filmen nicht grundlegend verändert. Jedes Mal wenn sich ein Geist darüber befindet, schlägt die Falle automatisch zu, öffnet die winzige Öffnung, saugt den Geist in seinen Kern und schließt sich wieder.

Jeder Ghostbuster ist mit einem PKE-Meter und Ecto-Gläsern ausgestattet. Diese Werkzeuge zeigen dem Spieler an, wenn sich Geister in der Nähe befinden. Die Gläser geben dem Spieler die Möglichkeit in die First-Person-Perspektive zu wechseln. Ektoplasmische Rückstände und andere Details und Hinweise sind nur durch diese Gläser zu sehen und ergeben in der Summe eine sicheren Indikator für paranormale Aktivitäten.

Es gibt im Updatepaket für den Protonbeam außerdem noch einen Slimemodus, der nicht nur negativ-aufgeladene Gegner verletzt, sondern auch alle andere Ziele mit positiv-geladenem Schleim überzieht und sie so an den positiven Protonenbeam „klebt“. Das gibt dem Spieler eine gewisse Kontrolle über seine Umwelt, die sich nicht in Herumrennen oder Schießen äußern. Der Spieler kann Elemente seiner Umwelt völlig frei bewegen und manipulieren. Wir haben dadurch die Möglichkeit komplexes Puzzle einzubauen, die nicht nur die Reflexe, sondern auch den Kopf fordern. Zum Beispiel kann der Spieler auch den Bosonenpfeil auf ein vollgeschleimtes Objekt richten und dieses so wie eine Rakete durch das Level schießen. Wir planen da Billardähnliche Rätsel, in denen Objekte in weit entfernte Sockel oder ähnliches geschossen werden müssen. Der zweite Feuermodus des Slime ist eine Mine. Der Spieler schießt damit lange auf eine Stelle, um eine große Slimekugel entstehen zu lassen, die zur Mine wird, wenn der Spieler den Beschuss stoppt. Eine gut platzierte Mine kann ein ganzes Areal mit positivem Schleim überziehen und jegliche Spuren von negativen Slime entfernen.

Egon hat sich noch ein weiteres Spielzeug ausgedacht: den Stasis Beam, der dem Spieler erlaubt, Geister an einer Stelle festzunageln. So kann der Spieler verschiedene Geister lähmen, um sich einem Problem nach dem anderem widmen zu können. Der Effekt des Stasis Beam ist nur kurzzeitig, also muss der Spieler eine Balance finden, zwischen den Geistern die er lähmt und denen die er gerade einfangen will.

Sollte sich der Spieler irgendwann einmal von den kleinen, nicht-einfang baren Geistern überfordert fühlen, sollte er sich des sekundären Feuermodus des Stasis Beam bedienen: dem Shock Blast. Dieser Angriff stellt nicht nur eine konzentrierte Ausschüttung von Stasis Energie da, sondern fügt auch allen anderen Monstern, Personen und Objekten in der Nähe verheerenden Schaden zu. Einfache Geister platzen wie Ballons, wenn sie von dieser Attacke getroffen werden. Kleine Objekte, wie etwa Möbelstücke werden ebenfalls zerstört, was auch dem Spieler zu Gute kommt, denn diese würden andererseits möglicherweise von Phantomen in Besitz genommen und als Waffe gegen den Spieler eingesetzt.

Ausgerüstet mit diesem Werkzeug, ist der Spieler bereit mit jeder übernatürlichen Herausforderung fertig zu werden, die sich ihm in den Weg stellt. Das PKE Meter und die Ekto-Gläser führen ihn zu den Geistern. Der Proton Beam und die Update desselben schwächen und lähmen den Geist. Die Falle fängt den Geist und schließt ihn schließlich sicher ein. In der Theorie hört sich dieses Konzept simpel an, aber die richtigen Werkzeuge im größten Chaos zur richtigen Zeit einzusetzen könnte sogar eine größere Herausforderung darstellen, als der rasende Puls des Spielers. Es ist wirklich gut, dass er nicht allein ist!

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. PanikBlock | 18.04.2009 - 14:40 Uhr

    die Falle 🙂
    haha
    Erinerungen werden wach…Slima Rulez!

    0
  2. MUK3L | 18.04.2009 - 17:40 Uhr

    die geister überhaupt erst einzufange…ich hoffe das wird nicht wie im film 0o

    0

Hinterlasse eine Antwort