Ghostbusters

Ghostbusters in der Xboxdynasty Testfalle

Das Jahr 1984 brachte zahlreiche und erfolgreiche Filme wie Indiana Jones und der Tempel des Todes oder Police Academy hervor. Mit der Komödie Ghostbusters erschufen die beiden Schauspieler Dan Aykroyd und Harold Ramis ein Franchise,…

Das Jahr 1984 brachte zahlreiche und erfolgreiche Filme wie Indiana Jones und der Tempel des Todes oder Police Academy hervor. Mit der Komödie Ghostbusters erschufen die beiden Schauspieler Dan Aykroyd und Harold Ramis ein Franchise, dass auch 25 Jahre nach dem ersten Film nichts von seinem Humor verloren hat. Anlässlich dieses 25 jährigen Geburtstags entstand Ghostbusters – The Videogame für zahlreiche Plattformen. Das Entwicklerteam von Terminal Reality, die unter anderem durch die Reihen Blood Rayne und Monster Truck Madness bekannt wurden, kreierten zusammen mit Aykroyd und Ramis ein Videospiel, dass eine Fortsetzung von Ghostbusters II darstellen soll.

Wir haben uns für euch in den Overall geschmissen und uns das Protonen-Pack ungeschnallt. Was das Spiel neben Sporen, Grünspan und schimmelpilzen zu bieten hat, erfahrt ihr in unserem Testbericht zu Ghostbusters – The Videogame.

= Partnerlinks

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Abzocker3000 0 XP Neuling | 01.07.2009 - 15:17 Uhr

    ich frags einfach mal hier will keinen extra thread aufmachen^^ muss man beim ösi acc seine richtige telfeonnummer un seinen richtigen namen eingeben und kann man das 1 monat gold abo irgebdwie überspringen?^^ sorry das ich das jetz bei den kommentaren

  2. KriegerZeus 360 | 01.07.2009 - 16:05 Uhr

    Hab eben gelesen das die 360 bessere Texturn u. wenige Zeilenflimmern hat.

  3. SK L4xX | 01.07.2009 - 20:49 Uhr

    Im Kontra steht "Kein Co-Op Modus vorhanden"…das spiel hat aber einen Online Koop-Modus mit 4 Spielern…wenn sollte man dazu schreiben, das es keinen Lokalen Ko-op modus gibt…

  4. NoMorePEGI | 01.07.2009 - 23:43 Uhr

    Der fehlende Ko-op Modus bezieht sich auf die Hauptstory. Ich werde das aber gerne korrigieren damit es keine Missverständnisse gibt.

Hinterlasse eine Antwort