Grand Theft Auto VI: 17-Jähriger wegen Verdacht des Hackens auf Rockstar Games verhaftet

Ein 17-Jähriger wurde wegen des Verdachts des Hackens auf Rockstar Games von der Londoner Polizei verhaftet.

Im Zusammenhang mit dem Hackerangriff auf Rockstar Games wurde gestern Abend ein 17-Jähriger junger Mann aus Oxfordshire von der National Cyber Crime Unit (NCCU) der Polizei London verhaftet.

Die Polizei nannte den Namen des Entwicklers war nicht, Journalist Matthew Keys sagte unter Berufung auf Quellen, dass es sich um den Verantwortlichen für die Vorfälle bei Rockstar Games und auch den Fahrdienst Uber handeln soll.

Am vergangenen Wochenende platzte die Bombe in Form eines riesigen Leaks, der das bisher unangekündigte Grand Theft Auto VI mit Gameplay, Bildern und Details enthüllte.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

54 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. David Wooderson 181126 XP Battle Rifle Man | 23.09.2022 - 17:06 Uhr

    Oh oh.. das wird für den kleinen eventuell sehr unangenehm und teuer. 😬
    Vielleicht hat er Glück und wird rekrutiert.

    2
  2. Holy Moly 119669 XP Scorpio King Rang 4 | 23.09.2022 - 17:08 Uhr

    Jetzt scheint Hacken statt Rauchen bei den 17 jährigen trendy zu sein. Ein anderer wurde wegen dem Verdacht „Uber“ gehackt zu haben verhaftet…

    0
    • Master99 19100 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 23.09.2022 - 17:20 Uhr

      Der take2 und Uber hacker soll ein und die gleiche Person sein.

      3
    • Ripperdom 5600 XP Beginner Level 3 | 23.09.2022 - 19:52 Uhr

      Ja nur das hacken um einiges cooler ist als rauchen .. als 17 jähriger so ein Unternehmen hopps zu nehmen das ist einfach unfassbar krass !!

      0
  3. EdgarAllanFloh 63575 XP Romper Stomper | 23.09.2022 - 17:14 Uhr

    Dann mal herzlichen Glückwunsch zum gutbezahlten Job in der IT-Branche, den er unter Garantie bekommen wird. Mindestens für das britische Militär oder den Geheimdienst wird der Knabe jetzt spannend. Wahrscheinlich werden da aber die großen IT-Unternehmen zuschlagen, sobald er dann seine Haftstrafe hinter sich hat. Die dürfte aufgrund des Alters jedoch eher gering werden.

    3
      • Duck-Dynasty 48320 XP Hooligan Bezwinger | 23.09.2022 - 19:57 Uhr

        „Durch einen Job in einer Bundesbehörde würde er auch einer Haftstrafe entgehen.“
        Oh das einen Unterschied macht? 🤔

        1
          • Ich-bin-ich 68120 XP Romper Domper Stomper | 23.09.2022 - 23:56 Uhr

            Stimmt beim Knast weiß man wenigstens wann man spätestens wieder raus darf… bei einer Behörde ist es dann zweimal lebenslänglich bei einem 17 jährigen… 😂

            0
    • dancingdragon75 145770 XP Master-at-Arms Gold | 23.09.2022 - 18:52 Uhr

      so sehen also heutzutage Bewerbungen aus?

      was können Sie vorweisen?

      Take2
      R*
      Uber

      OK OK.. wir nehmen Sie 👍🤣

      2
  4. Master99 19100 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 23.09.2022 - 17:22 Uhr

    Wenn er in Zukunft für die Regierung arbeitet wird die Strafe wohl nicht so hoch ausfallen.😂

    So scheiße ich den hack auch finde ist es irgendwie auch beeindruckend das ein 17 jähriger zu was fähig ist.

    5
    • Holy Moly 119669 XP Scorpio King Rang 4 | 23.09.2022 - 17:33 Uhr

      Entweder beeindruckend das ein 17 jähriger dies kann; oder beeindruckend das es womöglich recht einfach war? 🤔

      1
  5. Orbit 7440 XP Beginner Level 3 | 23.09.2022 - 17:53 Uhr

    Wenn man einen gut bezahlten IT-Job braucht, kann man so am besten auf sich aufmerksam machen. 😅

    0
  6. Lord Maternus 177120 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 23.09.2022 - 17:59 Uhr

    Lustig, wie viele Leute jetzt glauben, dem würden Betriebe jetzt Geld hinterherwerfen, damit er für sie arbeitet.

    2
    • xXCickXx 43645 XP Hooligan Schubser | 23.09.2022 - 18:16 Uhr

      Ist mittlerweile tatsächlich nicht unüblich. Viele die Schadcode geschrieben haben oder Lücken im Code finden sind mittlerweile bei entsprechenden Firmen angestellt.
      Vermutlich sind da klassisch Head Hunter dran um solche Personen zu rekrutieren.

      0
      • Lord Maternus 177120 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 23.09.2022 - 18:33 Uhr

        @buimui
        @ich-bin-ich

        Das ist mir alles bekannt und ich schließe auch nicht aus, dass er mit seinem Können gutes und größtenteils legales Geld verdienen kann.
        Aber wer dafür wirklich Geld in die Hand nimmt, darf ihn nicht nur als sein Können am PC sehen. Er ist auch unreif, unethisch, ich-bezogen … Nicht unbedingt die Qualitäten, die man in einem Mitarbeiter (der evtl. sensible Daten anvertraut bekommt) sucht.

        Vielleicht nicht so wichtig, wenn es darum geht, anderen zu schaden (behördlich angeordnet oder nicht), aber auch da gibt es bessere Kandidaten.

        Nochmal: Mir ging es nicht darum, dass so etwas nie zu nem Job führen kann, sondern nur um diesen speziellen Fall.

        4
        • Ich-bin-ich 68120 XP Romper Domper Stomper | 23.09.2022 - 19:36 Uhr

          Deswegen ja auch mein letzter Satz, das es nicht belohnt werden sollte ist klar aber ist doch in vielen Bereichen leider so inzwischen, weil sagen wir mal Fußballer streiken im Training um wechseln zu dürfen, andere lassen sich solange krankschreiben bis man die Kündigung direkt bekommt (hab ich im privaten Umfeld mal mitbekommen) oder oder oder

          Ich persönlich würde mich über solche Kollegen auch nicht freuen aber manchen Arbeitgebern ist das fachliche wichtiger als das menschliche… der Rest kann ja über Vertragsstrafen abgedeckt werden in dem Bereich…

          1
        • buimui 208720 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 23.09.2022 - 19:40 Uhr

          Stimme dir da voll und ganz zu. Es kommt halt darauf an wo der jenige dann eingesetzt wird. Wenn er zum Beispiel Cyberterror gegen verfeindete Staaten begehen soll, dann kommt jemanden skrupelloses und unethisches Verhalten zu Gute. Neben bei kann so jemand auch noch sein Ego streicheln.

          Aber verrat gegen Heimatland oder Arbeitgeber ist dann nicht so prickelnd. 😅

          1
    • buimui 208720 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 23.09.2022 - 18:21 Uhr

      Nicht nur Betriebe. Am gierigsten sind wohl offizielle Behörden auf solche Naturtalente. Natürlich haben die Behörden auch die besten Verhandlungspositionen (Hafterleichterung, Bewährung, etc.).

      Was früher die Geldfälcher waren, sind jetzt die Hacker. Die Behörden wollen die besten und die Bewerben sich nicht auf normalen Wege oder machen jahrelang ein Studium.

      1
    • Ich-bin-ich 68120 XP Romper Domper Stomper | 23.09.2022 - 18:22 Uhr

      Hast du mal den Film Catch Me If You Can gesehen? Das war in den 60er Jahren und ist eine wahre Begebenheit, warum sollte es heute anders sein?

      Viele Firmen zahlen doch sowieso Prämien wenn man ihnen Sicherheitslücken mitteilt, klar ist es nach einer Erpressung was anderes aber vom Prinzip her trotzdem nichts anderes…

      3
      • Robilein 683165 XP Xboxdynasty MVP Onyx | 23.09.2022 - 18:25 Uhr

        Grandioser Film👍

        Unglaublich wie frech Frank agiert hat, aber er ist damit immer durchgekommen😂😂😂

        1
        • Ich-bin-ich 68120 XP Romper Domper Stomper | 23.09.2022 - 18:34 Uhr

          Einer der wenigen Filme in dem ich Leonardo mag… ich finde die Musik in ihm auch toll…

          1
  7. Metalbierbox 740 XP Neuling | 23.09.2022 - 18:04 Uhr

    So beeindruckend das auch ist, aber als Vater einer ebenfalls 17 jährigen, bin ich da überhaupt nicht von begeistert. Ganz zu schweigen von den rechtlichen, als auch den eventuellen finanziellen Konsequenzen, die sowohl ihm als auch den Eltern bevorstehen können.

    1
    • Ich-bin-ich 68120 XP Romper Domper Stomper | 23.09.2022 - 18:24 Uhr

      Den Eltern dürfte in dem Fall nichts blühen, weil bei 17 jährigen muss man nicht mehr permanent alles kontrollieren, es ist ja auch nicht als würde man es billigend in Kauf nehmen dass das Kind etwas anstellt wie zb als wenn man den Autoschlüssel offen liegen lässt und das Kind es nimmt um ohne Führerschein zu fahren… da hätte ich persönlich mehr Angst vor…

      2
      • Hey Iceman 471075 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 23.09.2022 - 19:04 Uhr

        Naja da kommt es auf das Land an wo es passiert.In Deutschland ist da man gut abgesichert aber wie es da in England oder USA ist kann ich nicht sagen.

        0
        • Ich-bin-ich 68120 XP Romper Domper Stomper | 23.09.2022 - 19:38 Uhr

          Stimmt auch wieder, aber gerade in den USA dürfte es sowieso nie an die Eltern gehen, wenn die da schon Kinder von 3-4 Jahren teilweise verhaften…

          0
  8. Phonic 184605 XP Battle Rifle Elite | 23.09.2022 - 18:14 Uhr

    Die Jings sind heute echt heftig unterwegs und oft ist ihnen wahrscheinlich die Tragweite überhaupt nicht bewusst. In dem Alter kann er das sehr wahrscheinlich nicht richtig einschätzen trotzdem das er einiges auf dem Kasten hat

    0
    • Hey Iceman 471075 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 23.09.2022 - 19:05 Uhr

      Wollte er nicht Geld für denn Quellcode? Da darf man das nicht so abtun das er das nur so nebenbei als Bubenstreich gesehen hat.
      Aber vielleicht war er es ja auch nicht, noch ist da nichts bewiesen.

      0
  9. SPAMTROLLER 41280 XP Hooligan Krauler | 23.09.2022 - 18:34 Uhr

    Das Ding ist für mich eine Auftragsarbeit. Warum glaubt ihr, sind es immer Minderjährige die Verhaftet werden?

    Die Spur wird gelegt. Dem Jungen passiert so gut wie nix. So und nicht anders macht man das.

    Kannste Globben.🙂

    0

Hinterlasse eine Antwort