Gwent: The Witcher Card Game: Update 0.8.37 ausgerollt, beseitigt schwerwiegenden Spielfehler und mehr

Mit dem neuen Update 0.8.37 zu Gwent: The Witcher Card Game geht CD Projekt Red gezielt gegen einen fiesen Spielfehler und mehr vor.

Der Entwickler CD Projekt Red stellt einen neuen Patch zu Gwent: The Witcher Card Game zur Verfügung. Der Free-to-Play-Titel befindet sich seit zwei Monaten im Closed-Beta-Status auf Xbox One und PC. Mit dem Update 0.8.37 behebt das Studio neben kleinen Problemen auch einen üblen Exploit: Ein gemeiner Fehler ermöglichte euch und euren Gegner bisher, einen automatischen Sieg herbeizuführen. Dies war durch das Einsetzen der Karte Mardroeme ohne Zielsetzung möglich.

Viele haben den Fehler natürlich zu ihrem Vorteil genutzt. Dies wirkte sich schließlich negativ auf die kompetitive Rangliste aus. Das kann jetzt aber nicht mehr passieren. Wer den Exploit ausgenutzt hat, wurde zudem vom Entwickler gebannt.

Die neue Version 0.8.37 löst weiterhin Probleme mit der Serverkommunikation. Eine verursachte Desynchronisierung durch das Töten von Morkvarg mit 2 Strenght und dem Spielen von 3 Redanian Elites oder Reinforced Ballistas kann nun nicht mehr auftreten.

CD Projekt Red erklärt, dass der Titel die Beta-Phase erst dann verlassen wird, wenn er auch wirklich fair, lustig und gut ausgeglichen ist. Bis dahin könnt ihr euch noch für die Testzeit registrieren. Wie ihr das anstellt, erfahrt ihr hier.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort