Halo Infinite: Gerücht um One-Shot-Kamera wie in God of War

Halo Infinite bietet eine One-Shot-Kamera-Perspektive wie in God of War laut neuen Gerüchten.

Der Release von Halo Infinite als Launch-Titel für die Xbox Series X rückt immer näher und obwohl nach und nach Details zu dem nächsten Ableger des Halo-Franchises bekannt werden, halten sich sowohl Microsoft als auch 343 Industries noch dezent mit großen Ankündigungen zurück – erst im Juli können die Spieler mit weiteren Informationen rechnen.

Natürlich brodelt jedoch die Gerüchteküche, so auch bei dem aktuellen Thema. Um etwas frischen Wind in die Serie zu bringen, sollen die Entwickler von 343 Industries nun auf ein von einem anderen Topseller bekanntes Feature zurückgreifen: die One-Shot-Kamera-Perspektive.

In der letzten Folge des Real Deal Xbox Podcasts wurde zuerst angedeutet, dass sich für den nötigen frischen Wind für die Serie bei God of War bedient werden wird. Konkrete Informationen oder eine Quelle wurden – bis auf eine Andeutung auf Insiderinformationen – nicht geliefert.

Auf RestEra beantwortet der Microsoft-Insider Klobrille die Frage eines Nutzers, ob Halo Infinite eine One-Shot-Kamera haben werde mit „Bingo“ und führte zudem weiter aus, dass der Discover-Hope-Trailer (siehe unten) von der E3 2019 bereits einen guten Eindruck davon vermittele, wie sich das im Spiel anfühlen könnte.

Was ist die One-Shot-Kamera-Perspektive? In Kürze: Cutscenes, Kameraschwenks oder Vogelperspektiven fallen in der Regel nicht komplett weg, die Spieler erleben das Geschehen aber mehr aus der Sicht des Protagonisten und somit rein aus der Ego-Perspektive. So wird das gesehen, was der Master Chief (oder ein anderer spielbarer Charakter) sieht, Meta-Einblicke wie ein Überblick über das Schlachtfeld o. ä. gäbe es dann nicht oder nur zum Teil.

In God of War wurde das Feature als riskante Designentscheidung, die sich letzten Endes aufgrund der Immersion auszahlt betrachtet. So manches Detail bleibt dabei jedoch verborgen: Erst nachdem es Spielern zwei Jahre nach Release möglich war, die Kameraperspektive zu ändern, wurden bislang unbekannte Kleinigkeiten bemerkt, so zum Beispiel dass Baldur Kratos hinter seinem Rücken den Mittelfinger zeigt.

Wie bei „Leaks“ im Allgemeinen üblich muss man auch dieses Gerücht vorerst noch nicht für bare Münze halten. Vielleicht wird im Rahmen des Juli-Events mehr zu diesem Bereich der Spielmechanik von Halo Infinite gezeigt. Das Spiel erscheint dieses Jahr für die Xbox Series X, Xbox One und den PC – wenn alles gut geht!

48 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Bonny666 52245 XP Nachwuchsadmin 5+ | 19.06.2020 - 12:42 Uhr

    Mal den Singleplayer beiseite denken. Halo setzt sich schon im Multiplayer von anderen Spielen ab und macht es dadurch zu einer Perle. Es ist ein Skillshooter. Wenn ich bei Teil 5 länger Pause gemacht habe, muss ich immer erst wieder zwei bis drei Runden durch das Tal der Tränen gehen, bis ich wieder den Biss und die Reaktion habe, um was zu reißen. Und wenn man dann als letzter im Team bei 5vs5 noch den Sieg holt und drei Kills macht, ist das einfach nur Mega. Und das hat 343 super hinbekommen. Ich freue mich total auf den neuen Teil.

    4
    • Robilein 276085 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 19.06.2020 - 13:53 Uhr

      Das steigert die Immersion. Mittendrin statt nur dabei wenn du aus der Sicht des Master Chiefs spielst😂👍

      1
  2. Cerdiwan 21125 XP Nasenbohrer Level 1 | 20.06.2020 - 19:20 Uhr

    Sehr geiler Trailer, ich freu mich richtig auf das Spiel 👍😎.

    0
  3. xShadowx 43270 XP Hooligan Schubser | 22.06.2020 - 17:29 Uhr

    ich wollte mich nicht spoilern lassen, aber.. wie wollen die das bitte zb im MP einfügen 😀

    0
    • Darth Monday 102040 XP Profi User | 22.06.2020 - 19:44 Uhr

      Da geht das doch sogar noch eher – alles aus der Egoperspektive.
      Hier geht es aber vermutlich um die Kampagne.

      0

Hinterlasse eine Antwort