Halo Infinite: Lead Narrative Designer verlässt 343 Industries

Halo Infinite Lead Narrative Designer Aaron Linde verlässt 343 Industries und schließt sich League of Legends-Entwickler Riot Games an.

Aaron Linde, Lead Narrative Designer von Halo Infinite, hat auf Twitter seinen Abschied von 343 Industries bekannt gegeben. Zukünftig wird Linde seine Zelte beim R&D-Team von League of Legends-Entwickler Riot Games aufschlagen.

Diese Entscheidung sei ihm unglaublich schwergefallen, so Linde. Schließlich handele es sich bei Halo Infinite um eine der stolzesten Errungenschaften seiner Karriere und er sei dankbar ein Teil davon gewesen zu sein.

In seiner Funktion als Lead Narrative Designer war Linde für ein Team aus Autoren verantwortlich, welches sich mit den erzählerischen Inhalten der offenen Welt von Halo Infinite beschäftigte. Dabei entstanden mehr als 15.000 Zeilen für Marines und feindlichen Streitkräfte sowie mehr als 100 Audioprotokolle und Umgebungsdialoge.

Vor seinem 2019 erfolgten Beitritt zu 343 Industries war Aaron Linde unter anderem bei Gearbox, ArenaNet und Bungie tätig.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


52 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Tempo007 2100 XP Beginner Level 1 | 04.01.2022 - 08:12 Uhr

    Ist ein normaler Prozess. Leute kommen und gehen meist wegen Aufstieg o mehr Geld 💰

    1
  2. Final18 0 XP Neuling | 04.01.2022 - 08:17 Uhr

    Schade das er geht, wünsche ihm aber alles Gute und viel Erfolg im Berufsleben.

    0
    • undi 1160 XP Beginner Level 1 | 04.01.2022 - 08:33 Uhr

      Wie bitte? Die Dialoge sind der Hammer, vor allem die Propagandasprüche aus den Funkstationen. Ich empfehle der dringend, dir einige youtube Videos anzusehen.

      0
      • FrankJaeger 0 XP Neuling | 04.01.2022 - 10:09 Uhr

        Warum denn „wie bitte“ ? Kann ja nicht jeder die Dialoge Hammer finden, Geschmäcker sind halt verschieden.

        0
    • shadow moses 41500 XP Hooligan Krauler | 04.01.2022 - 09:13 Uhr

      Die Dialoge, gerade zwischen dem Chief und The Weapon und dem Misstrauen im Chief ihr gegenüber finde ich sogar extrem gut geschrieben und gemacht.

      0
    • FrankJaeger 0 XP Neuling | 04.01.2022 - 10:04 Uhr

      Kann ich gut nachvollziehen, Story war ok aber hat mich leider nicht so abgeholt. Fand sie besser als Teil 5, wobei ich bei Teil 5 die Level besser fand, waren unterschiedlicher. Hier bei Halo Infinite waren sie oft ähnlich.

      0
  3. buimui 244640 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 04.01.2022 - 08:21 Uhr

    Ich glaube, gerade in der Spieleentwicklung, kann man sich bei einem Arbeitgeber schnell abnutzen. Da geht das Projekt mal in eine Richtung die einem nicht gefällt oder man möchte einfach mal an etwas anderen arbeiten. Geld und Aufstieg spielen natürlich eine genauso wichtige Rolle.

    0
  4. Karamuto 197890 XP Grub Killer God | 04.01.2022 - 08:35 Uhr

    Der ist ja schon viel rum gekommen von daher nicht so verwunderlich dass er erneut wechselt. Man wünsche ihm weiterhin viel Erfolg 😁

    0
  5. Lysander 31765 XP Bobby Car Bewunderer | 04.01.2022 - 08:39 Uhr

    Gerade als Writer ist es doch normal das man sich ein Projekt aussucht das einem Spaß macht, ansonsten werden die Dialoge doch automatisch nicht so gut wie man es von sich selbst gewohnt ist. Daher viel Erfolg bei der neuen Stelle.

    0
  6. The Hills have Shice 45420 XP Hooligan Treter | 04.01.2022 - 09:06 Uhr

    Ich muss sagen, ich liebe Halo Infinite wirklich – eins der besten Spiele seit Jahren!

    Aber: Bei der Story gibt es für mich auch Grund zur Kritik: Wie schon bei Halo 5 ist sie mir etwas zu dünn geraten. Bspw (Achtung es folgt ein kleiner Spoiler!): Warum erfährt man in der gesamten Kampagne nichts weiter zum Schicksal von Cpt. Lasky oder Cathrine Halsey? Das sind doch wichtige Figuren im Halo Universum und jetzt sind sie einfach „Missing in Action“ und man hat fast keine Anhaltspunkte ob sie überhaupt noch leben?? Was soll denn sowas? Zumindest hätte man erzählen müssen, wo sie abgeblieben sind, denn einfach sang und klanglos gestorben beim Absturz der Infinite sind sie ja mit sicherheit nicht……..

    Ansonsten wie gesagt aber ein grandioses Game. Gameplay-technisch muss sich im Grunde jedes andere Actionspiel an Halo Infinite messen lassen, da macht dem Game niemand was vor. Früher war aber auch die Story eine der Stärken von Halo und heute finde ich diese „nur“ noch gut, aber nicht mehr so herausragend wie in den Teilen von Reach bis Halo 4.

    1
    • shadow moses 41500 XP Hooligan Krauler | 04.01.2022 - 09:19 Uhr

      Mangelnde Infos zu diversen Einzelheiten sind auch meine größte Kritik an der Infinite-Story. Das ist verschenktes Potential. Sie hätte wirklich Potential gehabt zu einer sehr guten Story, hätte man alle „Themen“ behandelt. So finde ich sie aber immer noch gut. Die Sache mit The Weapon ist schon genial erzählt worden.

      1

Hinterlasse eine Antwort