Halo Infinite: Microsoft hat große Pläne für Halo eSports

343 hat große Pläne für die Zukunft von Halo eSports und möchte die Zuschauerzahlen durch diverse Maßnahmen deutlich steigern.

Microsoft hat große Pläne, um die eSport-Zuschauerzahl von Halo in Zukunft zu steigern. Entwickler 343 Industries hat nun dargelegt, warum die Anzahl der Zuschauer so wichtig ist und wie das Studio plant die Reichweite von wettbewerbsfähigem Halo-eSport zu vergrößern.

Warum die Zuschauerzahlen dabei so eine große Rolle spielen erklärt Halos eSport-Chef Tashi folgendermaßen:

„Wenn ein Spiel unterhaltsam anzusehen ist, großartige eSport-Inhalte, Streamer und eine starke Zuschauerzahl hat, wird das gesamte Ökosystem im Laufe der Zeit organisch weiterwachsen. Höhere Zuschauerzahlen = mehr Anreiz zum Streamen, vielfältigere Inhalte, mehr finanzielle Unterstützung für Streamer (einschließlich Pro-Spieler), größere und bessere Turniere und mehr Interesse an der gesamten Szene.“

Neben den genannten Vorteilen für die Protagonisten der Halo-eSports-Szene sorgt eine höhere Zuschauerzahl gleichzeitig auch für mehr Spannung und unvergessliche Momente:

„Wenn Frosty einen unglaublichen No-Scope trifft und der Twitch-Chat so schnell läuft, dass man nicht einmal lesen kann, was die Leute sagen, fühlt man sich wie ein Teil eines Augenblicks, in dem man zusammen mit tausenden anderen Fans etwas Besonderes erlebt. Dasselbe gilt vor Ort bei Live-Events: Die Stimmung explodiert, wenn Snip3down einen 1-gegen-4-Overkill auspackt. Diese Energie und dieses Gefühl sind ansteckend, und große Momente wie diese werden mehr Menschen dazu verleiten, sich der Szene anzuschließen und zuzuschauen.“

Um die Zuschauerzahlen steigern zu können, kommt es laut Tashi auf eine Reihe wichtiger Säulen an. Zunächst einmal plane 343 eine Diversifizierung der Anlaufstellen sowie den Ausbau verschiedener Gebiete:

„Halo als Spiel hat so viele lustige und interessante Erlebnisse zu bieten, und da die Content Creator-Kultur die Halo-Community durchdringt, möchten wir die Ersteller von Inhalten unabhängig von den Modi, die sie spielen, unterstützen. In unseren Augen geht dies nicht zulasten der Core-Gamer, auf denen Halo eSports aufgebaut ist – es handelt sich um eine Anstrengung, das Gesamtfeld zu vergrößern.“

Zudem sei man weiterhin auf der Suche nach Partnerschaften zum Ausbau von Halo eSports, sowie weiteren Plattformen um Möglichkeiten für Halo-Inhalte zu schaffen. In Bezug auf Halo Infinite arbeitet das Halo Championship Series Team mit 343 zusammen um die Zuschauerzahl erhöhen zu können. Dies umfasst die Unterstützung bei der Entwicklung von Funktionen und Tools für Content-Creator:

„Wie können wir mit Teams zusammenarbeiten, um letztendlich mehr Fans für den Sport zu gewinnen, die Erfahrung mit vom Team erstellten Halo-Inhalten zu bereichern und den Fans die Möglichkeit zu geben, sich mit Teams zu verbinden? Wie können wir mit Plattformen zusammenarbeiten, um Möglichkeiten für die Erstellung von Halo-Inhalten bereitzustellen? Hier ist viel in Arbeit und wir freuen uns, Details zu teilen, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist.“

„Langfristig wollen wir weiterhin durch das Spiel in das Wachstum der Zuschauerzahlen investieren. Wir glauben, dass die Verbesserung des Zuschauererlebnisses allen Content Creators innerhalb des Ökosystems mehr Möglichkeiten bietet.“

Um die eSport-Szene von Halo zu erweitern sei es auch eine Möglichkeit mehr Premium-Programme zu veröffentlichen. Vorläufig sei der Plan auch Halo eSports-Turniere via zahlreicheren Plattformen zu unterstützen:

„Wir möchten zufällige Zuschauer zu ernsthaften Fans machen und das Publikum mit all der Aufregung, Intensität, Dramatik und Feierlichkeit anziehen, die Halo eSports zu bieten hat. Dazu gehören Handlungsstränge, die sich sowohl über die Saison als auch innerhalb eines einzelnen Spiels erstrecken. Wir möchten, dass das Publikum in die Szene investiert, sich auf das nächste Turnier freut, sich dem Gespräch anschließt und sich mit Profispielern, Teams und Inhalten auseinandersetzt.“

„Obwohl dies die Entscheidung ist, die wir derzeit für unsere Gemeinde für am besten halten, können sich die Umstände ändern, und wir werden weiterhin neue Möglichkeiten prüfen, die uns helfen können, unsere Ziele zu erreichen. Zusätzlich zu der großen Menge an globalen Live-Inhalten auf offiziellen Halo-Kanälen werden wir einen neuen dedizierten YouTube-Kanal für Halo eSports starten, auf dem wir die neuesten Inhalte veröffentlichen, einschließlich VoDs, vorgestellten Inhalten und mehr.“

Bereits im Jahr 2020 hatte Microsoft einen großen Vertrag mit Esports Engine zur Durchführung der Halo Championship Series bekannt gegeben, was die großen Pläne für Halo Infinite beziehungsweise Halo eSports untermauerte.

Halo Infinte erscheint voraussichtlich im Herbst 2021 für Xbox Series X|S, Xbox One und PC.

33 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DrDrDevil 153125 XP God-at-Arms Silber | 11.04.2021 - 13:20 Uhr

    Da ich weder ein Halo Singleplayer noch einen Multiplayer gespielt habe, kann ich da schlecht meine Meinung zu kundtun:D
    Freue mich aber trotzdem auf Infinite

    0
  2. Magma 6400 XP Beginner Level 3 | 11.04.2021 - 13:36 Uhr

    Erstmal muss der Singleplayer gut sein bevor schon an esport gedacht wird.

    0
  3. Hey Iceman 192705 XP Grub Killer Elite | 11.04.2021 - 13:55 Uhr

    Sollen erstaml schauen das alles gut läuft und nicht schon über sowas denken.

    0
  4. MiklNite 50740 XP Nachwuchsadmin 5+ | 12.04.2021 - 22:39 Uhr

    Da bin ich nicht die Zielgruppe, denn eSports schaue ich nur sehr selten. Drücke ihnen aber die Daumen!

    0
  5. NilZen 3080 XP Beginner Level 2 | 13.04.2021 - 16:59 Uhr

    Würde mich freuen, wenn Halo mehr an Bekanntheitsgrad gewinnt. Bzw. dass es einfach mehr Leute zocken wollen und sich eine Xbox holen. D ist ja leider eher der PS5 Typ und kann mit Halo auch nichts wirklich anfangen

    0
  6. realSinCityDisco 520 XP Neuling | 18.04.2021 - 22:27 Uhr

    große Pläne für eSport LOL der erste Plan würde erst mal ein „Anti-Cheat-Tool“ das funzt sein als zweites eine Markierung der evtl Cheater nach dem Game, die nicht auf Gamer beruht, die nur schlechter Spielten und beleidigt sind und dadurch falsch bewerten – sondern auf einen Algo der von dem Rechner überwacht wird // wird ja nicht so schwer sein für die “ Hochleistung Konsolen “ zu errechnen das 100 K in 1 min nicht normal sind. Zwei einfache dinge die ein eSport benötigt – hach der eSport LOL

    0

Hinterlasse eine Antwort