Halo: The Master Chief Collection: Keine Mikrotransaktionen vorgesehen

Die Halo: Die Master Chief Collection wird keine Mikrotransaktionen erhalten, wie 343 Industries klar stellt.

Die Halo: Die Master Chief Collection wird keine Mikrotransaktionen erhalten. Community Support & Engagement Coordinator Tyler Davis von 343 Industries stellt klar, dass mit dem Kauf von Freischaltbarem kein echtes Geld benötigt wird, sondern Season Points.

„Es gab eine Zeile in einem Interview, in der wir darüber sprachen, die Season Points zum Kauf von Freischaltbarem zu verwenden. „Kauf“ wurde missverstanden und bedeutete Geld. Wir aktualisierten den Wortlaut, um das Wort ‚Kauf‘ zu ‚Freischalten‘ im Blog zu ändern.“

Wer also den Mehrspieler-Modus in Halo: The Master Chief Collection spielt, wird nicht mit Mikrotransaktionen behelligt. Etwas überraschend, weil vor allem Halo 5: Guardians das REQ-System für die Warzone hatte, das den Kauf von zufälligen Kartenpaketen zur Beschaffung von Gegenständen ermöglichte. Fraglich ist auch, wie 343 Industries mit der Monetarisierung umgehen wird, insbesondere wenn es um Halo Infinite geht.

Erstes Gameplay zu Halo Infinite wird bei Microsofts bevorstehendem Xbox Series X Showcase, das vermutlich am 23. Juli stattfinden soll, enthüllt.

36 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. xXCickXx 9640 XP Beginner Level 4 | 04.07.2020 - 13:39 Uhr

    Zum Glück, die Collection ist einfach purer Fan Service, wirklich großartig

    0
  2. xShadowx 43350 XP Hooligan Schubser | 04.07.2020 - 18:42 Uhr

    Hehe gut zu wissen, hatte mich schon zuerst gewundert, wo de req packs hin sind, aber hatte vergessen, dass es die nur in Halo5 gab.

    Früher hatte ich die MCC auf ca 5600 GS gebracht und erst vor wenigen Tagen mitbekommen, dass nun auch Reach dabei ist. Evtl gibts ja den einen oder anderen hier, der mal auf Legendär mitzocken will, oder entspannt die Datapacks etc sammeln will. Hatte es erst auf Normal 1x durchgespielt, um wieder etwas reinzukommen.

    0
  3. Lurchi 71 12940 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 04.07.2020 - 19:47 Uhr

    Klingt wie: Microsoft ertränkt keine kleinen Katzenbabys !
    Traurig das man immer etwas betonen muss,was eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte.

    1
  4. Green-is-beautiful 780 XP Neuling | 04.07.2020 - 22:59 Uhr

    Die Nachricht hinterlässt ein zwiespältiges Gefühl bei mir. Einerseits finde ich es gut dass Content nicht hinter einer „Paywall“ versteckt wird. Andererseits befürchte ich dass bei den hohen Investitionskosten in einen Tophit wie Halo nicht genug Umsatz generiert wird. Viele Nutzer (auch auf dieser Seite) haben ja schon angekündigt den Gamepass kurzzeitig für das Spiel zu abonnieren. Ein Wegfall von Microtransactions könnte auch dazu führen, dass Halo nicht so umfangreich sein wird wie es sein sollte.
    Oder warum hat Microsoft die Microtransactions auch in ihren Topspielen bisher ziemlich schmerzbefreit eingesetzt?

    0
  5. MacCoin 9440 XP Beginner Level 4 | 05.07.2020 - 18:00 Uhr

    Warum kommt die Meldung Jetzt? Die Collektion ist doch schon uralt…….

    0
    • Robilein 277785 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 05.07.2020 - 22:39 Uhr

      War ein kleines Missverständnis:

      „Es gab eine Zeile in einem Interview, in der wir darüber sprachen, die Season Points zum Kauf von Freischaltbarem zu verwenden. „Kauf“ wurde missverstanden und bedeutete Geld. Wir aktualisierten den Wortlaut, um das Wort ‚Kauf‘ zu ‚Freischalten‘ im Blog zu ändern.“

      0
  6. XLegend WolfX 17670 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 05.07.2020 - 22:33 Uhr

    Wieso würde es Microsoft schaden? Halo kommt alle 3 Jahre ca.. CoD Kommt jedes Jahr und verlangt zur Schweine Teuren 130-200€ Collectors noch Micros.. Jetzt denken sich die CoD und Fifa Spieler auch nur Super mehr Geld für diese genannten Microtransfers.. =)

    Auch wenn ich gegen diese bin bei Vollpreisspiele! Ich würde lieber die Erfolge abschaffen dafür wieder Freischaltbarer Inhalt raushauen inkl Richtiger Add ons!!! Mehr Kampagne inkl Maps.. und nicht 5 Maps 20€!!! Weg mit sowas

    0

Hinterlasse eine Antwort