HoloLens: HoloLens soll erschwinglich für Jedermann sein

Satya Nadella, Boss von Microsoft, gab im Anschluss der Windows 10 Enthüllung eine erste HoloLens Auskunft über die preisliche Gestaltung der Technik.

Im Hauptsitz von Microsoft, Redmond Washington, stand Geschäftsführer Satya Nadella Rede und Antwort zur preislichen Gestaltung der neusten Technologie des Unternehmens. Der Kostenaufwand der holografischen Technologie in Verbindung des Head-Mounted Display (HMD), namens HoloLens, wird sich in einer Region bewegen, in der sie für Jedermann erschwinglich sein soll.

„Die angepeilte Preisspanne wird in einem Bereich liegen, die es ermöglicht Verbraucher und Unternehmer gleichermaßen als Kunden zu gewinnen. Gehen Sie nicht davon aus, dass diese Technologie ausschließlich für Unternehmer zugänglich sein wird“, erklärte Nadella.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. bytroxk 17685 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 23.01.2015 - 12:18 Uhr

    Na, da bin ich mal wirklich gespannt wie gut die HoloLens in zukünftige Spiele integriert wird und noch konkrete Aussagen über den Support durch die Xbox One gemacht werden.

    Bezüglich dem Preis weiß Microsoft sicherlich, dass sie mit jedem Euro/Dollar zu viel Kunden verlieren. Andererseits ist die Technik dahinter aufwendig und ich glaube kaum, dass die HoloLens im Handel billiger als Kinect (149,99€ UVP) sein wird.

    Wer aber für mehrere Hundert Euro regelmäßig ein neues Smartphone, Tablet, Notebook, PC und/oder TV-Gerät kauft, kann auch sicherlich genügend Geld dafür ausgeben 😉

    0

Hinterlasse eine Antwort