HoloLens: Wenn Science Fiction der NASA zur Realität wird

Die NASA und Microsoft arbeiten zusammen um die Augmented Reality Brille HoloLens voranzubringen.

Zwei HoloLens Brillen trafen im Dezember 2015 auf der internationalen Raumstation ISS ein und im Februar 2016 tätigte Expedition 46 Commander Scott Kelly den ersten Skype-Anruf mit Teammitgliedern in Mission Control Houston. Natürlich wird die AR-Brille aber auch für Arbeiten auf der ISS eingesetzt. Für das sogenannte „Project Sidekick“ kooperierten die NASA mit Microsoft, um der Crew der Raumstation mit der bestmöglichen Technik in verschiedenen Bereichen an die Hand zu gehen.

Project Sidekick hat zwei praktische Einsatzmöglichkeiten:
Zum einen lassen sich damit, wie bereits erwähnt, Skype Anrufe tätigen. Dies erlaubt Technikern auf der Erde nicht nur in Echtzeit das zu sehen, was der jeweilige Astronaut sieht, sondern auch noch Anmerkungen in die „augmentierte Umgebung“ der Person zu zeichnen. Bisher musste man sich auf geschriebene oder nur mündliche Anleitungen beschränken, wenn es um die Reparatur von komplexen Geräten ging.

Zum anderen lassen sich damit auch animierte holographische Abbildungen projizieren, welche sich auf den Oberflächen befindet mit denen das jeweilige Crew Mitglied interagiert. Diese Fähigkeit ermöglicht es die notwendige Menge an Training zu verringern und könnte für zukünftige Missionen von unschätzbarem Wert sein.

„Sidekick ist ein Paradebeispiel für eine Anwendung, die wir uns für HoloLens vorgestellt haben. Neue Möglichkeiten für Astronauten und neue Perspektiven für uns alle, was mit der Holographie-Technologie alles möglich ist“, kommentierte Microsofts technischer Leiter Alex Kipman. „Bei HoloLens geht es darum, die Wege wie man etwas erschafft, sich verbindet oder entdeckt, weiter zu entwickeln.“

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Gon Freeks 36200 XP Bobby Car Raser | 12.03.2016 - 21:51 Uhr

    Solange dazu eine solch hässliche brille nötig ist gebe ich meinem vorredner recht. Sobald die brillen kleiner werden, etwa sonnenbrillengröße, kann ich mir dafür gut praktische einsatzmöglichkeiten vorstellen.

    0
  2. julZ20 0 XP Neuling | 12.03.2016 - 23:04 Uhr

    Microschrott sollte sich mal von Sony ne Scheibe abschneiden und endlich mal ne geile VR Brille auf den Markt bringen.. Gibt dafür ab natürlich 2 Gründe es nicht zu tun:
    Erstens die sind Absatzzahlen der Schrottbox One längst nicht so hoch wie bei der PS4, somit würden natürlich viel weniger potentielle Käufer in Frage kommen.
    Und Zweitens ist die Hardware der One ziemlich grenzwertig, sie würde vermutlich VR packen aber testen wollte ich das ehrlich gesagt nicht…

    0
    • Thorgal 70 XP Neuling | 12.03.2016 - 23:35 Uhr

      Was quasselst du da eigentlich ? Sony bringt nix geiles (um in einem für dich verständlichen Sprachjargon zu bleiben), sondern eine stark abgespeckte Variante von dem, was einst versprochen wurde, um den Preis möglichst zu drücken. MS wartet dagegen lieber ab, bis der Kram anständig einsatzfähig sein wird und wahrscheinlich auch günstiger.
      Ausserdem ist deine letzte Aussage so ziemlich falsch. Für PS4 bekommt man eine Settop-Box, die den ganzen VR Kram berechnet. Die Ps4 schafft es alleine offenbar ja nicht. Also erzähl mal keine Märchen hier.

      Ich habe mir mal angeschaut was du so postets und alles geht idR gegen Xbox und nur Lobpreisunbgen an die Ps4. Wenn du diese so toll findest, dann bist du auf dieser Seite irgendwie falsch. Auf dämliches Gejammere und Hassreden hat hier keiner Lust.

      0
      • julZ20 0 XP Neuling | 12.03.2016 - 23:40 Uhr

        Inhaltlich total falsch was du sagst. Les mal mehr über die VR Materie dann können wir weiterreden. Die Box bei PS VR ist für Audio und das TV Bild. Also keine Unterstützung im klassischen Sinne.. Wurde aber bereits alles letzte Woche von Sony erläutert..

        0
        • Thorgal 70 XP Neuling | 14.03.2016 - 02:41 Uhr

          Erzähl mal nicht so einen Quatsch. Die Ps4 gibt die Software nur wieder und über die externe Hardware wird der VR Kram gesteuert und auch berechnet.

          0
        • Thorgal 70 XP Neuling | 14.03.2016 - 02:53 Uhr

          Das Bild ist ja gerade das, was berechnet werden muß und das übernimmt die zusätzliche Hardware. Die Konsole ist nicht für die VR Umsetzung zustänig. Also erzähl mal nicht so einen Quatsch.

          Ausserdem… wer braucht ein abgespecktes PS VR ? Dann kann man gleich drauf verzichten. Sony hat ja selbst zugegeben, das man keine so gute Hardware am Start hat, wie bei der Konkurrenz.

          0
  3. julZ20 0 XP Neuling | 12.03.2016 - 23:46 Uhr

    Ps: die verkaufszahlen der One sind sowieso extrem niedrig.. Wahrscheinlich wird sich sogar PS VR öfter verkaufen XD XD
    Aber das ist auch nicht sonderlich schwer ehrlich gesagt..
    VR ist die Zukunft, diesen AR Müll braucht kein Mensch…

    0
  4. HiLite0712 30305 XP Bobby Car Bewunderer | 14.03.2016 - 07:28 Uhr

    Wie armselig man sein muss, um sich extra auf einer Xbox-Seite anzumelden, um hier Stress zu machen.

    Muss wohl echt ein langweiliges Leben haben.

    0

Hinterlasse eine Antwort