HoloLens: World of Tanks Sturmtiger Mixed Reality

Die Entwickler von World of Tanks zeigen eine Sturmtiger Mixed Reality Erfahrung mit HoloLens.

Wer einen Sturmtiger Panzer in der Mixed Reality erleben möchte, der braucht HoloLens und die Entwicklung des ersten Prototypen von den Machern von World of Tanks. Beim Tankfest 2017 wurde die HoloLens Erfahrung erstmals vorgestellt. Dabei war es möglich einen Sturmtiger Panzer in der Mixed Reality zu erkunden.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Spongebuu 86745 XP Untouchable Star 3 | 11.07.2017 - 12:31 Uhr

    ist schon ne geile Sache diese Mixed Reality. was damit alles möglich sein wird in Zukunft, so wie hier in Museen/Ausstellungen, in Sachen Ausbildung, etc. das hat einfach viel mehr Potential als der ganze andere schmu wie 3D, VR, etc.

    1
  2. f4k3r1337 0 XP Neuling | 11.07.2017 - 12:43 Uhr

    Ich glaube nicht das sich da was auf dauer durchsetzt. Vor rund 20 Jahren war schonmal so ein VR Hype und alles ist in der Versenkung verschwunden. Ich denke aufgrund der Tatsache, das Helme / Brillen getragen werden müssen und viele das als unbequem empfinden wird es wieder nicht zum Standard. Meine 3d Funktion am Fernseher hab ich auch nur 2-3mal genutzt weil das mit der Brille (passivbrille) mir zu doof ist.

    1
    • Sting2saw 121115 XP Man-at-Arms Bronze | 11.07.2017 - 13:56 Uhr

      Naja hier geht es aber um AR und nicht VR. VR wird wohl über kurz oder lang ein nieschendasein führen. AR kann ich mir aber sehr gut vorstellen, vielleicht nicht im heimischen Wohnzimmer, aber z.B. an Schulen, Museen, in der Entwicklung gibt es sehr viele einsatzzwecke für diese Technology.

      0
      • f4k3r1337 0 XP Neuling | 11.07.2017 - 14:36 Uhr

        Mein Vergleich bezog sich darauf, das die Vergangenheit bereits gezeigt hat, das solche Geschichten für den Heimgebrauch kaum angenommen werden. Und auch wenn hier eine andere Technologie zum Einsatz kommt bleibt immernoch der Punkt mit dem Gerät auf der Nase. Das ist halt neben dem Preis einer der größten Knackpunkte.

        0
  3. daemon1811 29270 XP Nasenbohrer Level 4 | 11.07.2017 - 14:03 Uhr

    @ f4k…

    kann mich nur anschließen,denn der VR gebe ich auch keine große zukunft. klar wird es wohl einige geniale games geben,aber das war es dann auch 😉

    0
  4. Muehle74 45205 XP Hooligan Treter | 11.07.2017 - 21:35 Uhr

    Die Leute haben nicht mal 3D so wirklich angenommen weil eine kleine „Sonnenbrille“ getragen werden muss. Da gebe ich VR keine große Chance. Aber ich glaube durchaus daran, dass VR und vor allem AR im professionellen Bereich seine Anwendungen finden wird.

    0

Hinterlasse eine Antwort