Housemarque: Laut Geschäftsführer gab es mehrere Übernahmeangebote

Der Geschäftsführer Ilari Kuittinen von Housemarque hat in einem Interview über mehrere Übernahmeangebote gesprochen, bevor Sony zuschlug.

Wie wir bereits berichtet haben, hat Sony vor kurzem das finnische Entwicklerstudio Housemarque übernommen. Wie der Geschäftsführer des Studios, Ilari Kuittinen, jetzt in einem Interview verraten hat, hatten die Finnen mehrere Angebote von großen Gaming-Firmen auf dem Tisch liegen.

Er sagte hierzu: „Die üblichen Verdächtigen. Es waren Major Player des Geschäfts aus China, Schweden und den USA. Ich muss sagen, dass wir einen besonderen Frühling hinter uns haben. Die Tatsache, dass um uns geworben wurde fühlt sich etwas surreal an.“

Ilari Kuittinen führte weiter aus, dass ihnen der Deal mit Sony die finanzielle Freiheit bringt, Housemarque zu einem der besten Studios der Welt zu machen. Gleichzeitig könne man so neue, ambitioniertere und größere Spiele entwickeln.

41 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. SturmFlamme 38970 XP Bobby Car Rennfahrer | 09.07.2021 - 14:50 Uhr

    Die sagen mir überhaupt nichts. Ja, Returnal, was recht aktuell ist, aber deren Spiele davor sind mir gänzlich unbekannt. Scheint dann also, auch wie manch einer hier sagt, okay zu sein.

    0

Hinterlasse eine Antwort