In the Valley of Gods: Entwicklung wegen Half-Life: Alyx auf Eis gelegt

Die Entwicklung von In the Valley of Gods wurde wegen Half-Life: Alyx auf Eis gelegt.

Mit Firewatch feierte der Entwickler Campo Santo 2016 Erfolge. Nur ein Jahr später wurde mit In the Valley of Gods ein First-Person-Adventure mit Setting in Ägypten angekündigt.

2018 kaufte dann Valve das Studio auf und Fans hatten schon die Befürchtung, dass dadurch In the Valley of Gods in Gefahr geriete.

Im letzten Monat entfernten dann einige Mitglieder von Campo Santo, die zum Valve Team wechselten, den Namen des Spiels aus ihrer Bio.

Nun meldet sich Jake Rodkin, Mitbegründer von Campo Santo, zu Wort und bestätigte, dass In the Valley of Gods auf Eis gelegt wurde, da einige Mitarbeiter Valve bei Spielen wie Half-Life: Alyx und Dota Underlords helfen würden.

„An die Fans, die sich auf In the Valley of Gods freuen, ist es wahrscheinlich klar, dass das optimistische „2019“ am Ende des Ankündigungs-Trailers nicht mehr stimmen wird. Am Ende hält uns die „Valve Time“ alle zum Narren. Aber ja, Entwickler aus dem ehemaligen Campo Santo-Team haben sich anderen Projekten bei Valve angeschlossen, darunter Half-Life: Alyx. Wie ihr euch vorstellen könnt, ist unsere Erfahrung im First-Person-Adventure-Genre ziemlich relevant. Ihr hört viel darüber, wie ihr bei Valve an dem arbeiten könnt, was ihr wollt. Es stellt sich heraus, dass das wahr ist, und es gibt eine Menge Arbeit. Als wir uns in Valve integrierten, wurde klar, dass es viel wertvolle Arbeit an Half-Life: Alyx zu leisten gab. Einige von uns halfen zunächst nur aus und sind inzwischen Vollzeitkraft für das Projekt geworden, während es sich dem Launch nähert. Ebenso arbeiten einige Ex-Campos an Dota Underlords, andere an Steam und so weiter. Um eure Frage heute zu beantworten, die Entwicklung von In the Valley of Gods wurde auf Eis gelegt – aber es fühlt sich sicherlich an wie ein Projekt, zu dem die Menschen zurückkehren können und dürfen. Und wenn das passiert, werden wir einen spannenden Weg finden, um die Fans darüber zu informieren.“

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. datalus 0 XP Neuling | 04.12.2019 - 13:31 Uhr

    Ich habe manchmal das Gefühl, dass bei Valve viel romantisiert wird.

    HL Alyx gibt’s imho nur, weil Valve für Steam ein neues Alleinstellungsmerkmal braucht.

    0
    • Rapza624 98700 XP Posting Machine Level 4 | 04.12.2019 - 20:09 Uhr

      Nicht nur für Steam, auch die eigene VR Brille will man wahrscheinlich mehr bedienen.

      0
  2. Darth Monday 118180 XP Scorpio King Rang 4 | 04.12.2019 - 13:36 Uhr

    Schade. Die PC-Titel bringen mir leider nichts, da hätte ich lieber das Adventzre genommen. Firewatch muss ich mal nachholen btw.

    0
  3. Economic 0 XP Neuling | 04.12.2019 - 13:37 Uhr

    Mann hätte zuerst die 3D Zocker beruhigen sollen und danach was in VR bringen. Bin mir sicher die machen neben den 3 VR Titeln auch noch was für
    3D da sie ja wieder Spiele machen wollen, da kommt sicher noch was im 2020/21 vom HL Universum, ein neues CS wäre in den nächsten 1-2 Jahren auch fällig. CSGO ist von 2012
    und nicht mehr zeitgemäss

    0
  4. Dr Gnifzenroe 146165 XP Master-at-Arms Gold | 04.12.2019 - 13:45 Uhr

    Schade, Firewatch war zwar letztendlich nur ein Walking Simulator, hat mir aber von der Story und Atmosphäre gut gefallen. Hoffe daher, dass Valley of the Gods vielleicht doch wieder zu Leben erweckt wird.

    0
  5. Siredwart 23700 XP Nasenbohrer Level 2 | 04.12.2019 - 18:30 Uhr

    ? habe vor ein paar Wochen noch dran gedacht.. Firewatch war so cool und dann das als weiterer Titel.. und jetzt das…. #heul#

    0

Hinterlasse eine Antwort