IO Interactive: CEO spricht über Übernahmeangebote und Geldnot

Der CEO von IO Interactive berichtet über Probleme, das Studio über Wasser zu halten und gegen verlockende Übernahmeangebote stark zu bleiben.

IO Interactive hat sich vor wenigen Jahren von der Muttergesellschaft Square Enix getrennt. Im Juni 2017 wurde ein MBO, Management Buyout, ausgehandelt, was zur Folge hatte, dass IO Interactive ein unabhängiges Studio wurde und trotzdem alle Rechte an der Hitman IP behalten konnte.

Dieser MBO wurde ungefähr 15 Monate nach der Veröffentlichung von Hitman 2016 abgeschlossen, was ein durchaus riskanter Schritt für die Entwickler war. Das Spiel hatte einen eher zögernden Start hingelegt und hat erst vier Jahre nach der Veröffentlichung die Projektkosten hereingeholt. Die Nachfolger Hitman 2 und Hitman 3 schafften dies schneller, der dritte Teil sogar in weniger als einer Woche.

In einem Interview mit IGN erzählte der CEO und Mitbesitzer Hakan Abrak jetzt über die Visionen von Hitman und das durch den MBO entstandene Risiko für die Firma.

„Die Vision, die wir für Hitman 2016 hatten war, dass wir eine Plattform geschaffen haben, bei der es nicht nur um die Verkaufsleistung in den ersten drei oder sechs Monaten ging, wir wussten, dass wir einen Marathon vor uns hatten“, so der CEO Hakan Abrak.

Doch da das Spiel nur langsam die Kosten wieder einspielte, hatte das Studio öfter Geldnot und konnte sich nur knapp über Wasser halten. Das zog natürlich viele Investoren an und laut Abrak wurden auch viele verschiedene Investitionsmodelle vorgestellt.

„Es gab also Zeiten, in denen wir kurz davorstanden, einen Investor zu finden oder aber das hier durchzuziehen. Schlussendlich haben wir unsere Vision verfolgt. Wir wussten, dass ein MBO ein Risiko sein würde“, sagte Abrak.

Einer der Anwärter als Investor hat IO Interactive sogar vorgeschlagen, das Spiel als Free-to-Play-Version zu veröffentlichen.

„Ich glaube, Free-to-Play ist sehr interessant und es gibt einige wirklich coole Ideen, die dafür geeignet sind, aber das Hitman, das wir 2016 gemacht haben, gehörte nicht dazu“, erklärte Abrak weiter.

Doch der Ehrgeiz zahlt sich aus und das Blatt hat sich gewendet, denn die neuen Verkaufszahlen und die Beliebtheit, welche die Hitman-Reihe zurzeit hat, habe die Erwartungen sogar noch übertroffen.

„Wir haben daran geglaubt, dass es erfolgreich sein würde, und wir waren immer ein bisschen widerstandsfähig“, äußerte er. „Einige der Angebote waren wirklich, wirklich attraktiv und es wäre in vielerlei Hinsicht einfacher gewesen [mit einem Investor], aber ich denke, an diesem Punkt waren wir hartnäckig: Wir mussten wirklich versuchen, das selbst in die Hand zu nehmen! Und wissen Sie was? Es hat nicht nur funktioniert, es hat alle unsere Erwartungen übertroffen!“

IO Interactive ist also schlussendlich stark geblieben und konnte sich behaupten. Nach den jüngsten Erfolgen ist das Studio sehr wahrscheinlich auch erstmal nicht mehr in Geldnot.

Wie gefällt euch die Hitman-Reihe?

25 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. pavogear 4500 XP Beginner Level 2 | 09.04.2021 - 11:31 Uhr

    Ich kam erst später zu Hitman, erstmal in der HD Xbox 360 Auflage und später dann auch Hitman Absolution, ich war sehr Begeistert von den Spielen, vorallem Absolution hat mir sehr gefallen.

    Nun hol ich die aktuelle Teile nach Hitman 1-3, muss aber leider sagen, das mich der 1 Teil vom neuem Hitman nicht so in den Bann gezogen hat 🙄.

    Mir fehlt einfach die Unterhaltung und vorallem die Spannung und das gewisse etwas an den neuem Hitman.

    Es gibt so viele möglichkeiten die Missionsziele zu erledigen, aber irgendwie, bekomme ich nur das, mehr nicht. Missionsziele erledigen und das wars, keine kniffligen, Rätsel, oder packende Storyline in den Missionen.

    Ich kann deshalb schon etwas nachvollziehen, weshalb die marke Hitman da ihre Schwierigkeiten hat.

    Mich würde es interessieren, ob das auch so andere sehen wie ich, sind einige von euch auch von den neuen Hitman Spielen enttäuscht? 2-3 muss ich auch noch nachholen, aber ich gehe davon aus das sich nicht allzuviel geändert hat 👀

    0
    • Core2TOM 920 XP Neuling | 09.04.2021 - 12:28 Uhr

      Die Story ist an der Oberfläche leider relativ schwach, ja. Aber das sollte auch nicht der Hauptgrund sein warum man Hitman spielt. Die aktuelle Hitman WOA Trilogy übertrifft in Sachen Gameplay alle seine Vorgänger um Welten und bleibt dabei dem selben Konzept der letzten 21 Jahre treu. Die „kniffeligen Rätsel“ liegen nach wie vor im Gameplay und Herausforderungen, die das Spiel bietet bzw. die man sich selbst setzt. Ballert man einfach stumpf alles nieder, hat das Spiel keinen wirklichen Reiz. Versucht man es sich allerdings so schwer wie möglich zu machen (5 Sterne, keine Verkleidungen, keine Ausrüstung mitnehmen etc.) bekommt man eins der besten Stealth Spiele überhaupt, mit extrem hohem Wiederspielwert. Es kommt nur auf die persönliche Spielweise an.

      0
      • pavogear 4500 XP Beginner Level 2 | 10.04.2021 - 14:30 Uhr

        Danke für dein Feedback.

        Mein erstes Stelath Game, liegt mitterlerweile bis zu über 20 Jahre zurück.
        Also kann ich mit gutem gewissen sagen, das es nicht an mangelnden interesse an Stealth Games liegt. Und das Spielkonzept von Hitman kenne ich, mir ist schon bewusst, dass das sinnlose herumballern nicht der sinn und zweck von dem Spiel ist.

        Mir fehlt da einfach da der Reiz und löst bei mir kein wow effekt heraus, beim ersten Teil, habe ich bereits alle Missionen auf Lautlosen Killer mit Anzugspflicht, Klavierseite erledigt.

        Man kann dem Spiel auch noch so viel Spielmöglichkeiten geben, aber die Kunst daran ist, etwas spannendes und Aufregendes in das Spiel einzubringen.
        Ich bin ein Spieler der gerne das Spiel zu 100% durchspielt, aber wenn man so viel Zeit investieren muss, da geht mir dabei die Lust aus und Spiele lieber weiter an anderen Games. Das Problem, liegt ja derzeit auch, an den grossen Openworld Games, mit der Zeit wird es einfach zu gross in die Länge gezogen und langweilig.

        Entwickeln ist ja die eine Sache, aber ohne ein grossartiges Drehbuch, Story wird es nie ein besseres Spiel. Natürlich ist es je nach Spiel abhängig, bei einem Fighting Game, brauchts das ja nicht.

        Aber trotzdem danke für deine Meinung dazu

        0
  2. DocPhab 6455 XP Beginner Level 3 | 09.04.2021 - 11:33 Uhr

    Auf James Bond bin ich mega gespannt. Hitman darf gerne mal 4 Jahre pausieren.

    2
  3. CHR!5TOPH3R 1720 XP Beginner Level 1 | 09.04.2021 - 11:34 Uhr

    Freu mich über ihren Erfolg, und zur Belohnung gibts für alle ein James Bond-Reboot 😀

    0
  4. Lysander 15740 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 09.04.2021 - 11:49 Uhr

    Hitman ist zwar nicht mein Spiel, aber ich gönne dem Studio den Erfolg!

    0
  5. Strangebrick369 10520 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 09.04.2021 - 11:52 Uhr

    Solche Blicke hinter die Kulissen bei Studios und Publishern sind immer sehr interessant – danke dafür! 👍

    0
  6. ozeanmartin 25320 XP Nasenbohrer Level 3 | 09.04.2021 - 12:12 Uhr

    mein bestes hitman war hitman absolution,war das geil!ich finde die neueren teile nicht mehr so gut,vor allem dieses episodenform nervt,glaube der erste hatte beim start 5 episoden(level)und der zweite bestand aus teilen des ersten+paar neue,glaube ich!

    0

Hinterlasse eine Antwort