Jericho: Jericho im Test!

Clive Barker, einer der bekanntesten Horrorschöpfer unserer Zeit, ist ein wahres Multitalent. Er betätigt sich als Autor, Regisseur und Zeichner zugleich und schuf so beispielsweise seine unvergessene Figur Hellraiser. 2001 wagte sich Barker erstmals…

Clive Barker, einer der bekanntesten Horrorschöpfer unserer Zeit, ist ein wahres Multitalent. Er betätigt sich als Autor, Regisseur und Zeichner zugleich und schuf so beispielsweise seine unvergessene Figur Hellraiser. 2001 wagte sich Barker erstmals auch an ein Computerspiel heran und erreichte mit Undying einen Achtungserfolg bei den Kritikern, ohne jedoch mit guten Verkaufszahlen zu glänzen. Diesmal scheint sich der Spieß jedoch umzudrehen, während die Absatzzahlen weltweit recht ordentlich sind, verliert die Presse nur selten gute Worte über sein zweites Projekt Jericho. Ob Jericho wirklich so schlecht ist, wie sein Ruf, erfahrt ihr in unserem Review.

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. shadow blade 47 | 05.01.2008 - 19:33 Uhr

    ICh persöhnlich fand das Spiel überhaupt nicht schwer. Selbst auf dem höchsten schwierigkeitsgrad ist es meiner Meinung nach nicht wirklich schwer, auser der Kampf mit dem Erstgeborenen nach dem Babylonlevel, der ist extrem schwer.

    0

Hinterlasse eine Antwort