Kaze and the Wild Masks: Xbox One Demo veröffentlicht

Kaze and the Wild Masks hüpft auf Nintendo Switch, PS4 und Xbox One.

Heute geben SOEDESCO und das Entwicklerstudio PixelHive bekannt, dass der von den 90ern inspirierte Plattformer Kaze and the Wild Masks auf Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One und Steam veröffentlicht wird.

Der Plattformer im Pixelstil hüpft mit einer digitalen und physischen Version in die Stores. Während des Xbox One Summer Game Fest bis zum 27. Juli ist eine Demo für Xbox One verfügbar.

André Schaan, CEO des brasilianischen Entwicklerstudios PixelHive, ist begeistert, dass sein Spiel für die Konsole veröffentlicht wird.

„Schon seit den frühen Entwicklungsphasen haben wir immer eine Konsolenversion des Spiels im Kopf gehabt. Kaze and the Wild Masks umfasst alle klassischen Plattformer-Elemente der 90er und wir glauben, dass sowohl die Steam- als auch die Konsolenversionen das Spiel auf ihre eigene Art und Weise wahrhaftig ergänzen werden. Wir können es kaum erwarten, nostalgisches Gameplay im modernen Look auf die Konsolen von heute zu bringen.“

Mit von Hand animierten Pixel-Art-Grafiken, klassischer Side-Scrolling-Action und einem stürmischen Hasen als Protagonisten versetzt Kaze and the Wild Masks die Spieler zurück in die 90er Jahre, in denen Tiere mit Schwung den Tag beherrschten.

Neben dem Laufen und Springen können sich die Spieler Masken aneignen und die Mächte der Masken nutzen, um besondere Fähigkeiten wie Fliegen in der Luft und Schwimmen unter Wasser auszuüben.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. KeksDoseAXB 37145 XP Bobby Car Raser | 20.07.2020 - 17:39 Uhr

    Muss meinen Kommentar aus den Screenshots direkt nochmal wiederholen. Endlich mal keine Pixelkotzgrafik, sondern schön gezeichnete Sprites und Hintergründe. SO muss ein 2D-Plattformer heute aussehen. Demo wird auf jeden Fall angezockt und das Game kommt schon mal auf die Wishlist. ?

    2
  2. Kenty 42945 XP Hooligan Schubser | 20.07.2020 - 17:50 Uhr

    Habe eben mal die ersten 4 Levels von der Demo gespielt. Kaze macht einen ziemlich guten Eindruck, und man sieht auch, dass sich die Entwickler bei dem Spiel Mühe gegeben haben. Irgendwie sieht es aus wie vom Mega Drive. Die Spielmechaniken sind auch nett: Man kann mit den Ohren ein bischen das Fallen verlangsamen, attackieren und nicht zuletzt an Lianen langklettern, wie das bei augmentierten Hasenohren auch zu erwarten ist ? Es gibt auch versteckte Level, in denen man Kristalle sammeln kann.

    Alles in allem macht es einen sehr guten ersten Eindruck. Kommt bei mir auch auf die Wishlist.

    1

Hinterlasse eine Antwort