Killing Floor 2: Kostenpflichtige Waffen-DLCs werden eingeführt

Um die Zukunft von Killing Floor 2 zu gewährleisten, werden bald kostenpflichtige Waffen-DLCs angeboten.

Entwickler Tripwire Interactive hat auf der Steam-Seite zu Killing Floor 2 über Änderungen im Spiel informiert. Um das Spiel in Zukunft am Leben halten zu können, musste man sich zwischen zwei Wegen entscheiden: entweder den Umfang für Updates reduzieren oder neue Wege finden, um das Spiel zu finanzieren.

Daher habe man sich entschieden mit dem nächsten Update einen kostenpflichtigen Waffen-DLC für $9,99 anzubieten. Der DLC wird neue Waffen enthalten sowie 5 einzigartige Skins.

Tripwire versichert, dass die Waffen keine Vorteile gegenüber den kostenlosen haben. Pay-to-Win sei also nicht gegeben. Vielmehr wurden diese neuen Waffen designt, um neue Spielerfahrungen zu schaffen und eine Lücke im Arsenal zu füllen. Die Premium-Waffen können, wie bisher auch die kostenlosen, im Multiplayer mit anderen geteilt werden. Wenn also ein Spieler mit dem DLC auf einem Server spielt, haben alle anderen Mitspieler ebenfalls Zugriff darauf.

In Zukunft sollen aber auch neue, kostenlosen Typen für bereits existierende Waffen angeboten werden, um allen Spielern eine neue Erfahrung bieten zu können. In den kommen Tagen soll es dazu weitere Informationen geben.

Was das bisher existierende Ökosystem „Zedconomy“ und dem System mit Kisten und Schlüsseln betrifft, so zieht man potenzielle Änderungen in Betracht, die aber noch nicht mit dem Herbst Update kommen werden.

Waffen-DLCs sollen die einzigen kostenpflichtigen DLCs für Killing Floor 2 sein. Karten, Modi usw. werden auch weiterhin kostenlos sein.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. zockerhans72 3740 XP Beginner Level 2 | 13.08.2019 - 13:38 Uhr

    Naja ob man das so glauben kann? Meist fängt es so an und dann merkt man oh es läuft nicht, dann kommen noch andere kostenpflichtige Sachen dazu. Naja ich kann’s abwarten.

    0
  2. snickstick 164655 XP First Star Silber | 13.08.2019 - 13:46 Uhr

    Ich verstehe den Ansatz den die Entwickler haben, nur nen Game verkaufen reicht mirlerweile nicht mehr aus, ausser es hat eine Qualität wie The Witcher.
    Aber wenn man das nicht hat dann muss mand amit Geld verdienen. Gut finde ich das es eine Art Sharing gibt aber leider befürchte ich das dies der Anfang vom Ende des games sein wird…

    0
  3. BigMac960906 10115 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 13.08.2019 - 14:18 Uhr

    Ich liebe KillingFloor. Und in Anbetracht der Tatsache, wie viel die Entwickler schon für Content rausgehauen haben, finde ich es in Ordnung. Die Updates müssen ja auch irgendwie bezahlt werden

    0
  4. Ash2X 133940 XP Elite-at-Arms Silber | 13.08.2019 - 15:02 Uhr

    Ich mag das Spiel auch – wirklich.Allerdings haben sie wohl die schlechteste und unmotivierenste Freischaltmechanik von Extras fast aller Spiele in dem Bereich.Dementsprechend lässt die Motivation auch ab einem gewissen Punkt auch schlagartig nach.
    Die Karten waren echt nett,aber alles was darüber hinausgeht muss man bezalen und das bei Preisen jenseits von Gut und Böse.Ich hab schon ewig gespielt und die Anzahl der freigespielten Objekte ist einstellig und man wird immer wieder auf die kostenpflichtigen Items gestoßen als wäre es ein F2P-Spiel das nur auf die Art Geld bekommt und kein Bonus.

    2
    • Ash2X 133940 XP Elite-at-Arms Silber | 14.08.2019 - 11:06 Uhr

      Ist,wenn du auf Coop-Shooter stehst, im Deal auf jeden Fall einen Blick wert.Absolut solider Metzler in allen Punkten…nur das „Fortschrittssystem“ ist ein bisschen blöd gelungen.Für einige spaßige Stunden reichts aber allemal.

      0
      • Pantherbuch1980 0 XP Neuling | 14.08.2019 - 11:08 Uhr

        Danke für die Info. Habe mich natürlich auch selbst schlau gemacht. Kann man mal reinschnuppern.🙂

        0

Hinterlasse eine Antwort