Kinect: Neues Patent: Plant Microsoft Überwachung von Spielern?

Microsoft reichte ein neues Patent ein, in dem es grob gesagt um die Überwachung von Spielern geht. Das System kann sowohl auf Kinect als auch auf Webcams und Kameras in Smartphones sowie Tablets ausgedehnt werden. Die Software …

Microsoft reichte ein neues Patent ein, in dem es grob gesagt um die Überwachung von Spielern geht. Das System kann sowohl auf Kinect als auch auf Webcams und Kameras in Smartphones sowie Tablets ausgedehnt werden. Die Software erfasst alle vor dem Bildschirm sitzenden Personen und kann sämtliche Lebewesen, darunter also auch Tiere, ausmachen.

Mit diesem System will Microsoft anscheinend künftig mehr Geld für das Schauen von Filmen und Co. einnehmen. Leiht man sich etwa online einen Film und verfügt demnach über die entsprechenden Rechte, so analysiert die Software, wie viele Personen den Film schauen. Sind es zu viele, stoppt das System die Wiedergabe und fordert den Besitzer zur Handlung auf.

Für weitere Personen muss entweder mehr gezahlt werden oder sie müssen gehen. Also im Grunde ein ähnliches Modell wie im Kino, wo man pro Person oder für eine bestimmte Anzahl an Leuten zahlt. Bei mehr Personen muss man daher auch mehr zahlen.

Darüber hinaus soll das System auch das Alter der Personen bestimmen können, wodurch beispielsweise Alterseinstufungen für Filme eingehalten werden und die Wiedergabe nicht beginnt, wenn sich ein Kind einen Erwachsenenfilm mit anschauen möchte. Das System ist also vielseitig einsetzbar. Allerdings muss wie immer betont werden, dass ein Patent nicht zwangsweise bedeutet, dass es auch umgesetzt wird.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Robilein 390645 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 08.11.2012 - 09:16 Uhr

    Ist doch lächerlich. Noch ein grund mehr warum die aktuelle Konsolengeneration meine letzte ist. Diese bevormundung ist doch der Wahnsinn. Egal ich kaufe sowieso meine DVD´s im Laden, dan muss nieman extra zahlen wenn ich mit ihm den Film schaue. Ne also solche Sachen bringen mich echt zur weißglut. Nicht mit mir. Also natürlich nur wenn´s wirklich erscheint.

    0
  2. Redblade Sama 29265 XP Nasenbohrer Level 4 | 08.11.2012 - 10:17 Uhr

    So ein Quark!
    Zum einen dürfen ausgeliehene Filme von vielen Leuten geguckt werden, da ist ja nur entscheidend, das man kein Geld dafür verlangt. Ob die Anzahl der Gucker begrenzt ist weiß ich so nicht, aber wenn dann bezieht sich das wohl eher auf Grußßen über 20 Leuten. Außerdem sind die Preise bei Zune eh zu hoch.
    Zum anderen frage ich mich wonach die bei der Altersfrage gehen wollen. Denn bei den Filmen gibts es ja nur Altersempfehlungen! Das System wäre vielleicht nützlich, wenn sich ein kleines Kind "Saw" angucken möchte und es geht nicht. Aber viel häufiger wird es wohl der Fall sein, das ich mit meinem Kind einen Film angucken möchte, der für geringfügig ältere Kinder ist, was innerhalb des Rahmens meiner elterlichen Autorität ist.

    0
  3. Redblade Sama 29265 XP Nasenbohrer Level 4 | 08.11.2012 - 10:20 Uhr

    PS:
    Die Bevormundung und Bespitzelung würde dann auch ein ganz anderes Ausmaß annehmen.
    Zumal ich glaube, das es zumindest in Deutschland nicht dazu kommen wird, da es ein Angriff auf die Privatsphäre wäre und mit wem ich einen Film gucken darf auch niemanden interessieren.

    0
  4. Muehle74 44805 XP Hooligan Schubser | 08.11.2012 - 10:33 Uhr

    ist in Deutschland sowieso nicht umsetzbar. Also keine Panik. Das Patent wird angemeldet und ist vielleicht ja mal irgendwann für was nützlich. Aber bestimmt nicht für die angesprochenen Beispiele. Zumindest vorerst nicht …

    0
  5. Summtrulli 1240 XP Beginner Level 1 | 08.11.2012 - 10:35 Uhr

    dann stöpsel ich mein Kinect doch einfach aus bevor ich den Film starte ^^ wo ist das problem ? Kinect ist eh deaktiviert solange ich es nicht brauche…

    0
  6. Jerry9000 0 XP Neuling | 08.11.2012 - 18:45 Uhr

    Das mag zwar vielleicht nie so umgesetzt werden, aber die Idee der Wohnzimmerüberwachung alleine ist so verwerflich, dass man sich vor Microsoft-Produkten in Zukunft vielleicht lieber fern halten sollte. Für mich gibt es nun einen weiteren Grund, warum es heißt: kEinect für mich! Falls mit der nächsten XBox irgendein Kamera-Sensor mitgeliefert wird, steige ich endgültig auf Sony und/oder Nintendo um!!!

    0
  7. Holzkohlen666 0 XP Neuling | 09.11.2012 - 15:24 Uhr

    Und es wird wohl niemand auf die Idee kommen die Linse zu verdecken oder wie Summtrulli bereits meinte: einfach Kinect ausstöpseln?
    Naja, der dumme Endkunde muss drunter leider^^
    Nur gut, dass ich meine Kinect schön vor einer halben Ewigkeit wieder verschärbelt habe 😀

    0

Hinterlasse eine Antwort