LIMBO: Spielentwickler Playdead kauft sich selbst

Der Spielentwickler Playdead, der mit der Xbox 360 Version von LIMBO für reichlich Aufsehen sorgte, hat die Anteile von seinen Investoren zurückgekauft. Seinerzeit suchte das Unternehmen noch weitere Firmen, die sich beteiligten…

Der Spielentwickler Playdead, der mit der Xbox 360 Version von LIMBO für reichlich Aufsehen sorgte, hat die Anteile von seinen Investoren zurückgekauft. Seinerzeit suchte das Unternehmen noch weitere Firmen, die sich beteiligten und nun ist dank des großartigen Erfolgs der Entwickler nicht mehr auf finanzielle angewiesen. Um weiterhin vollständig unabhängig zu sein, hat sich Playdead nun wieder die 100% der Rechte an dem eigenen Unternehmen gesichert.

Das nächste Spiel der Playdead Macher soll schon seit vielen Jahren in Entwicklung sein und erstmals auf der E3-2012 vorgestellt werden. Wir sind sehr gespannt mit was uns das Team diesmal überraschen wird.

18 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Fels Katana21 10 XP Neuling | 01.09.2011 - 12:46 Uhr

    so ist´s recht hoffentlich kann er sich dann auch leisten das game zu nem fairen preis anzubieten denn,LIMBO is hammer aber zu teuer für ein drei stunden game

    0
  2. St1nktier 0 XP Neuling | 01.09.2011 - 18:53 Uhr

    Limbo war ja schon richtig gut, hoffentlich wird das nächste ein noch bessere Vollpreistitel.

    0
  3. Kassandra Stark 0 XP Neuling | 03.09.2011 - 16:12 Uhr

    Immer schön, wenn der Erfinder auch Eigentümer bleibt und es nicht alà Far Cry zu irgendjemand anderen geht, der die Marke dann vergewaltigt.

    0
  4. BioshokerX360 | 03.09.2011 - 21:12 Uhr

    Schön für sie, da bin ich dann auf ihr nächstes Projekt gespannt.

    0

Hinterlasse eine Antwort