Marvel’s Avengers: Schurkensektoren, SHIELD-Bunker, AIM-Geheimlabor und Mega-Hives vorgestellt

Square Enix stellt zu Marvel’s Avengers Schurkensektoren, SHIELD-Bunker, das AIM-Geheimlabor und Mega-Hives vor.

Square Enix hat den dritten digitalen Marvel’s Avengers War Table Stream veröffentlicht, der einen neuen detaillierten Einblick in das Spiel gibt, das am 4. September auf PlayStation 4, Xbox One, PC und Stadia erscheint.

Zunächst erhielten alle Zuschauer, die den Marvel’s Avengers War Table live über den Kanal PlayAvengers.com verfolgten, erstmals Einblick in die täglichen und wöchentlichen Missionen des Spiels sowie zu vier neuen hochstufigen Missionstypen, denen sie in der Avengers-Initiative begegnen werden: Schurkensektoren, SHIELD-Bunker, das AIM-Geheimlabor und Mega-Hives.

Schurkensektoren sind Spezialmissionen mit epischen Showdowns gegen mächtige Bosse, die die Spieler immer wieder spielen können, wenn sie sich dem maximalen Level des Spiels von 150 nähern. Dagegen handelt es sich bei SHIELD-Bunkern um Fundgruben voller Ressourcen, Waffen und Geheimnisse, die entdeckt und geöffnet werden müssen.

Spieler, die ihr Können auf die Probe stellen wollen, werden sich darauf freuen, mit drei Freunden das AIM-Geheimlabor in Angriff zu nehmen, eine Mission, die erst nach Erreichen der höchsten Stufe des Spiels verfügbar wird. Das AIM-Geheimlabor ist nur einmal pro Woche zugänglich und endet in einem gewaltigen Bosskampf, der davon beeinflusst wird, wie gut die Teams der Spieler sich im Verlauf der Mission geschlagen haben.

Mega-Hives fordern den kompletten Superhelden-Kader der Spieler heraus, denn sie müssen sich bei einem Spießrutenlauf durch mehrere Etagen voll mit Gegnern nach unten kämpfen. Je weiter sie nach unten vordringen, desto höher der Schwierigkeitsgrad, und wenn alle Helden besiegt wurden, müssen die Spieler wieder ganz von vorne beginnen.

Der Marvel’s Avengers War Table hat außerdem eine neue Heldin vorgestellt, die nach dem Start des Spiels im Rahmen der Avengers-Initiative erscheinen wird: Kate Bishop. Kates Operation “AIM im Visier” startet Ende Oktober und hat einen neuen Schurken und ein neues Geheimnis im Gepäck. Bishop, deren Mentor Clint Barton ist, verfügt über eigene Heldenfähigkeiten und Takedowns, die nur eine olympiareife Turnerin und Bogenschützin wie Kate meistern kann.

Kate Bishop wird die erste Heldin sein, die nach dem Start am 4. September zu Marvel’s Avengers stößt. Die Story von “AIM im Visier” setzt kurz nach dem Abschluss der “Zusammenführung”-Kampagne ein und stellt lediglich die erste Hälfte der zweiteiligen Hawkeye-Story dar. Clint Bartons Hawkeye übernimmt dann im November die Bühne, um das Double-Feature zu beenden und wiederum das folgende Kapitel einzuleiten.

13 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. AngryVideoGameNerd 100095 XP Profi User | 03.09.2020 - 11:07 Uhr

    Gibt es schon erste Reviews zu dem game? Es fühlt sich leider zu sehr nach Anthem an vom game aufbau her daher bin ich nach wie vor sehr sehr skeptisch.

    0
    • Sir Danistar 80505 XP Untouchable Star 1 | 03.09.2020 - 11:16 Uhr

      Gibt schon erste Eindrücke die sich in folgende Richtung bewegen: Singleplayer überraschend gut, aber Multiplayer, Gameplay und Leveldesign generisch und durchschnittlich. Außerdem dumme KI, daher eher mit Freunden spielen.

      Ich persönlich würde noch auf weitere Reviews und Langzeit/Endgame Eindrücke warten. Und wenn man sich ne Series X zum Launch gönnt dann sowieso auf die Version warten.

      2
    • Septherra 8940 XP Beginner Level 4 | 03.09.2020 - 11:17 Uhr

      Es hat 0 mit Anthem zu tun. Soviel kann ich dich mal beruhigen. Die Story ist geil inszeniert und das Gameplay ist auch nicht zu vergleichen. Square hat da echt ein sehr geiles Game auf den Markt geworfen. Und ich war sehr skeptisch nach der Beta. Wurde aber zum Glück nicht enttäuscht. Einmal im Game vertieft will man kaum noch aufhören

      0
    • Yago 7140 XP Beginner Level 3 | 03.09.2020 - 11:48 Uhr

      Bei der Beta war ich nicht überzeugt und wollte es nicht holen aber nun habe ich es seit gestern und finde es super. Bin noch ziemlich am Anfang. Aber ein guter Freund ist weiter und hat es mir gut beschrieben wie es wird.

      Es ist wohl 1 zu 1 destiny, mit den Fraktionen, den Missionen und so, und das ist ja gar nicht so schlecht, fand Destiny ziemlich gut und wenn Avengers da mithalten kann, ist das positiv.

      Ich gehe da einfach mal positiv ran und sehe dann in den nächsten Tagen, wie es mir dann gefällt.

      Alle die sich das Spiel holen oder schon haben, wünsche ich viel Spaß 💪😊

      1
  2. Septherra 8940 XP Beginner Level 4 | 03.09.2020 - 11:14 Uhr

    Wer das Game mit Anthem vergleicht hat eines der beiden wahrscheinlich noch nicht wirklich gezockt. Es ist und bleibt mein Highlight 2020! Super Story und geiles Gameplay! Mit Anthem hat das Game mal sowas von nichts zu tun. Und ich habe Anthem Wochen lang gesuchtet.

    1
    • AngryVideoGameNerd 100095 XP Profi User | 03.09.2020 - 15:03 Uhr

      Der Anthem Beitrag war auch weniger ein vergleich zum direkten gameplay sondern eher mit dem bisher ziemlich nutzlosen lootsystem und oder dem möglicherweise zu kurz geratenem content. Und die damit einher gehende Enttäuschung. Weil ich in den letzten jahren schon so viele service games lauter Vorfreude und hype gekauft bzw gespielt habe nur um dann voll enttäuscht zu werden. Und um ehrlich zu sein war Destiny 1 einer der größten Enttäuschungen daher ist der Vergleich mit destiny für mich nicht unbedingt positiv. Wozu ich aber sagen muss das ich es nach year one auch nicht mehr gespielt habe genau so wie teil 2 daher weiss ich nicht genau wie gut oder schlecht sie seitdem geworden sind.
      Daher meinte ich das es sich ein wenig wie der anfsng con anthem anfühlt der dann immer dünner wurde je weiter man spielte. Also eher eine befürchtung.

      0
      • Septherra 8940 XP Beginner Level 4 | 03.09.2020 - 17:16 Uhr

        Kann dich beruhigen. Es ist schon alleine vom der Story viel besser als das belanglose Anthem! Ich habe auch mit solchen Service Games mein Problem aber Marvel hat mich einfach total abgeholt. Content ist mehr als genug da und die Story ist länger als man denkt. Spiele jetzt seit 3 Tagen und das nicht wenig und bin bei ca 20%
        Ich finde man muss es echt gespielt haben um überhaupt was dazu sagen zu können. Uns macht es einfach Spaß im koop aber auch das alleine zocken in der Story macht einfach Spaß und Lust auf mehr. Für mich schwer den Controller weg zu legen weil die eine Mission noch usw. Der Loot ist jetzt schon viel besser als es bei Anthem jemals war 😉 Marvel Avengers ist mein Highlight und das hätte ich vor 1 Woche selber nicht glauben können

        0
        • AngryVideoGameNerd 100095 XP Profi User | 03.09.2020 - 18:26 Uhr

          In der tat sehr beruhigend zu hören. Denn muss ich dem game eigentlich noch ne chance geben. Story technisch war ich jetzt garnicht mal so besorgt. Marvel storys sind halt marvel storys danit bin ich vertraut. Black widdows hässliches gesicht haben sie aber nicht mehr geändert oder? Ich hab kein Problem mit dem comic aussehen oder das es nicht die aus dem film sind warum auch… aber baah sie ist einfach hässlich 😅

          0
  3. MARVEL 21340 XP Nasenbohrer Level 1 | 03.09.2020 - 12:12 Uhr

    Dank der Spider-Man-Geschichte und den mittelmäßigen bis negativen Previews hoffe ich irgendwie auf einen dicken Flop. 😛
    Vielleicht irgendwann mal für ’nen Zwanni auf der PS5… vielleicht!

    0
  4. ibims 9155 XP Beginner Level 4 | 03.09.2020 - 12:16 Uhr

    Hmm, der anthem Vergleich ist gar nicht mal soooo verkehrt, aber falsch assoziiert.
    Was es mit anthem gemeinsam hat :
    – die Story rei ht nicht bis endlevel vermutlich (bin erst bei der haelfte und erst lvl 8)
    – jeder char muss einzeln gelevelt werden und einzeln ausgerüstet.

    Gut damit man was zu tun, aber auch nervig weil alles einzeln getan werden muss.

    Ob das jetzt im endgame so prickelnd ist sei mal dahingestellt.

    Vorteil gegenüber destiny, division oder auch anthem ist aber das man seinen char deutlich individueller entwickeln kann und dank sammelobjekte etwas mehr Power verleihen, was dann aber für alle gilt.

    Nachteil ist leider die abwechslungsarmut 🙁
    Grade wenn man mal so die eine oder andere nebenmission macht fällt einem recht schnell auf das die rämlichkeiten von aim sich doch immer ziemlich gleichen und zum Teil komplett identisch sind.
    Gut, auf der einen Seite durchaus logisch, wer baut schon Stützpunkte die alle anders aussehen, andererseits aber auch öde eintönig 🙁

    Story hingegen macht durchau fum

    0

Hinterlasse eine Antwort