Marvel’s Avengers: Superheldenspiel soll durch neue Inhalte die Kurve kriegen

Square Enix möchte den schwachen Start von Marvel’s Avengers durch reichlich neue Inhalte ausgleichen.

Das Marvel’s Avengers für Publisher Square Enix kein großer Erfolg war, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Der Live-Service-Titel soll sogar der Hauptgrund für einen Verlust von 62 Millionen US-Dollar des Unternehmens im letzten Geschäftsjahr gewesen sein.

Einer der Hauptkritikpunkte des Titels war der Mangel einer konstanten Versorgung mit neuen Inhalten.

Im jüngsten Finanzbericht von Square Enix gab nun Präsident Yosuke Matsude Einblick in die Pläne des Unternehmens bezüglich der Zukunft des Superheldenspiels. Ihm zufolge werde man versuchen die schwachen Startverkäufe durch reichlich zusätzliche Inhalte auszugleichen.

Diese sollen im Verlauf der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres, welches am 31. März 2021 endet, veröffentlicht werden. Bereits bekannt ist die am 8. Dezember erscheinende Erweiterung mit Kate Bishop als spielbarem Charakter sowie einem neuen Story-Kapitel.

28 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ash2X 197000 XP Grub Killer Master | 30.11.2020 - 12:15 Uhr

    Es ist ein Brawler von dem ich auch nicht erwarte etwas anderes zu sein und genau deshalb bezahle ich dafür maximal 20€ und auch erst wenn die Series X-Version in Sicht ist.
    Eigentlich nur wegen dem Storymodus.

    1
  2. Sallgood Man 21000 XP Nasenbohrer Level 1 | 30.11.2020 - 12:47 Uhr

    Und es stirbt den langsamen Anthem-Tod.

    Leere Versprechen vor dem Release.
    Leere Versprechen nach dem Release.
    Irgendwann immer weniger Äußerungen.
    Dann in die ewigen „Hätte mal was werden können“-Jagdgründe.

    0
    • Hey Iceman 116725 XP Scorpio King Rang 3 | 30.11.2020 - 18:54 Uhr

      Hab ich mir auch gedacht, zuerst groß Bla Bla und dann Versciebung,Verschiebung
      Jetzt wo cyberpunk kommt, dürfen die keine Wunder mehr erwarten das die zahlen steigen werden ,eher das gegenteil.

      0
  3. fr0ntXile 16340 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 30.11.2020 - 13:01 Uhr

    Frage mich wirklich was die sich vorgestellt hatten… ein Spiel als GaaS ausgerichtet, ohne direkt nachlieferbaren Content und dazu noch ein abgelutschtes generisch wirkendes Gameplay samt öden Settings…meine Vermutung geht in den Wahnsinns-Hype für die Marvelfilme, mal eben eine Lizenz kaufen und schon läufts…
    Derzeit reißt das Spiel größere und immer mehr Löcher in Square Enix‘ Kasse, als Hulk Krater in den Asphalt!!!

    0
  4. Don98 5240 XP Beginner Level 3 | 30.11.2020 - 13:10 Uhr

    der Name „Marvel“ und die (leeren) Versprechungen haben mich hier nicht zum Kauf verleitet, war anscheinend eine gute Entscheidung..

    1
  5. SolidBayer 3780 XP Beginner Level 2 | 30.11.2020 - 13:42 Uhr

    Ich persönlich empfinde Game as a Service als richtigen Schund. In der Theorie wärs evtl nicht schlecht, aber dafür muss auch ständig neuer Inhalt kommen. Das kann ja auf Dauer nicht funktionieren. Und skins oder was in der Art hält bestimmt nur die wenigsten bei Laune.

    Da finde ich den Weg von Monster Hunter World sehr viel besser. Das ist ein besseres Service-Spiel obwohl es von Capcom nicht einmal als solches behandelt wird.

    Es gab immer wieder kostenlose Monster, Events und Waffen. Für die, die mehr wollten gab’s für einen angemessenen Preis ein sehr großes Addon. Somit sind alle glücklich.

    1
  6. Brokenhead 63660 XP Romper Stomper | 30.11.2020 - 14:32 Uhr

    Ich mag den kern des games nicht, da müssten sie das ganze spiel umwerfen… inhalt ist nicht das problem sondern das gameplay

    1
  7. Ghostyrix 25240 XP Nasenbohrer Level 3 | 30.11.2020 - 15:31 Uhr

    Vielleicht würde es helfen, es auf f2p zu stellen oder es spült noch mal etwas Kohle in die Kasse, bevor es abgestellt wird.

    Wahrscheinlich wird es aber alles nichts helfen und wird einfach dicht gemacht?

    1
  8. Tiranon 44265 XP Hooligan Schubser | 30.11.2020 - 16:01 Uhr

    also ich glaube auch nicht mehr dran dass das wirklich nochmal was wird.

    0

Hinterlasse eine Antwort