Mass Effect Legendary Edition: Entwickler erklärt Anpassungen an Liaras Charakterdesign

Laut BioWare wurde das Erscheinungsbild von Liara T’Soni so angepasst, dass es ihr charakterliche Entwicklung während der Trilogie widerspiegelt.

Auch wenn es sich bei Mass Effect: Legendary Edition eher um ein Remaster als ein Remake handelt, wurden seitens Entwickler BioWare einige visuelle und spielerische Änderungen vorgenommen. Auf das optische Erscheinungsbild von Shepards Crewmitgliedern wurde dabei ein besonderes Augenmerk gelegt.

In einem kürzlich abgehaltenen Interview mit Game Informer sprach Environment and Character Director Kevin Meek über die Arbeit, die BioWare in jedem Spiel der remasterten Trilogie in das Charaktermodell der bei Fans sehr beliebten Liara T’Soni gesteckt hat, und darüber, wie ihr Äußeres im Einklang mit ihrer charakterlichen Entwicklung steht und diese widerspiegelt:

„Es wäre wirklich einfach gewesen, die Ära aus dem dritten Spiel einfach in Mass Effect 1 zu kopieren und einzufügen, aber Liara Charakter durchläuft eine umfangreiche Entwicklung. In ME1 ist Liara nur diese rehäugige Figur, die ihre medizinische Uniform oder was auch immer trägt, aber als sie Mass Effect 3 erreicht, ist sie wirklich mächtig und selbstbewusst. Weißt du, der Shadow Broker DLC? Das war riesig. Aus diesem Grund wäre es falsch für uns, ihr Mass Effect 3-Gesicht zu nehmen und es einfach zu übernehmen.“

„Dies sind die Arten von kreativen Entscheidungen, auf die wir achten mussten, damit wir den Kanon nicht beeinflussen. Sicher, die Leute können eine Mod nehmen und sie aussehen lassen, wie sie wollen, aber wir müssen innerhalb der Grenzen dessen leben, was narrativ ihre Erscheinung war. Was vielleicht ursprünglich nur ein Fehler war, oder einfach der Fortschritt und die Verbesserung der Leute im Art-Design als wir zu Mass Effect 3 kamen, und natürlich der Technologiesprung, trugen dazu bei, dass sie ein bisschen mehr Details und ein bisschen mehr Make-up oder was auch immer hatte. Aber diese Veränderungen wurden für sie zum Kanon, und daran müssen wir festhalten.“

Mass Effect: Legendary Edition erscheint am 14. Mai 2021 für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

26 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. jillil1981 540 XP Neuling | 16.02.2021 - 12:29 Uhr

    Mass effct ist für mich einer der besten Reihen die ich kenne und freue mich schon darauf sie noch mal spielen zu können bei den Romanzen habe ich meistens Ashley oder Miranda genommen

    Mass effect andromeda fand ich auch ein tolles Spiel leider wurde dort nicht weiter dran gearbeitet um es vor zu setzen bin aber mal gespannt wo der neue Teil an den sie arbeiten spielt

    Würde mich auch freuen wenn sie sowas wie diese Spiele Zusammenstellung auch mit Dragon age machen würden alle drei Teile mit dlc Besserer Grafik und überarbeiteten Game play

    0
    • ibims 26915 XP Nasenbohrer Level 3 | 16.02.2021 - 16:16 Uhr

      andromeda hat leider zuvioel shitstorm abbekommen was zu viele vom kauf abgehalten halten 🙁
      grade in punkto story war es ja nicht uninteressant, obwohl da hätte mehr sein können und dank fehlender dlc die eingeplant waren als gesamtwerk leider vollkommen unzureichend 🙁
      aber man musste das spiel ja in erster linie wegen seiner charakteranimationen niedermachen und hat es somit im vorfeld schon nen halben todesstoss versetzt.
      irgendwie total widersprücklich wenn man bedenkt das man indiespiele immer noch in den hächsten tönen lobt weil sie ja soooo toll sind und so schleisse aussehen

      0
  2. Robilein 392245 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 16.02.2021 - 13:28 Uhr

    @shdw909 Ja, ab und an gebe ich mir gerne solche Gespräche, einfach lustig. Da kann ich froh sein, das es dieses Feature nicht in Mass Effect gibt, sonst würde er sich weiter an meinem Versagen laben 😂😂😂

    0

Hinterlasse eine Antwort