Mass Effect Legendary Edition: Option für klassische Mako-Steuerung integriert

Die Mass Effect: Legendary Edition bietet euch die Möglichkeit, die verachtete, klassische Mako-Steuerung zu aktivieren.

Der Entwickler BioWare überarbeitet in der Mass Effect: Legendary Edition einige Aspekte der Spielreihe. Als eine der am meisten Verachteten „Funktionen“ des Spiels, ist die Mako-Steuerung nun widerstandsfähiger und leichter zu kontrollieren. Falls ihr aber Gefallen an der alten Steuerungsart hattet, könnt ihr diese in den Einstellungen aktivieren.

Project Director Mac Walters und Environment Director Kevin Meek bestätigten das gegenüber PC Gamer:

„Für die Leute da draußen, die den Schmerz mögen, haben wir die Option gelassen, die Steuerung wieder etwas näher an der Originalsteuerung zu belassen, wenn man das möchte.“

„Sie werden nie einen Konsens dazu bekommen, einige Leute lieben es, einige Leute hassen es“, kommentierte Walters. „Wir machen im Marketing oft einen großen Punkt daraus, aber es ist eine leichtere Angelegenheit, als manche denken. Und das Steuerungsschema ist optional, man kann also hin und her wechseln.“

Eine nette Änderung, die noch nicht hervorgehoben wurde, ist das bessere Zielen bei niedrigeren Winkeln. Früher war es fast unmöglich, etwas zu treffen, das etwa 20 Meter vom Fahrzeug entfernt war. Das soll jetzt aber kein Problem mehr darstellen.

 „Wir vergessen eigentlich, darüber zu sprechen. Alles, was sich nicht weiter als 20 Meter von Ihnen entfernt befand, war fast unmöglich zu verfolgen und zu treffen. Und dann noch Dinge in der Ferne, die sich auf einer anderen Höhe befanden als man selbst, da dachte man nur: ‚Da steht, ich ziele dorthin, aber ich schieße hier runter? Was ist da los?‘ Wenn man das behebt, macht es auch ein bisschen mehr Spaß.“

Auch eine Boost-Funktion für steilere Anstiege wurde hinzugefügt.

„Ob man nun mochte, wie sich der Mako bewegte oder nicht, ich glaube nicht, dass jemand es liebte, es fast über den Hügel zu schaffen, dann die Sprungtasten zu drücken und auf den Rücken zu fallen und einfach nicht mehr hochzukommen.“ Er fügte außerdem hinzu: „Den Mako heute zu spielen im Vergleich zum Mako im Original, vor allem auf dem PC, das ist wie Tag und Nacht. Ich möchte nicht nach jeder Begegnung oder beim Versuch, einen Berg zu erklimmen, auf meine Tastatur und Maus einschlagen.“

Mass Effect: Legendary Edition erscheint am 14. Mai für Xbox One, PlayStation 4 und PC. Im Microsoft Store könnt ihr das Spiel für 69,99 € vorbestellen.

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. zxz eXoDuS zxz 32760 XP Bobby Car Schüler | 08.05.2021 - 18:47 Uhr

    Waaaas ich nin damals super klar gekommen mit der Steuerung. 🤣.
    Aber tolle Option für das Spiel.
    Ich werde allerdings noch warten bin gerade bei Andromeda dabei und werde mich danach evtl. Auf Outriders oder Witcher 3 stürzen.

    0
  2. Tomplifier 7780 XP Beginner Level 4 | 10.05.2021 - 12:58 Uhr

    Für mich waren die Mako-Abschnitte der Grund, es nie wirklich weit gebracht zu haben bei ME1 und somit hatte ich auch nie das Verlangen die anderen Teile zu spielen. Dank EA-Play hab ich aber Andromeda durchgesuchtet, fand es extrem gut. Daher bin ich hier schon sehr interessiert dran.

    0

Hinterlasse eine Antwort