Medal of Honor: Warfighter: 7 Navy SEALS für Geheimnisweitergabe getadelt

Dass die Eigenwerbung gelungen ist, merkt man spätestens dann, wenn man seinen aktuell Titel unter dem Motto „realistischer Militärshooter“ anpreist und das dann das Militär auf den Plan ruft. Doch keine Angst, EA wird nicht…

Dass die Eigenwerbung gelungen ist, merkt man spätestens dann, wenn man seinen aktuell Titel unter dem Motto „realistischer Militärshooter“ anpreist und das dann das Militär auf den Plan ruft. Doch keine Angst, EA wird nicht vom US-Militär überrannt. Vielmehr wurden 7 Navy SEALS, welche Danger Close bei der Produktion von Medal of Honor als Berater zur Seite standen, dafür getadelt, dass sie unter Verschluss befindliche Informationen weitergegeben haben und so gegen den ungeschriebenen Kodex des „schweigsamen Kriegers“ verstoßen hätten.
Die Soldaten befinden sich noch im aktiven Dienst und erwarten derzeit weitere Strafen. Inwieweit diese Maßnahmen jedoch gerechtfertigt sind, ist in Anbetracht des eher mittelmäßigen Titels doch eher fraglich.

Xbox 360 - Medal of Honor: Warfighter - 71 Hits  Xbox 360 - Medal of Honor: Warfighter - 69 Hits

Hier könnt ihr noch einmal nachprüfen, was es mit Medal of Honor Warfighter auf sich hat.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort