Metro 2033: Autor der Buchvorlage kündigt Spielfilm an

Dmitry Glukhovksy kündigt Verfilmung seines Romans Metro 2033 an.

Der russische Autor Dmitry Glukhovksy hat nun offiziell eine Verfilmung seines Romans Metro 2033, der auch die Vorlage für das gleichnamige Videospiel war, angekündigt.

Ein Treffen mit einem Drehbuchautor hat bereits stattgefunden, Glukhovksy wird also nicht selbst am Skript arbeiten. Er wird die Filmemacher jedoch beraten. Drei große Unternehmen sollen an dem Film arbeiten, nachdem eine frühere Kooperation mit Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) nicht zustande kam. Das Studio wollte die Handlung des Films nach Washington, D. C. verlegen, was der Autor ablehnte. Ein weiterer Versuch, die Geschichte zu verfilmen, blieb erfolglos, weil Dmitry Glukhovksy mit dem Drehbuch nicht zufrieden war.

Das Casting für Metro 2033 hat noch nicht begonnen, doch der Schöpfer möchte lieber auf junge und weniger bekannte Schauspieler setzen, anstatt auf große Namen.

„Wenn ihr euch einen Bruce Willis Film anschaut, dann verfolgt ihr die Geschichte von Bruce Willis, nicht die seines Charakters.“

Weiterhin glaubt Dmitry Glukhovksy nicht an ein R-Rating für den Film. Die Romanvorlage war schon eher für ein jugendliches Publikum geeignet, als es bei den Nachfolgegeschichten der Fall war.

Die Dreharbeiten sollen im nächsten Jahr beginnen. Als Startdatum für Metro 2033 wurde der 1. Januar 2022 angegeben, was wohl als Platzhalter angesehen werden kann. Bis dahin könnt ihr euch womöglich schon mit dem nächsten Spiel der Metro-Reihe wieder in die passende Stimmung versetzen.

15 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Robilein 147185 XP Master-at-Arms Gold | 25.08.2019 - 13:19 Uhr

    Lächerliche Idee das MGM das Spiel nach Washington D.C. verlegen wollte. Es geht ja um die russische Metro. Sowas kann man nicht einfach so verlegen. Verstehe da schon die Entscheidung von Dmitry Glukhovksy.

    Wenn die Macher des Films die Atmosphäre der Spiele einfangen können dann könnte es ein nettes Filmchen werden.

    9
    • Kirby 2080 XP Beginner Level 1 | 25.08.2019 - 13:24 Uhr

      Da bin ich ganz bei dir… Das ist aber auch typisch Hollywood… Direkt den Vorschlag machen das es in Amerika spielt.

      0
      • Robilein 147185 XP Master-at-Arms Gold | 25.08.2019 - 13:32 Uhr

        Ich finde auch die Remakes französischer Filme echt mies. Frankreich hat schon ein paar Perlen erbracht. Die amerikanischen Remakes sind einfach schlecht😂

        2
        • Lord Maternus 53420 XP Nachwuchsadmin 6+ | 26.08.2019 - 08:50 Uhr

          Frankreich, Japan, Norwegen … für die breite Masse in den USA muss es scheinbar ein amerikanischer Cast sein und im besten Fall eben auch ein Handlungsort, mit dem sie sich identifizieren können. Für den Durchschnittsamerikaner vollkommen unbekannte ausländische Schauspieler locken wohl eher in Ausnahmefällen ins Kino, ähnlich wie Arthouse-Filme in Deutschland.

          Es wäre sicher möglich gewesen, die Story zu adaptieren, aber ich finde es auch gut, dass der Autor dem nicht zugestimmt hat. Würde ich auch nicht wollen, wenn es meine Geschichte gewesen wäre.

          0
          • Robilein 147185 XP Master-at-Arms Gold | 26.08.2019 - 08:54 Uhr

            Bestes Beispiel. Das Remake von Ghost in the Shell. Ich mag Scarlett Johannson wirklich gerne, aber in so einem Film hat sie eben nichts zu suchen.

            0
  2. BANKSY EMPIRE 17325 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 25.08.2019 - 14:16 Uhr

    Ich zocke derzeit Exodus und es ist einfach nur fantastisch was die Atmosphäre angeht👌

    0
    • Archimedes 169440 XP First Star Onyx | 25.08.2019 - 20:49 Uhr

      Absolut. Hab gerade erst den DLC beendet. Einfach ein geiles Spiel. Hast es mal mit Dolby Atmos daddeln können? Bester Atmos sound den ich je gehört habe

      0
  3. SanVio70 10080 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 25.08.2019 - 14:46 Uhr

    Ja, also ich glaube, so richtig viel haben die US Amerikaner mit den Russen nicht am Hut, dass sie einen Film sehen möchten, der in Moskau spielt. Obwohl es ja z. B. auch mal einen Film namens ‚Gorky Park‘ gab. Andere Zeit vielleicht einfach.

    1
    • Robilein 147185 XP Master-at-Arms Gold | 25.08.2019 - 17:21 Uhr

      Hmmmm kannte den Film nicht. Lee Marvin ist dabei. Mag den Schauspieler.
      Was ich gelesen habe ein spannender Thriller. Mag das Genre. Hab mal die Blu-ray für nen 10er gekauft😂👍
      Den Film gönne ich mir.

      1
      • SanVio70 10080 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 25.08.2019 - 21:27 Uhr

        Genau das ist der Film 👍
        Mit Lee Marvin, William Hurt und Brian Dennehy. Letzterer spielte beim ersten ‚Rambo‘ Teil den Cop. Ist ’solide‘ Unterhaltung. Hab ihn als gut in Erinnerung.
        Viel Spaß beim Gucken. Bei 10 Euro schlag ich vielleicht auch noch mal zu 😅 👍

        1

Hinterlasse eine Antwort